ANZEIGE

Haarige Angelegenheit

  • Hallo zusammen!!!


    Brauche mal einen Tipp von "Leidensgenossen" :help:


    Billy ist jetzt 11 Monate (Schäferhund-Mix mittel langhaar) und macht nun nach dem Wechsel vom Welpen- zum "Erwachsenen"fell den Fellwechsel für den Winterpelz mit.
    Ist ja auch alles normal - was mich nur etwas unsicher macht ist, dass er wirklich extrem haart - richtig büschelweise, wenn man ihn streichelt.
    Ich bin wirklich nicht empfindlich was sowas angeht, aber ich komm schon mit dem saugen nicht mehr hinterher :!:
    Sein Fell glänzt nach wie vor, es scheint ihm also an nichts zu fehlen, aber vielleicht gibt es ja irgendeinen Zusatz, den ich zur Unterstützung mit ins Futter mischen kann, dass es entweder schneller oder einfach nicht mehr so extrem ist.
    Hatte früher schon Hunde und kann mich nicht daran erinnern, dass es bei denen so extrem war.
    Aber vielleicht hat es auch damit was zu tun, dass Billy viel draußen ist - ich weiß es nicht :?:


    Für viele Antworten wäre ich dankbar :gut:


    Einen schönen Feiertag wünschen wir
    Nina & Billy

    Liebe Grüsse
    Nina
    ***************************************
    mit Billy & der Schäferbande
    & Toby im Regenbogenland
    ***************************************


    Ein Hund ist der einzige
    Freund,
    den man kaufen kann.

  • Hi Ihr!


    Meine Hündin hatte extrem Fellwechsel vom Winter zum Sommerfell dieses Jahr. Ich habe mir dann einen Coat-King Multi-Trimmstriegel von Mars Solingen gekauft und sie einmal komplett damit gebürstet... Dann ging es wesentlich besser! Die Teile sind zwar teuer, aber ich möchte so ein Ding nicht mehr missen! Zu bekommen am günstigsten bei http://www.mars-solingen.com/


    LG murmel

  • hallo
    ja das kenne ich noch von meinem alten hund,
    ein bad hilft da maechtig, das macht man aber am besten draussen sonst ist der abfluss voll, das macht ne ganze menge Haare locker, wenn dann getrocknet, finde ich persoenlich einen Unterfell-Rechen echt gut.
    dann geht es wirklich eine zeitlang. und dann fleissig mit dem unterfell rechen weiter rechen.
    ich mache das bis wir im Fellwechsel durch sind alle zei tage. und wundere mich doch immer wo nur all die haare am Hund fest waren, damit koennete man drei oder voer hunde bequem durch den winter bringen- so als tupee ersatz...

    "Alles wissen, die Gesamtheit aller Fragen und Antworten, sind im Hund."
    Franz Kafka

  • Nur für den Fall, dass du dir einen Coat-King anschaffen solltest...: Er ist nicht für den täglichen Gebrauch gedacht, da das Ding die toten Haare rausholt und auch schneidet! Das Deckhaar lässt er aber weitestgehend wie es ist und es ziept dem Hund auch nicht...!
    Man sollte ihn höchstens 1 mal die Woche anwenden in der Fellwechselzeit.


    LG murmel

  • ... klingt schlimmer als es ist!


    Finde ich auch gar nicht so teuer! Mittelgroße Trimmer kosten bei uns in der guten Tierhandlung so 7 Euro ... 3-4 mal gegen den Strich rechen und es ist für Tier und Mensch eine Erleichterung. Ganz normal!


    Bei unseren Beiden ... reichte es für 1-2 Pullover! :lol:


    Von Futterbeisätzen rate ich eher ab! Hab in der Bekanntschaft schlechte Erfahrungen gesehen! Bis zum Total-Haarausfall! :flehan:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Bei vielen langhaarigen Rassen wird ein ähnlicher Vorgang beobachtet: um ein Jahr herum verlieren die Hunde ihren Junghundfell und bekommen das Erwachsenhaar, was mit grossem Haarverflust verbunden ist. Dein Mix hat diese Eigenschaft vermutlich von einem Langhaarahnen geerbt.


    Viel Bürsten und Kämmen. Interessante Nahrungszusätze: Bierhefe, kaltgepresste Öle. Und Geduld...

  • Hallo!


    vielen Dank für die vielen schnellen Antworten von euch!!! :gut:
    Ich werde es wahrscheinlich wirklich mal mit diesem Striegel probieren.
    Denn baden und danach bürsten haben wir auch schon hinter uns, mir schien es nur so, dass dadurch die darauf folgenden Tage, das Haaren noch schlimmer war und gar nicht mehr aufhören wollte.
    Was die Futterzusätze betrifft, dachte ich auch eher an natrüliche Mittel, wie Öle ect. würde meinem Hund niemals irgendwelche Chemie untermischen, dann lieber weiterhin haaren, statt ihm sowas anzutun und noch mehr damit kaputt machen.


    Sein Welpenfell hat er eigentlich recht früh verloren, so mit einem halben Jahr etwa, also gehe ich einfach davon aus, so wie seine Fellbeschaffenheit jetzt ist, dass es schon das Erwachsenenfell ist, kann aber natürlich trotzdem sein, dass sich da doch noch was tut.


    Ich probiere es auf jeden Fall mit dieser Bürste mal aus!


    Und nochmal vielen Dank an alle!!!


    Schönen Feiertag wünschen wir noch allen!!!!

    Liebe Grüsse
    Nina
    ***************************************
    mit Billy & der Schäferbande
    & Toby im Regenbogenland
    ***************************************


    Ein Hund ist der einzige
    Freund,
    den man kaufen kann.

  • mein rudi haarte auch wie der teufel - so schnell kam ich mit dem staubsauger gar nicht hinterher und ich erwischte mich schon fast bei dem bösen gedanken, den hund direkt zu saugen :-)
    im benachbarten Wald fand ich einen Leidensgenossen und einen Rat -
    Distelöl. Rudi bekommt seitdem dreimal in der Woche einen guten Teelöffel Distelöl ins Frühstück - und das hilft tatsächlich. Nicht nur, das er deutlich weniger haart, sein Fell glänzt auch mehr und fühlt sich deutlich geschmeidiger an.


    Bin schon am Überlegen, ob ich das bei mir auch mal ausprobiere - die Geheimratsecken werden auch nicht kleiner :-)


    tomterom

  • Warum denn nicht saugen?
    Mira geniesst es sehr mit dem Staubsauger abgebuerstet zu werden. Ich habe einen Stehsaubsauger, bei dem man den Schlauch abmachen kann, darauf mache ich einen Aufsatz (fuers Sofa) und sauge meinen Hund so weit wie wie moeglich von dem krachmachenden Teil entfernt und sie geniest es.
    Meine Schwiegermutter hat sich dieser Tage kringelig gelacht wie sie das gesehen hat.
    Ihr koennt probieren, ob er nicht zu stark saugt, in dem ihr Eure Hand auf das Rohr haltet. Wenn es Euch zu arg saugt, wuerde ich es nicht am Hund machen.
    Es gibt spezielle Sauger fuer Pferde, also gibt es sicher auch welche fuer Hunde. Habe mal die grosse Suchmaschine angeschmissen, aber nichts gefunden. Vielleicht falsch gesucht.

    Viele liebe Gruesse


    oldsfarm

  • Ich würde auf alle Fälle auch den Coat King nehmen. Silky bekommt als Futterzusatz für sein Fell einen Hokamix 30 Snack. So haben wir bis jetzt die Fellwechselzeit gut überstanden.

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE