Trockenfutter???

  • ANZEIGE

    Hallo Leute, ich stöbere hier seit längerer Zeit im Forum und hab schon ne Menge interessanter Dinge gefunden.


    Mein Wauzi (Schäfehund, Rüde, 8 Jahre und mehr wie ein verspieltes Kind als ein ausgewachsener Hund) ist schon
    seit ein paar Wochen nicht mehr so ganz einverstanden mit seinem Futter (Nass- wie Trocken).


    Beim Fleisch geht es (Mittwoch und Freitag) ca. 1 kg Rinderfleisch. Ansonsten bekommt er jeden Tag eine große Büchse
    Pedigee oder so (immer unterschiedlich mal von Aldi, Kaufland, Marke oder so) und für Zwischendurch hat er immer
    Trockenfutter dazustehen.


    Welches Trockenfutter (das es auch UNBEDINGT bei ebay gibt) ist gut für den Hund??


    MfG Anja

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Ich unterstütze die Frage 'Unbedingt bei ebay' - denke mir, daß es da manchmal dauern, kann, bis man immer das gleiche Hundefutter ersteigern kann, und der Mensch dann auch wirklich losschickt, wenn nix mehr da ist. Versteh ich nicht... Klär mich auf! Vielleicht habe ich ebay einfach noch nicht begriffen!

  • ANZEIGE
  • Da es genug Onlinehändler gibt die Trofu verkaufen würde ich persönlich das mit ebay lassen. besonders da die meisten wie Zooplus ja auch noch versandkostenfrei verschicken.


    Gute erfahrungen haben wir mit Bozita Trofu gemacht. Das normale ist auch garnicht so teuer.


    Beim Dosenfütter würde ich mich mal auf eine Marke festlegen (Vielleicht nicht umbedingt eine von den genannten ;))

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Das Problem ist ja, dass er nicht immer das selbe fressen will. Spätestens wenn er 3 Tage die selbe Marke hatte,
    rührt er es nicht an. Daher bekommt er immer andere Sorten.


    Und zu ebay. Es ist oftmals einfach günstiger. Und immer die gleiche Marke würde er sowieso nicht fressen.

  • Hallo,
    ist doch ziemlich logisch, wenn du ihm nach drei Tagen dann immer ein neues Futter anbietest. Zum Einen würde ich mir von meinem Hund nicht so auf dem Kopf herumtanzen lassen und zum Anderen ist es auch nicht sonderlich gesundheitsfördernd STÄNDIG das Futter zu wechseln, da sich der Organismus ständig auf eine neue Nährstoffkombination einstellen muß - und nebenbei erziehst du ihn damit natürlich auch zu einem mäkeligen Fresser.
    Das soll ja nicht heißen, das man keine Abwechslung in die Hundeernährung bringen soll, jeden Tag das gleiche wäre natürlich auch ziemlich fad. Aber mehrmals die Woche das Futter komplett umstellen finde ich etwas "too much".
    Liebe Grüsse,
    Sleipnir

    Liebe Grüße,
    Björn und seine Gassimeute

  • Ich hab mir sowas auch schon gedacht, dass daher die Mäkelei kommt.
    Also wollte ich ihm das selbe gegeben. Er hat es partous nicht gefressen. Hab ihm aber nix anderes gegeben.
    Am 3. Tag als er nicht gefressen hat, hab ich aufgegeben. Er hat dann eben immer Trockenfutter gegessen. Der Hund ist echt stur.


    Bin für Lösungsvorschläge immer offen.

  • Hallo,


    Du hast es doch selber gesagt! Deine Hund ist auch mal gerne Fleisch, warum dann nicht mal Frischfleisch in verschiedenen Varianten z.b. Lamm oder Pansen oder Rindfleisch. Sollest deinen Hund abwechselungsreich ernähren, aber so das er noch lust darauf hat. Damit meine ich nicht nur Trockenfutter X dann Trockenfutter Y. Vielleicht das Trockenfutter mit etwas leckerem Fleisch anmischen oder mit Flocken, du wirst sehen der Hund geht ganz anders dran. Und gutes Tiefkühlfleisch bekommst du im Fachhandel z.b. von DIBO (p.s. und vom Preis her auch noch günstig z.b. DIBO-Pansen 2Kg in schönen Gulaschgroßen Stücken für nur 3,69€) sowas bekommt man natürlich nicht bei Ebay... :wink: [/b]

  • Er bekommt ja 2x in der Woche frisches Fleisch. Ansonsten Dosenfutter. Das Trockenfutter
    steht immer da, falls er so Hunger bekommt. Das rührt er aber selten an.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!