ANZEIGE

Schon gehts los - alles über Zecken?

  • Hallo !


    Habe mal eine Frage zu Zecken - meine Kleine hatte nach unserem letzten Spaziergang schon wieder drei Zecken im Fell - ich mach die Dinger immer rauß ... schau ob sie vollständig sind etc. aber was kann man wirklich dagegen tun? Ich habe mal von so Tropfen gehört die man in den Nacken gibt - aber um ganz ehrlich zu sein halte ich die für sehr schädlich - wie seht ihr das ?
    Dann habe ich vom Impfen lassen gehört? Aber das ist doch nur gegen diese Hirnhautentzündung die die übertragen können oder?
    Ich muss feststellen, dass ich wohl nicht sonderlich viel über die dummen Viehcher weiß ...


    wär super von euch zu lesen *im Kampf gegen die Zecken*


    Nadja

  • Hallo Nadja! Die Tropfen gibt es beim Tierarzt und ich muß sagen,das ist auch das einzige was gegen die blöden Zecken hilft. Das hält bis zu drei Monaten und ist auch nicht schädlich für den Hund. Liebe Grüße Babsi

  • Hallo,


    wie heissen denn diese Tropfen?
    Ich nehme mal an, dass man sie beim Tierarzt bekommt? Oder bei den Futtermittelhandlungen? Normalen Tierbedarfshandlung/Zoofachhandel?


    Viele liebe Gruesse


    Annette

    Viele liebe Gruesse


    oldsfarm

  • Hallo Oldsfarm! Die Tropfen heißen Frontlein (gibt auch andere nur der Name fählt mir jetzt nicht ein) und die sind nur beim Tierarzt erhältlich. Das was in den Zoohandlungen erhältlich ist, verspricht nicht das was es tun soll. Gruß Babsi :P

  • hi!
    ja,"frontline" kenn ich auch,das haben wir zur zeit auch.ansonsten gibt es noch "advantage".grundsätzlich helfen die beiden ganz gut.wir hatten auch eine zeit lang mal knoblauchtabletten,die man auch als leckerli benutzen konnte.problem dabei ist,dass es nich jeder hund frisst(bei meinem muss ich mir da keine sorgen machen,der frisst alles :D )
    die helfen aber auch ganz gut.die hatten wir mal von einer zoofachhandlung...
    mfg angel

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo ;)


    Ansonsten gibt es auch noch diese "Scalibor" Halsbänder, die sollen wohl auch recht gut helfen.
    Und angeblich sollen sie wasserfest sein, also kann der Hund auch problemlos planschen ;)


    Allerings weiß ich nicht genau, ob das Zeug nun wirklich giftig ist ... mr wurde mal gesagt, dass normalerweise nichts passiert, wenn der Hund mal dran schleckt, oder ein kleines Kind damit rumdödelt.
    Aber da würde ich lieber nochmal den TA fragen, nicht das ich hier jetzt mit falschen Infos diene ;)



    Liebe Grüße
    Daredevil

  • so ein halsband hat bei meinem hund und den hunden meiner bekannten rein gor nüscht gebracht.es kann sein,dass das jetzt nur bei unseren so war,aber bislang hab ich damit keine guten erfahrungen gemacht...
    die zecken wurden von dem halsband weder davon abgehalten an den hund ranzugehen noch sich in ihm festzusaugen...aber vielleicht is das von hund zu hund unterschiedlich.
    mfg angel

  • Hallo Angel ;)


    Ich spreche bei dem Halsband auch net aus Erfahrung :oops:


    Ich lese halt viel auf allen möglichen Foren mit ... und da schnappt man einiges auf ;)


    Naja, mal schauen, vielleicht mach ich diesen Sommer ja auch meine eigenen Erfahrungen mit diesem Band ;)
    Mal schauen obs überhaupt sooo viele Zecken gibt, wenn nicht erspar ich das meiner Mausi ;)



    Liebe Grüße
    Daredevil

  • Bisher hatte ich immer EXSPOT, das Zeug wird im Nacken und am ende des Rückens aufgeträufelt. Gibts nur beim Tierdoc.
    Aber Zecken, hatte ich trotzdem.
    Und geimpft werde ich immer gegen die Boreliose. Auch Zecken oder Ungezieferhalsbänder hattte ich schon, aber auch da hatte ich trozdem Zecken.

  • gegen boreliose wird portos nie geimpft,weil bei uns kein "gefahrgebiet" ist.darüber bina uch ziemlich froh,denn irgendwie denk ichmanchaml,dass portos diese viecher irgendwie magisch anzieht....er hatte dieses jahr schon im märz seine erste zecke-das is irgendwie übertrieben,find ich... :cry:
    mfg angel

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE