ANZEIGE

wie teuer ist die hundesteuer

  • hallo ich habe schon eine Hündin die nicht angemeldet ist , nun lege ich mir aber einen zweit hund zu und da ist mir das risiko zu hoch erwischt zu werden weiß jemand wie teuer die steuer in berlin ist ?




    Und dann will ich beide kastrieren lassen mein weib und dann den Rüden den ich bekomme auch weiß jemand wie teuer das ist und welcher tierarzt gut ist und auch günstig da beide auch noch geimpft werden müssen.


    gruß magdalena

  • Hallo Magdalena,


    soweit ich weiß, beträgt die Hundesteuer in Berlin für den ersten Hund 120 Euro im Jahr, das sagte mir mein Stiefbruder, der da lebt und für jeden weiteren Hund 180 Euro im Jahr.


    Sonst frag doch einfach beim zuständigem Amt nach, es kann ja sein, dass sich daran was geändert hat, weil mein Bruder sagte es mir halt vor einem Jahr, weil ich doch wissen wollte, ob es Unterschiede in den Kosten gibt. oder schau unter diesem Link nach


    http://www.berlin.de/sen/finanzen/steuern/themen/hund.html[/url]

    LG Ulrike & Pufirizsa, mit Lucy im Herzen

  • Hundesteuern in Berlin = 120€ für den ersten Hund
    Aber wenn du im Speckgürtel oder auch wo ganz andere Verwandte oder gute Bekannte hast, dann melde deine Hunde da an.
    z.Bsp. Deine große Schwester in Fürstenwalde meldet deine Hunde an und das Geld wird von deinem Konto abgebucht.
    Ich habe meine Hauptwohnsitz ja nun selbst in Sachsen und zahle für mein "Lady" 38€ im JAHR.



    Tierärzte haben einen festgesetzte gesetzliche Gebührenordnung - d.h was es mindestens kosten wird.
    Somit entsteht nicht wie in den Supermärkten ect. Schlachtkämpfe bei den Preisen.

    - Gebührenverzeichnis
    Rüden mindestens 40,90€
    Hundin mindestens 127,82€


    Meine "Lady" ist in einer Gemeinschaftspraxis, diese hat Mo bis So Sprechstunde


    Kann ich nur empfehlen - ich musste da noch nicht 1 Sek. warten.


    Oder die Bekannte:

      Tierklinik Düppel (Pferdeklinik und Kleintierklinik)
      Oertzenweg 19b
      14163 Berlin-Dahlem
      Tel.: 030 - 83862299

  • Zitat von "berlin.anja"

    Hundesteuern in Berlin = 120€ für den ersten Hund
    Aber wenn du im Speckgürtel oder auch wo ganz andere Verwandte oder gute Bekannte hast, dann melde deine Hunde da an.
    z.Bsp. Deine große Schwester in Fürstenwalde meldet deine Hunde an und das Geld wird von deinem Konto abgebucht.
    Ich habe meine Hauptwohnsitz ja nun selbst in Sachsen und zahle für mein "Lady" 38€ im JAHR.
    [/list]


    Dazu möchte ich gerne etwas sagen . Es ist nicht erlaubt einen Hund woanders anzumelden , als da wo er seinen Wohnsitz hat . Das hatte ich auch versucht und schwups mußte ich meinen Hund schnellstens auf mich anmelden . Leider .


    LG Iris

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Ich möchte beide lieber kastrieren lassen weil ich das bei meiner Hündin hiegenischer finde und bei den Rüden möchte ich es machen lassen weil man ja dann immer sagt das sie dann verträglicher mit anderen sind.



    Aber ich Danke euch für eure Tipps

  • hier wurde geschrieben "da mir das Risiko erwischt zu werden zu groß ist" Was passiert denn wenn man keine Hundesteuer zahlt und dann erwischt wird?


    Und wie wird man erwischt?


    Gruß

  • Aaalso,


    ich will keinen moralischen Zeigefinger heben und Geld hab ich auch nicht zuviel über, aber es sollte jedem klar sein, dass er Hundesteuer für seinen Hund zu bezahlen hat, ob es ihm passt oder nicht. Es ist ein Gesetz und verstößt man dagegen und wird erwischt wird man bestraft und zwar zu Recht! Hundesteuer ist eine Steuer und genau wie bei Tabak oder Mehrwertsteuer kann ich nicht einfach nicht bezahlen nur weil ich es nicht für sinnig halte.


    Klar, manche haben mehr Glück, weil sie weniger bezahlen müssen, andere müssen mehr bezahlen, aber ich finde, das sind alles Kosten die man mit einkalkulieren kann und muss.


    Und erwischt werden kann man ganz schnell, entweder bei zufälligen Kontrollen des Ordnungsamtes, oder aber wenn man zum Beispiel von netten Nachbarn angeschwärzt wird... alles möglich...


    liebe Grüße


    Ella

    Trickdogging und Hunde-Spiele für Jederman

  • vorne weg, ich habe ja auch vor die Hunde Steuern zu bezahlen.


    Nur fürs allgemein Wissen wüsste ich halt gerne ein paar Dinge.


    Interesieren würde mich noch, was passiert denn, wenn man erwischt wird?



    Wird der Person dann der Hund weggenommen, bekommt man eine Anzeige, Geldstrafe?


    gruß morgan

  • Na den Hund wirst erst mal behalten können. Denke aber mal das ne Anzeige und ne Geldstrafe drin sind! Keine Ahnung wie hoch die ist, aber es soll ja auch ein bissel weh tun. :flehan:
    Ich bin mir aber auch nicht so richtig im klaren warum wir die bezahlen!

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens kostenlose Futterproben!


    Liebe Grüße Paul hugging-dog-face


ANZEIGE