ANZEIGE

kennt ihr eine passende rasse?

  • hey,
    ich weiß nicht ob es unverschämt ist dass hier so zu fragen , aber ich probiers hier mal!


    ein bekannter von mir möchte sich einen hund anschaffen.
    er sucht jezt die passende rasse und ich wollte wissen ob ihr da eine kennt die diese eigenschaften hatt :


    - soll dass haus bewachen ( vor menschen auch )
    - wenig fellpflege ( also nicht gerade bobtail :wink: )


    im kopf hatte er schon border collie , den hat man ihm aber ausgeredet und sonst überlegt er noch am schäferhund....
    vielleicht wisst ihr da ja was schönes !


    würd mich freuen liebe grüße aiken-ka

  • Ich kenne mich bei Hunderassen (speziell bei Wachhunde-Rassen) nicht so aus. Aber ich denke ein Border Collie ist eher ein Haus- und Familienhund, als ein Wachhund. Müsste der Hund darussen im Zwinger leben?
    Wir haben in der Hundeschulen einen Rodasian Ridgeback, der das HAus seines Besitzers bewacht. Aber der ist halt riesig und sehr aktiv; Fellpflege braucht der auch nicht (nach meinem Wissen!)...

  • Zitat von "nalun"

    Aber ich denke ein Border Collie ist eher ein Haus- und Familienhund, als ein Wachhund.


    naja, das stimmt jezt zwar net ! :wink:


    aber die anderern vorschläge waren ja echt gut! ( braucht en hovawart denn net viel fell pflege??? ) :sport:
    grüßl, aiken-ka

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Bevor ich mich da an einen Vorschlag wage, würden mich Kleinigkeiten wie Alter/Sportlichkeit des Betreffenden, Ausmaß der Hundeerfahrung (wichtig, vorallem, weil schon der Vorschlag Ridgeback kam...), angedachter Zeitaufwand für den Hund, Familiensituation (Kinder, andere Tiere im Haus?) und angedachte Unterbringung des Hundes interessieren. :stumm:

  • Nein, kenne zwei ganz tolle Hovawart damen auf meinem hundeplatz und mehr wie ein anderer Hund brauch der hovi auch nicht an fellpflege, es ist einfach ein netter Familienhund, der aber auch Haus und Hof bewacht.
    Wenn interesse besteht kann ich dir mal den namen der zucht geben.

  • Hallo,


    die Antwort von Caramamba fand ich ausnehmend gut. Wichtig finde ich nicht nur, dass er für sich einen "zufriedenstellenden" Hund findet, sondern, dass auch er den Hund zufrieden stellen kann, dass heisst seine Bedürfnisse erfüllen kann.
    Warum muss er das Haus bewachen, auch vor Menschen? Man sollte immer bedenken, dass man im normalem Leben immer mehr Menschen in sein Haus hereinbitten wird, als die die man wirklich draußen lassen möchte (ok, bis auf ein paar Verwandte). Will sagen... mit einem Hund der einen ausgeprägten Schutztrieb hat, mag man sich vielleicht in einer einsamen Waldvilla sicherer fühlen, ob man diesen jedoch in einem Reihenhaus, wo Kinder und Freunde ein und ausgehen wirklich braucht, halte ich für fraglich.


    Berichte mal über die Umstände.


    Liebe Grüße


    Ella

    Trickdogging und Hunde-Spiele für Jederman

  • na da habt er natürlich recht, sorry!


    er wohnt in nem dorf. und ja, ich meinte einfach dass der hund das haus bewachen soll. der hund würde im haus wohnen. einen zu aktiven hund wärenichts!!!
    lg aiken-ka

  • Hallo,


    da kann ich mich nur anschließen. Wenn er nur einen Hund zum Wachen braucht aber keine Zeit investieren möchte kann ich nur eine Rasse vorschlagen die sowohl pflegeleicht, als auch wachsam und dazu im Unterhalt preiswert ist: die Alarmanlage.


    Übrigens bricht jemand ein und wird vom Hund angefallen kann es sein, dass man Schadensersatz zahlen muss, da der Hund den Einbrecher verletzt hat. Aber vielleicht kommt es ja nicht dazu, weil der Hund vorher einen Giftköder gefressen hat.


    Sorry, dass ich so schnippisch antworte aber ich habe lange auf einem Dorf gewohnt, wo jeder seinen ganz persönlichen Wachhund hat. Keiner dieser Hunde ist pflegeintensiv und keiner ist glücklich. Mir tun diese Geschöpfe so leid!!!!!!!! ;(

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE