ANZEIGE

Beiträge von lunanuova

    "Ihr seid sicher, dass ihr selbst nie ungefragt Belehrungen abgebt?"

    :D Erwischt!
    Ja, ich muss zu meiner Schande gestehen,
    dass ich das auch mal tue.
    Nicht bei jedem,
    nicht ständig,
    aber an meiner Impulskontrolle muss ich eindeutig noch arbeiten.

    "Klar kann sowas echt nerven, aber ehrlich gesagt, fände ich es besser, wenn sich mehr Leute trauen würden, den Mund aufzumachen.
    Wenns daneben liegt, kann man es ja ignorieren oder drüber lachen."


    Wenn es dem Hund dient, hast Du natürlich recht.


    Und bei den meisten Kommentaren überlege ich mir,
    ob ich meinerseits die Kommentatoren belehre
    (weil man manchmal tatsächlich lernfähige Menschen trifft)
    oder ob ich die Ohren auf Duchzug stelle.

    Ganz am Anfang unserer Hundebesitzerkarriere.
    Ich bin auf dem Weg vom Auto über den Parkplatz zur Haustür.
    Und versuche schon darauf zu achten, dass unser Welpe brav an der leine geht.
    Ruft mir meine Nachbarin vom Balkon aus zu, ich dürfe meinen Hund erst erziehen, wenn er ein Jahr alt ist. Vorher müsse der noch spielen dürfen.

    Ich finde den Text eigentlich auch ganz gut.
    Viele, die sich heute einen Hund kaufen,
    haben keine Ahnung davon, wie Hunde ticken,
    haben kein Interesse daran, das zu lernen und
    haben letztendlich Probleme.
    Und ihre Mitmenschen auch.

    Wolf in/bei Marburg - ich bin gespannt wann die bei uns auftauchen.
    Ich weiß nicht, ob es schon geschrieben wurde:
    in kanadischen Berichten habe ich gelesen, dass die Wölfe Ortschaften regelrecht auskundschaften. Droht Gefahr oder nicht.
    Und wenn gegen die Kundschafter nichts unternommen wird, werden die Wölfe mutiger und dann sind tatsächlich die Hühner/Schafe/Hasen/Meerschweinchen/Kinder im Vorgarten in Gefahr.

ANZEIGE