ANZEIGE
Avatar

Bandscheibenvorfall

  • ANZEIGE

    Ich schreibe diese Zeilen aus absoluter Verzweiflung und hoffe, dass es jemanden gibt, der Erfahrungen mit dem Thema Bandscheibenvorfall hat.
    Unsere 3-jährige Mischlingshündin heißt Fienchen und hat am 30.03.2005 einen Bandscheibenvorfall über drei Wirbel (!) erlitten. Sie brach meinem Mann auf der Terasse zusammen und war von da an vom halben Rücken abwärts inklusive Hinterläufe und Rute gelähmt. Eine Not-op folgte mit anschliessendem Klinikaufenthalt. Danach schloss sich die Physiotherapie an, zuerst 5-6 mal wöchentlich, jetzt noch 3 mal wöchentlich. Selbständig Laufen kann sie aber immer noch nicht. Sie hat keine Schmerzen und ist äusserst lebenslustig. Sie tut so, als würde sie ihre Behinerung gar nicht bemerken. Die Kraft in den Hinterläufen ist vorhanden, die Koordination und das damit zusammenhängende Gleichgewicht fehlen aber leider immer noch.
    Wer hat Erfahrungen über den zeitlichen Ablauf bei dieser schweren Erkrankung ??

  • ANZEIGE
  • hallo
    selber kann ich dir nicht mit erfahrungen dienen!
    ich kenne aber flüchtig einen border, der einen bandscheibenvorfall mit ca. 3jährig hatte. der ist heute wieder fit und hütet seine schafe. agility sollte er aber wohl nicht mehr machen. wie schwer die erkrankung war, weiss ich allerdings nicht.
    was ich mir gut vorstellen könnte, ist dass eine schwimmtherapie eurem hund helfen könnte?
    liebe grüsse und gute besserung
    nadine

  • Hallo Nadine,


    danke schön für deine Antwort und die Anregung mit der Schwimmtherapie.
    Die Schwimmtherapie macht unser Fienchen im Rahmen der Physiotherapie. Wenn man sie so auf dem Laufband im Wasserbecken laufen sieht, könnte man meinen, sie könnte auch "an Land" laufen. Ausserhalb des Wassers funktioniert das leider aber nicht.


    Viele Grüße
    Astrid

  • ANZEIGE
  • Unser Ehm. Dackel ist auch eines Abends nicht mehr aus seinen Korb gekommen. Wir haben erst gedacht kein lust aber als wir den verfressene vieh fressen vor die nase gehalten hatte keine Reaktion . Meine Nam sie halt ausen Korb und setz sie halt und sie legte sich gleich hin am nächsten Morgen sind wir dann zum Tierarzt.
    Der hatte auch einen Bandscheiben vorfall der Lendenwirbel festgestellt und beide Hinterläufe waren gelähmt.


    Ich weis nicht mehr genau wie alles ablief zumdindestens standen wir vor entscheiden Op oder mit spritzen versuchen usw. Aber die Tierärztin hat und auch gesagt das eine Op keine Garantie ist das sie alles wie früher wird und da sie da schon 12-13 Jahre alt die Op wegen der Narkose auch riskant.
    Also sind wir die ersten 2 Wochen jeden Tag zum Tierarzt die sie zwei Spritzen gegen habt. Das haben wir dann daheim selbst ca. 4 Wochen durchgeführt in der Badewanne mit ihr schwimmübungen gemacht dann hat sie Vitamin-B und Traumel bekommen.


    Also ihre Lähmung ist weggegangen aber sie war halt immer etwas schwach ab da an auf den Hinterbeinen. Aber die Tieärtzen hatt immer gesagt das sie sich gut macht. Zum Glück konnte sie trotz Lähmung pipi und Haufen machen.
    Wir haben sie halt am Anfang bis auf die Wiese getragen usw.


    Leztes Jahr im Alter von 16 Jahren mussten wir sie dann einschläfern lassen, sie hatte dann zwei Herzinfakte bekommen usw. und wurde immer verwirrter kannte nur nur noch links usw.

    Liebe Grüße von Hundi Joys und Femke

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo Astrid,


    ich kann leider nicht mit Erfahrungswerten dienen, habe aber einen Tip was Du tun kannst um den Heilungsprozess zu beschleunigen.


    Fütter deinem Hund MSM und GlucosaminHcl.
    MSM ist entzündungshemmend - eine Entzündung geht immer mit so einem Bandscheibenvorfall einher.
    Das GlucosaminHcl hilft dem Knorpel und der Bandscheibe wieder Flüssigkeit zu speichern und richtig zu funktionieren.
    Ausführlichere Infos als PDF und eine richtig günstige Bezugsquelle findest Du hier Klick
    Claudia ist ne sehr nette und schickt Dir die gewünschte Menge, wobei ich für mich und meine Hunde das Zeuch immer Kiloweise kaufe :wink:


    Die Dosierung für Hunde ist wie folgt:
    0,3-0,4 g MSM pro kg Lebendgewicht
    0,15-0,2 g GlucosaminHcl pro kg


    Ich drück Euch die Daumen, dass es Fienchen bald wieder besser geht.


    LG
    Puckster

    "Der Hund ist das einzige Lebewesen auf der Erde,
    das Sie mehr liebt als sich selbst."
    Josh Billings

  • Hallo Astrid !


    Hast du schon mal die Nerven messen lassen ? Bei einem Banscheibenvorfall werden meistens die Nerven verletzt nach einer Messung der Nerven können die TA`s meistens in etwa sagen wie lange die Heilung dauert ! Bei unserem Tim war es leider zu spät der hat sich durch einen crach mit dem Türrahmen leider gleich die Nerven durchtrennt ! Bei dem Dackel meiner Freundin hat die Genesung fast ein Jahr gedauert ! Aber Kopfhoch bei dir hört sich die Prognose doch recht gut an !


    Liebe Grüsse und gute Besserung Für deinen Hund !

  • Hallo Tanja,


    aus ganz anderen Gründen intressiert mich brennend, wo man denn die Nerven messen lassen kann!
    Wäre dir sehr dankbar wenn du mir da eine Adresse geben könntest!


    VG Kai

    Alles wird gut!

  • Hallo ihr Lieben,


    erst einmal vielen herzlichen Dank für eure Hilfen, wir sind für jeden Strohhalm dankbar, den wir ergreifen können.
    Die OP ist jetzt 4 1/2 Monate her und langsam befürchten wir, dass Fienchen es vielleicht nicht schaffen könnte, wieder laufen zu lernen.
    Vielleicht bringt ein solcher Test, bei dem man die Nerven testen kann, weiteren Aufschluss. Wir werden am Montag direkt in der Klinik nachfragen.


    Viele Grüße
    Astrid

  • Hallo Kai


    Wenn du als Züchter das nicht kennst glaube ich das meine freundin das vielleicht falsch verstanden hat ! aber sie sagte das war wie beim Neurologen udn da werden doch auch die nervenbahnen irgendwie gemessen ! Der Tierarzt ist in Geilenkirchen das ist bei Heinsberg ! Der heisst Gross und Brosie ! Die genaue Adresse kenn ich leider nicht auswendig !

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE