ANZEIGE
Avatar

Autofahrt

  • ANZEIGE

    Hallo,


    habe vor mir nächstes Jahr im Sommer einen Australian Shepherd Welpen zu holen. das einzige Problem ist dass meine Favorisierte Züchterin um die 610 km entfernt wohnt.


    wie oft sollte man denn eine Pause einlegen damit Welpi sich lösen kann??


    oder an was merkt man das denn, falls der Welpe mir das nicht zuverlässig anzeigt wann er muss??


    ist fressen und trinken während der Autofahrt erlaubt. (mit dem auto ja um die 7 Stunden)


    kann man auch Beruhigungs medikamente geben, nur Homöpatisch versteht sich, was Panik oder ähnliches verhindert oder so?


    lg caro

  • ANZEIGE
  • Hallo caro,also als erstes zu fressen würde ich nicht unbedingt,wasser ja Pause so oft wie möglich also ich wüde so jede Stunde ne Pause machen,und zwar so das du auch gut mit dem Welpe auf ne wiese kannst um etwas abzuschalten wenn du Glück hast schläft dein Welpe auch etwas und dann kannst du ja auch mal länger fahren würde auf keinen Fall alleine fahren das einer den Welpen immer im Auge hat .Etwas geben würde ich auch nicht unbedingt wenn ja frage die Züchterin weil wenn sollte damit schon ein paar Tage vorher angefangen werden. Dann noch viel Spass Beate

    Der Verstand ist wie eine
    Fahrkarte: Sie hat nur dann einen
    Sinn, wenn sie benutzt wird.

  • Wir hatten für Autofahrten von Anfang an eine Box mit seiner Hundedecke drin. Wenn er mal mußte, hat er hat sich immer gemeldet. Auf der Autobahn haben wir ca alle zwei Stunden Pause gemacht. Und bevor die Reise losging, wurde ein Spaziergang gemacht, mindestens so lange, bis er alle seine Geschäfte gemacht hatte.

    Liebe Grüße lunanuova

  • ANZEIGE
  • Hallo Caro,


    mit unserem Welpen mussten wir damals auch ziemlich weit fahren um ihn nach Hause zu holen.


    Ich hatte damals noch eine Begleitperson mitgenommen, die sich um den Hund gekümmert hat, während der Fahrt.


    Wir haben dann so ca. alle 2 Stunden angehalten, sind mit dem kleinen Gassi gegangen und haben mit ihm gespielt, damit er sich bewegen konnte.


    Gefüttert wurde er vor der Autofaht nicht, da man ja vorher nicht weiß ob der kleine Autofahren verträgt oder nicht.

    Grüße von Chris

  • wir hatten ne fahrt von ca. 3 bis 3,5 stunden.
    ungünstigerweise wurde er vorher gefüttert, wodurch er einmal gebrochen hat... hat ihn nich sonderlich tangiert-mich schon mehr, ist nämlich alles auf meinen sachen gelanden^^


    ich würde dir auch raten, mindestens zu zweit zu fahren. am besten ist es, wenn du dich um den zwerg kümmern kannst.
    füttern würde ich ihn nicht, wasser solltest du aber in jedem fall dabei haben!


    wir hatten für robins abholung mehrere pausen eingeplant, aber nach 5 minuten wimmern und einmal kurz brechen, ist er zufrieden auf meinem schoß in der decke, die wir bei den züchtern gelassen hatten (die folglich nach mama und geschwistern roch) eingepennt und auch nicht mehr aufgewacht bis wir zuhause angekommen waren...
    so kanns natürlich auch sein, da solltest du dich nach dem hund richten. wenn er schläft, lass ihn schlafen :wink:


    viel spaß mit deinem zukünftigen zwerg!
    lg rike

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • danke für die schnellen Antworen :gut:


    hihi.. ich hab noch gar kein Auto.. :lol: is noch n bissl hin.


    hab ich mir schon gedacht mit dem Futter, ich weiß ja nich ob das weiter verbreitet ist einen hund in weiter Entfernung zu kaufen..


    okay, ich hoffe WENN es so weit ist dass das kleine bündel derweil schläft.. :bindafür:


    danke nochmal, ich hoffe es klappt mir dem Aussie :love:


    lg caro

  • Zitat von "Caro"

    ich hoffe WENN es so weit ist dass das kleine bündel derweil schläft.. :bindafür:


    ...damit würde ich nicht rechnen, es ist dann alles so aufregend für den Kleinen, da wird er bestimmt hellwach sein :freude:

    Grüße von Chris

  • ja logo, aber schön wärs wenns so wäre. sonst würde sich die Autofahrt NOCH weiter hinziehen.. ist ja auch nicht schön..


    aber das seh ich dann WENN s soweit ist.. :lol:


    lg caro

  • Nimm auch genug Küchenkrepp mit.


    Unsere hatte auch einen weiten Weg hinter sich und hat sich total bekotzt.


    Das kann Dir auch passieren.


    Viel Glück
    Marianne

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE