ANZEIGE

Aggressivität zwischen gleichgeschlechtlichen Hunden?

  • Dieses Ammenmärchen glauben noch zu viele Leute, oder sie wollen es glauben, um sich für ihren nicht sozialisierten Hund zu rechtfertigen.


    "MÄNNCHEN ODER WEIBCHEN????" Schallts einem schon von weitem entgegen! Ich finde das voll unhöflich, denn niemanden geht das Geschlecht meines Hundes etwas an!


    Was meint ihr dazu?

  • Kann ich so nicht unterschreiben.
    Es gibt Hunde, die trotz bestmöglicher Sozialisierung, ab einem gewissen Alter anfangen gegen Gleichgeschlechtliche zu stänkern.


    ... und wenn mich jemand fragt, ob Rüde oder Hündin, fühle ich mich nicht in meiner Privatsphäre verletzt.


    So wirklich kann ich dein Problem nicht nachvollziehen.



    LG
    Belana

  • Also ich kann das Problem auch nicht nachvollziehen *kopfschüttel*
    Ich kenne recht viele Hunde, die verdammt gut sozialisiert wurden, aber es trotzdem jetzt nicht mehr unbedingt empfehlenswert ist sie mit gleichgeschlechtlichen Hunden zusammenzulassen. Kam leider trotzdem öfter zu Beißereien :(


    LG Anika

    Tibet Terrier Ole *16.03.2007
    DSH Lexa *08.07.1999
    und meine unvergessene
    Tibet Terrier Hündin Feo *27.01.1996- 23.06.2007

  • Es gibt nun mal Hunde die Probleme mit Gleichgeschlechtlichen haben !!!


    Mein Gismo hat lange nicht mit allen Rüden ein Problem, trotzdem hab ich mir abgewöhnt ihn einfach auf andere Rüden loszulassen.
    Während Hündinnen nie ein Problem sind, selbst wenn sie noch so zicken.
    Dann fragst Du halt nach wenn Dir Leute begegnen die ihre Hunde einfach laufen lassen, oder die Hunde kontakt aufnehmen lassen wollen.


    Was ist dabei ????


    Gruß Christine

  • Zitat von "Belana"


    So wirklich kann ich dein Problem nicht nachvollziehen.


    :lol: Wer kann das schon?


    Langsam wird es echt lächerlich :bindagegen:


    In meinem kleinen Hunderudel gibt es auch nur Spannungen zwischen den beiden Hündinnen, am schlimmsten, wenn eine davon heiss ist.


    Man kann da die ganze "Geschlechtskiste" doch nicht einfach negieren?


    Ich frage diese Frage zwar nicht, aber wenn sie mir jemand stellt, antworte ich höflich darauf und fühle mich gar nicht echauffiert. :wink:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Zitat von "Esmeralda"

    Ich finde das voll unhöflich, denn niemanden geht das Geschlecht meines Hundes etwas an!


    Ja, und wie unhöflich das ist! :mrgreen: Geht's noch sag mal?


    Ich wollte mich ja zurückhalten mit Antworten auf deinen Beitrag, aber es geht einfach nicht...! Ist das wieder etwas, von dem du einfach deine Meinung hier reinkotzt und dann sagst, die anderen sind alle blöd, weil sie das nicht verstehen können!? Einige von uns wollen es auch einfach gar nicht wahr haben, dass es einen so unvernünftigen, uneinsichtigen und untolleranten Hundehalter gibt...! Sorry, aber laß es doch einfach mit deinen Provokationen! Langsam geht es mir nämlich auch auf den Senkel und ich glaube keiner ist mir böse, wenn ich sage DU STÖRST!


    LG murmel

  • Naja - solange mich keiner nach MEINEM Geschlecht fragt, fühle ich mich auch nicht auf den Schlips getreten :freude:


    Zum eigentlichen Thema selbst brauche ich wohl nix zu sagen. Natürlich KANN es aufgrund Gleichgeschlechtlichkeit Probleme geben. Beispiel dafür habe ich täglich an der Leine. Pebbles zickt gerne mal andere Hunde an, die ihr zu nah kommen (Unsicherheit aufgrund schlechter Erfahrungen). Macht sie das bei einem Rüden, zieht der nur die Stirn kraus und geht. Eine Hündin fühlt sich dadurch schnell angegriffen und zickt zurück und schon hat man die Beißerei. (natürlich gibts hier wie da Ausnahmen)

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

  • Mich würde es hauptsächlich interessieren, wie Esmeralda immer wieder auf solch unsinnige Fragestellungen kommt.
    Daß sie provozieren will, dürfte inzwischen klar sein.


    Esmeralda : vermummst Du Dich beim auf die Straße gehen denn auch, damit niemand Dein Geschlecht erkennt?
    WO BITTE IST DAS PROBLEM, DAS GESCHLECHT SEINES HUNDES ZU VERRATEN? ZIEHST DU DEINEM HUND BEIM GASSIGEHEN EIN HÖSCHEN ÜBER, DAMIT ES NIEMAND SIEHT? ICH GLAUBS NET.....HILFEEE, ICH BRECH ZUSAMMEN


    Völlig entnervte Grüße-ich geh jetzt ins Bette......................

    fides esperantia caritas
    1 Kor 13 13

  • Hallo Esmeralda,
    ich sehe ueberhaupt kein Problem darin jemanden, der mich fragt, zu sagen, welches Geschlecht mein Hund hat.


    MEIN HUND IST WEIBLICH.


    Vielleicht ist es ja Deinem Hund egal mit welchem Geschlecht es zu tun hat, aber manch einem anderen Hund eben nicht.
    Da finde ich es voll legitim, von der anderen Person zu fragen, bevor es zu einer Beisserei kommt. Denn wenn die andere Person Bescheid weiss, dann kann sie ja entsprechend reagieren. Sagst Du nichts, oder bist sogar noch beleidigt, dann passiert unter Umstaenden was und dann meckerst Du sicher auch.

    Viele liebe Gruesse


    oldsfarm

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE