ANZEIGE

Selbstkochen bei Hund mit Ess-/Schlafsucht?

  • Hallo!
    Mein Hund hat bislang immer morgens/mittags eine Portion Trockenfutter bekommen.
    Aber da sie nun krank ist geht sie eigentlich gar nicht mehr spazieren, hat also kaum Bewegung. Zudem hat sie von den Medikamenten jetzt ziemlich viel Hunger und ist den halben Tag damit beschäftigt Hamsterfutter zu klauen oder draußen Zuckerrüben zu fressen, sie sucht regelrecht das Haus nach Fressbarem ab.


    Nun habe ich das Gefühl, dass sie bereits zugenommen hat und da die Medikamentendosis nun erhöht wurde, denke ich, dass ich etwas an der Ernährung ändern sollte.



    Ich würde ihr gerne 2x am Tag was zu Fressen geben, damit sie nicht den ganzen Tag hungrig durchs Haus rennt. Gleichzeitig braucht sie natürlich Futter mit weniger Kalorien.



    Was für Futter empfiehlt sich denn bei einem Hund mit nahezu 0 Bewegung? Ich habe jetzt angefangen selbst zu kochen, also immer Gemüse mit magerem Geflügelfleisch und dazu Kartoffeln, Vollkornreis oder Vollkornnudeln.


    Meint ihr das ist kalorienarmer als ihr jetztiges Futter? Oder zu was würdet ihr mir raten?


    Grüsse Alex

  • Wenn du ihm das kochst, bekommt der Hund keinerlei Vitamine bzw. Mineralstoffe zugeführt, dass wird in kürzester Zeit zu Mangelerscheinungen führen und wird seinen Krankheitszustand nicht gerade begünstigen.


    Erklär doch etwas genauer was er hat, damit wir dir besser helfen können. :)

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

  • Zitat

    Kartoffeln, Vollkornreis oder Vollkornnudeln


    das ist alles andere als kalorienarm. Wieso verzichtest Du nicht ganz auf das Getreide? Das ist eh überflüssig ;) Außerdem musst Du nicht alles kochen. Du kannst eigentlich eine Menge an Obst pürrieren. Zum Beispiel Apfel enthält eine Menge Vitamin C, Bananen füllen gut... und so weiter ;)

  • souma :
    Na Ess-/Schlafsucht ist halt vermehrtes Essen/Hyperphagie und vermehrtes Schlafen/Hypersomnie. Sie ist Anaplasmose positiv und hat eine ideopatische Epilepsie.



    Leela :
    Und diese Vitamine/Mineralstoffe sollen im normalen Hundefutter drinnen sein? Die fehlenden Vitamine oder Mineralstoffe kann mir ihr doch bestimmt auch als Zusatzmittel geben oder? Sie ist Anaplasmose positiv und hat eine ideopatische Epilepsie. Deswegen und wegen den Medikamenten will sie nicht spazieren gehen, schläft den ganzen Tag und hat immer Hunger. Der Tierarzt meinte auch, die meisten Hunde mit den Medikamenten nehmen zu.


    @Zoe:
    Naja nur Gemüse und Fleisch finde ich irgendwie zu wenig. Obst kommt für mich nicht in Frage, da ich Obst für einen Hund als Grundnahrung total ungeeignet finde.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Zitat

    @Zoe:
    Naja nur Gemüse und Fleisch finde ich irgendwie zu wenig. Obst kommt für mich nicht in Frage, da ich Obst für einen Hund als Grundnahrung total ungeeignet finde.


    Eines Hundes Grundnahrungsmittel ist Fleisch. Getreide kommt mir nicht in die Tüte. Von den Inhaltsstoffen von Getreide braucht ein Hund nichts, es ist einfach überflüßig und zum Teil sogar schädlich. In Obst + Gemüse sind die lebensnotwendigen Nährstoffe ;)



  • Nein, die Mineralstoffe und Vitamine sind nicht "einfach so" mit im Futter, die werden dem Fertigfutter zugesetzt.


    Und klar, kann man dem Hund sämtliche Vitamine künstlich zuführen... aber die Frage ist... wie sinnvoll ist das ;)


    Nein, nicht Gemüse und Fleisch...


    Fleisch und Gemüse :D


    Das ist alles, was ein Hund braucht, wirklich. 79/80% Fleisch und den Rest Gemüse/Obst und ein Hund hat alles, was er braucht.


    Wenn du das alles roh gibst, brauchst du auch keine künstlichen Vitamine zusetzen. Die sind ja noch alle in den Nahrungsmitteln enthalten :)


    Getreide lasse ich so wie so immer weg, mein Hund bekommt NULL Getreide... gerade wenn deine nicht zunehmen soll, würd ich erstrecht auf Getreide verzichten!


    Kohlenhydrate und Vitamine erhält ein Hund über abwechslungsreiches Gemüse/Obst.


    Wenn du, was SUPER IST, dich nun um die bessere Ernährung deines Hundes kümmern willst, dann steig eher auf Rohfüttern um (BARF), als zu kochen. DU tötest nur unnötig alle guten Inhaltsstoffe.

    Liebe Grüße


    Anne
    ---


    "Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll,
    aber nie kann, wenn er will,
    dann mag er auch nicht,
    wenn er muss."

  • Liebe Alex,


    natürlich sind Vitamine und Mineralstoffe in normalem Hundefutter enthalten, wenn auch nur künstlich zugesetzt.


    Wenn du lieber Kohlenhydrate in Form von Nudeln und Kartoffeln fütterst, anstatt Obst, dann solltest du dich vielleicht einmal grundlegend über die Bedürfnisse deines Hundes informieren...


    Denn gerade Getreideprodukte sind extrem unnatürlich, denn sie können vom Hund nicht verwertet werden...


    Stell dir doch mal die Frage wovon sich ein Wolf in freier Wildbahn ernährt? Vielleicht vom Fleisch seiner Beutetier und dem Mageninhalt ebendieser, der pflanzliche Stoffe enthält, also Gräser etc...


    Hier im Forum gibt es eine große Fertigfutter-rubrik und auch eine Barf-Rubrik... stöber dochmal darin...

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

  • Zitat


    Eines Hundes Grundnahrungsmittel ist Fleisch. Getreide kommt mir nicht in die Tüte. Von den Inhaltsstoffen von Getreide braucht ein Hund nichts, es ist einfach überflüßig und zum Teil sogar schädlich. In Obst + Gemüse sind die lebensnotwendigen Nährstoffe ;) In Getreide sind also so zusagen bloß Kalorien ohne großen Nährwert. Lies Dich doch bitte mal in die Rohfutterrubrik ein.


    Wollte noch editieren :^^:

  • Kann jetzt auch nicht nachvollziehen, warum der Hund sich nicht mehr bewegen darf, aber:


    Hungergefühl bei extrem kalorienarmer Ernährung kann man einerseits mit unverwertbaren Füllstoffen bekämpfen. Gemüse und Früchte sind da schon mal gut, besonders geriebene rohe Karotten, Bananen und Äpfel kann man bedenkenlos in grösseren Mengen geben, wenn es vertragen wird. Beim Fleisch würde ich auf sehnige, bindegewebsreiche Stücke tendieren, die auch den Magen füllen, ohne sehr gut verwertbar zu sein. Lunge wäre da ideal, auch knorpeliges Zeug, was lange beschäftigt. Eingeweichte Weizenkleie wirkt auch als reiner Füllstoff.


    Bei so einer restriktiven Ernährung würde ich aber immer ein Vitamin- und Mineralpräparat ergänzen, denn vollwertig kann so eine Ernährung nicht sein.


    Ein anderer Ansatz zur Bekämpfung des Hungergefühls: Fresszeiten ausdehnen dadurch, dass jeder Krümel gesucht und erarbeitet werden muss. Dadurch wird gleichzeitig der Hund ausgelastet, ohne die Körperkräfte übermässig zu beanspruchen.

    Hunde:
    Rhian, Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006
    Splash, Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010
    Welsh Springers reloaded - die Bilder!

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE