ANZEIGE

Beiträge von berlin.anja

    Läufigkeit ist fast vorbei.
    Danke für eure Antworten.


    Meine Regeln:
    1. Erst esse ich dann mein Hund.
    2. Erst gehe ich durch die Tür und ich sage ihr wann sie es darf.
    3. Auf das Sofa darf sie erst, seit sie es mal zerstört hatte (in meiner Abwesenheit). Aber auch nur dann wenn ich es ihr erlaube.
    4. Ich sage ihr wann sie zum bereitgestellten Futter gehen darf.
    usw.

    Meine Hündin jault wenn ich nicht zu Hause bin. Meine Nachbarn haben mir vor 2 Tagen einen anonymen Zettel an die Tür gemacht. Und meinten ich solle was unternehmen.


    Ich kann mir vorstellen was es an ihrer momentan Laufigkeit liegt oder weil ich mich gerade von meinem Partner trennen und sie Verlustängste hat.
    Aber als sie mal zu Besuch zu meinen Eltern mitgenommen habe und ich und mein Partner weg sind hat sie auch wie wild gejault.


    Was kann ich tun wenn ich zu Hause bin macht sie es nicht. Habe es auch noch nie richtig mitbekommen.


    Was kann ich tun??

    Hundesteuern in Berlin = 120€ für den ersten Hund
    Aber wenn du im Speckgürtel oder auch wo ganz andere Verwandte oder gute Bekannte hast, dann melde deine Hunde da an.
    z.Bsp. Deine große Schwester in Fürstenwalde meldet deine Hunde an und das Geld wird von deinem Konto abgebucht.
    Ich habe meine Hauptwohnsitz ja nun selbst in Sachsen und zahle für mein "Lady" 38€ im JAHR.



    Tierärzte haben einen festgesetzte gesetzliche Gebührenordnung - d.h was es mindestens kosten wird.
    Somit entsteht nicht wie in den Supermärkten ect. Schlachtkämpfe bei den Preisen.

    - Gebührenverzeichnis
    Rüden mindestens 40,90€
    Hundin mindestens 127,82€


    Meine "Lady" ist in einer Gemeinschaftspraxis, diese hat Mo bis So Sprechstunde


    Kann ich nur empfehlen - ich musste da noch nicht 1 Sek. warten.


    Oder die Bekannte:

      Tierklinik Düppel (Pferdeklinik und Kleintierklinik)
      Oertzenweg 19b
      14163 Berlin-Dahlem
      Tel.: 030 - 83862299

    Hab 'ne Frage, meine Freundin hat einen Yorkshire-Terrier Mini und möchte gern in Berlin in einen Verein oder zur Hundeschule mit ihrem Rüden.
    Problem ist, dass er aufgrund seiner Größe totale Panik vor allen Hunden hat und sofort unterwürfig wird oder vor Angst wie ein Meerschwein quickt.
    Über Links oder Adressen dazu würden wir uns freuen.

    Immer wenn ich gehe bekommt sie ihren Kauknochen und sie ist beschäftigt. Oder sie schläft dann halt. Und wenn ich nach Hause komme nehme ich ihn weg, und gehe dann nach der Futtergabe mit ihr raus. Dann störe es sie nicht das der Knochen nicht mehr da ist.

    Wenn ich und mein Mann zusammen laufen klappt es ja auch ganz gut.
    Desweitern frißt sie ALLES, aber auch ALLES, was auf der Straße liegt.
    In meiner Straßeallee wurde teilweise kurzlich auch Gift aufgelegt. 2 Hunde sind vor 3 1/2 Wochen deswegen gestorben.


    Sie hatte bisher schon Tage wo sie richtig gut bis zu ihrem "Pinkelpark" geläuft ist; seit 2 Tagen ist es wieder nicht mehr so gut. Sie läuft wieder mit eingezogener Rute, obwohl keine Besonderheiten draußen waren.


    Sie freut sich wenn ich mit der Leine klappere und wenn sie andere Hunde sieht - egal ob Kleine oder Große. Das ist ja jetzt schon super toll.


    Aber ein Spaziergang um den Block (ca. 10-15 Min.) ist allein nicht drin.

    :-(
    Leider ist es immer noch nicht besser geworden.
    Ich gebe ihr all meine Geduld.
    Jetzt läuft sie nicht einmal mehr nachts (ca. 23.00 Uhr) im Kiez.
    In der Whg. macht sie einen auf "fette Party" vorallem nach dem versäubern und zerfetzt dann regelmäßig ihr von mir immer wieder genähtes Kuschelkissen mehrmals täglich.

ANZEIGE