ANZEIGE

Knoblauch gut oder nicht gut!?

  • Wie solls anders sein, beim Thema Futter hört man ja immer nur Gegenteiliges und niemals was konkretes.


    Daher die Frage:


    Knoblauch soll angeblich gut und gesund für den Hund sein. Soll auch helfen bei der Abwehr gegen Zecken und Flöhe.


    Oder doch nicht ? Ich habe bislang in Zeitschriften gelesen das es empfohlen wird und gehört, das es ungesund ist.


    Was sagt ihr dazu ?

  • Ich denke beim Knoblauch ist es, wie auch mit anderen Futtermitteln und/oder Nahrungsergänzungen. Der eine Hund kommt gut damit klar, verträgt es gut und hat durch den Knoblauch sogar weniger Last mit Zecken & Co, ABER der nächste Hunde reagiert in Magen- und Darmgegend einfach sehr sensibel, bekommt vom Knofi Verdauungsprobleme, Durchfall und Blähungen.


    Ist es nicht einfach eine Erfahrungssache? Der eine schwört drauf, der nächste hat es ausprobiert und hatte Probleme damit. Bei dem einen wirkt es Wunder gegen Zecken, der andere wieder meint es sei eine Gefahr für die Gesundheit. Jeder hat eine andere Erfahrung gemacht.


    So ist es doch auch mit Trocken- oder Nassfutter, mit Barfen, Bachblüten (Homöopathie), Impfen (oder nicht?), chemische Wurmkuren und eben auch mit dem einsatz von Knoblauch!


    Meine Hunde haben durch Zugabe von Knoblauch keine Probleme gehabt, aber es war auch keine Wunderwaffe gegen Zecken (Grund meiner Zufütterung) - so haben wir es wieder gelassen :wink:

    LG, von Julia, Einstein Joyce und Grete-Rakete

  • ZU VIEL Knoblauch (und vor allem auch Zwiebel) soll - habe ich gelesen - schlecht für den Hund sein, da Knoblauch und Zwiebel anscheinend die roten Blutkörperchen des Hundes töten... Aber genau weiß ich das auch nicht

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hi!


    Knoblauch (Allium Sativum) hat eine toxische Wirkung! In der Dosis 5g/kg Körpergewicht ganzer Knoblauch oder 1.25 ml/kg Körpergewicht Knoblauchextrakt während 7 Tagen.


    Mehr nachzulesen gibt es beim Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Universität Zürich.


    Die abwehrende Wirkung gegen Insekten/Zecken/Flöhe konnte nie nachgewiesen werden! Wie auch? Hunde schwitzen nicht über die Haut wie wir Menschen sondern lediglich über die Zunge und die Ballen! Wo soll da der Knoblauchgeruch irgendwas abhalten?


    Den Tieren schadet es in einer geringen Dosierung kaum... Ich für meinen Teil füttere nichts, wovon mein Hund nichts hat!


    LG murmel

  • Leila hat einmal ohne dass ich es wollte einen Happen 'zugesteckt' bekommen (wir waren zu Besuch)- ein Stückchen Fleisch mit Knoblauch (wie sich später herausstellte). *grrrr*


    Konnte auch gar nicht so schnell gucken, wie sie das Ding runtergeputzt hatte.


    Resultat war ein ultra-durstiger Hund, der mit Bauchschmerzen rumlag und endlich um 4h morgens seinem Schmerz nach viel massieren 'Luft' machen konnte damit wir alle dann endlich schlafen durften.


    Vielleicht ist Leila ein Einzelfall, dass sie so stark auf Knoblauch reagiert aber ich für meinen Teil werde jedenfalls weitere 'Experimente' damit hoffentlich vermeiden können.


    Zumal es ja - wie Murmel schon schrieb - gar nicht nachgewiesen ist, ob man nun damit diverses 'Zeckenviehzeug' abhalten kann.

  • Hoover hat einmal aus Versehen ein Stückchen erwischt (die Dinger rollen auch immer so leicht runter...) und hat es gern gefressen und auch gut vertragen. Seit dem kriegt er hin und wieder ne kleine Scheibe, wenn ich Knoblauch schäle/schneide, einfach weil ers gerne frisst und es ihm nicht schadet...


    lg
    schnupp

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE