ANZEIGE

mein border sitzt vor unserem streifenhörnchen

  • hallöchen!


    seit gersten hat unsere polly (10 wochen alt) unser streifenhörnchen entdeckt und sitzt da jetzt zwischendurch vor. jetzt habe ich angst, dass sich daurch ihr hütetrieb ausprägt und ich nichts dagegen machen kann. :(
    ist meine angst berechtigt? oder ist das bei hunden normal?
    also unser sheltie hat sich dafür nie so wirklich interessiert, deshalb werde ich jetzt stutzig.


    wäre froh, wenn ihr mir helfen könntet



    liebe grüße



    susanne

  • Also, ich kann das nur bei der Fliege und meinem Häschen sagen. Am anfang hatte ich da immer Angst das sie was tut oder so, aber mittlerweile lieben die sich.
    In gewisserweise hütet die sie schon, sie passt auf das sie nicht vom Sofa hüpft usw !
    Unterbinden ist, so vermute ich mal, recht schwer wenn sie sich dafür interessiert... :?
    --->aber da können dir die Hütespezies vielleicht mehr sagen...


    LG, Caro

    Be all you can be

  • Hey,
    Bei uns war das ähnlich, Gina konnte ihre Augen nicht von unserem Hase lassen,vor allem wenn er im Freigehege war, wir haben uns auch schon Sorgen gemacht, von wegen dem Hütetrieb nicht gerecht werden, aber mit der Zeit hat sich das gelegt, sie Interessiert sich nur noch für ihn, wenn es Futter gibt und vielleicht was runterfällt :D
    Wir tun ihn immer in's Freigehege. wenn sie irgendwie beschäftigt ist...


    Viele GRüße Jana & Gina

  • Hi Susanne,


    ich hatte früher selbst Streifenhörnchen habe sogar eine zeitlang gezüchtet, doch ich muss sagen Border und Hörnchen geht gar nicht; wir haben lustigerweise auch einen Sheltie und da war das auch nie ein Problem ... doch Curly meine Hündin saß stundenlang vor der Voliere und ein Hörnchen ist da wirklich hysterisch geworden ... ich denke das ist nochmal wa sanderes als ein Hase oderso ... brauch dir nicht zu erklären wie sensibel Streifis sind ... ich kann nur sagen, dass wir unseren eine riesige Außenvoliere im Garten gebaut haben ... besser für die Hörnchen, besser für den Hund und vorallem besser für uns *g*


    Schreib mal wie ihr das löst ...



    nadja

  • Hallo,


    wir haben das "Problem" mit Cap und unseren Katern. :( Er hütet diese auch :evil: Undzwar auch genauso, wie du es beschreibst - davor sitzen/dumm glotzen... :(


    Da du mit einem 10 Wochen alten das gleiche "Lösungsproblem" hast, wie wir mit unserem Ammi - er kann noch kein bedingsloses, absolutes "Down" - kannst du ihn also damit nicht aus der Hüterei rausholen. :( Das wäre der gängige Weg, um dieses Verhalten zu unterbinden...


    Wir haben jetzt angefangen Cap ein wenig zu arbeiten, er hat sich dafür sicher und gut genug eingelebt... an diesen Tagen, wenn er etwas trainieren war, legt er sich abends einfach hin und alles ist tutti! :D Da hat er dann kein Interesse mehr an den Katern.


    Ich würde also versuchen, deine kleine Maus schon bereits jetzt ein wenig, mehr Kopfarbeit machen zu lassen, so dass sie selbstständig nicht mehr hingehen möchte, da sie müde ist. :wink:


    Wir machen es so, dass wenn er damit anfängt, wir ihn ansprechen und immer wieder versuchen ihn aus der Situation rauszuholen. Das klappt mittelprächtig, da er ja bislang auch jeden Tag gehütet hat in Amerika... :cry:


    Mittlerweile sind wir soweit, dass er, wenn wir ihn dann ansprechen, seinen Blick abwendet, kurz zu uns gewackelt kommt, ein wenig Zeit vergehen läßt, um dann das "Spiel"von vorne zu beginnen.


    Naja, auch da ist es die Zeit und Geduld, der wir uns bedienen müssen...


    LG Julia & Meute

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • hy
    mein hündin hat alles gehütet was sie nicht soll! katzen, hühner, andere hunde...
    nur im gegensatz zu euch ist der hüteinstinkt bei meinen border collies, die ja hütehunde sind, erwünscht und ich arbeit mit ihnen jeden tag an schafen und ziegen! das andere problem hat sich dadurch von selbst gelöst!! sie ist ausgeglichen! und ich habe ihren instinkt lenkbar gemacht und dadurch kann ich es auch steuern wann gehütet wird wann nicht! wenn ihr euren hunden immer wieder verbietet zu hüten aber nie eine möglichkeit gibt ihnen den instikt aus zuleben wird der hund nicht glücklich! ein komando "down" oder lay down ist kein schalter um nicht mehr zu hüten sonder lediglich ein platz komando! ich würde mit euren hunden eine möglichkeit zum hüten suchen und den uralten instinkt der in ihnen steckt fördern auch wenn es nur alle zwei wochen einmal ist , dann werden sie die streifenhörnchen vergessen!


    natali

  • Hallo,
    meine Chinchillas Fixierte Yankee auch immer als Junger Hund aber irgendwie sind sie ihm zu langweilig geworden. Sie rennen zu ihm zupfen an seinem Fell usw. die lassen sich nicht Hüten. Es ist einfach wichtig das aus dem Hüten nicht Jagen wird. Ich denke Streifenhörnchen lassen sich auch nicht Hüten.


    Viele Grüße


    Yankee, Cherry und Christina

  • das hört sich ja positiv an. es ist auch mittlerweile so, dass sie nicht viel interesse mehr an dem streifi zeigt, nur gelegentlich mal, aber dann ruf ich sie da weg und dann geht das auch wieder.
    hüten werden wir mit ihr nicht, denn dazu haben wir nicht die möglichkeit. wir wollen allerdings mit ihr in den agilitysport und sind auch bereits mit unserer gipsy im verein für hundesport.denke sie wird dann ausgelastet sein und auch so machen wir ja bereits viel mit ihr an übungen und spilchen, obwohl sie erst 12 wochen ist.


    liebe grüße


    susanne

  • Auch wenn ich mir wieder nen Rüffel vom Moderator hole :lol: ich verstehe manchmal die Probleme der Leute hier nicht und ehrlich gesagt, habe ich manchmal den Eindruck, einige Leute haben sich vorher überhaupt keine Gedanken gemacht, als sie sich nen Hund angeschafft haben. Ich habe nun bzw. erlebe nun den fünften Hund in meinem Leben. Die ersten waren Schäferhunde, es folgte ein Rottweiler, dann ein Kangal und nun ein Border Collie. Jeder von denen hätte vor nem Mäusekäfig gesessen und geglotzt. Und unser Border hat das vor nem Hamsterkäfig auch schon gemacht, hat aber keinen Hütetrieb. Hunde sind einfach neugierig. In einem anderen Thread fragte eine Border Besitzerin, warum ihr 12 Wochen alter Hund!! beißt und zwickt. Hey, die sollte den Hund gar nicht haben dürfen, wenn sie so Fragen stellt. So wundert mich das gar nicht, wenn immer mehr Border in Zukunft im Rescue landen. Welpen beissen, kratzen und zwicken nun mal mit Vorliebe. Und sie reissen auch alles Mögliche kaputt. Das gehört dazu und hat nun wirklcih nichts mit Fehlverhalten zu tun. Tut mir leid, aber so was muss man auch mal sagen. Peace!! :P

  • Kann mich dem Bericht nur anschließen. :wink:


    Geh mal als Ausbilder in Welpenstunden und erlebe Leute mit Erst-
    hund oder auch welche dei schon den 2-3 hatten.
    Wenn es dann unterschiedliche Rassen waren gehts schon los....


    Das hat mein Alter aber früher nie gemacht (1. Hund war ein Dackel,
    2. Hund ein Labrador) Ja der Labrador wirft sich in jede Pfütze, springt in jeden Tümpel....


    Da könnte man endlos erzählen. :twisted:
    Was ich halt nett verstehe ist, warum setzen sich die Leute nicht vor dem
    kauf eines Hundes mit seiner Rasse oder Mischung auseinander.
    Sicher in Büchern oder bei den Fachverbänden ist auch nicht alles richtig,
    was geschrieben wird, aber wenigstens als Orientierungshilfe könnte es doch dienen. :?


    Liebe Grüße
    Alex mit Ronja und Branco

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE