ANZEIGE
Avatar

Wird man mit mehreren Hunden ohne Kinder glücklich?

  • ANZEIGE

    :nixweiss:
    Also, bei mir sprechen manche jetzt so darüber, wie das wäre, wenn man Hunde hat, dafür aber keine Kinder. Ich kann dazu irgendwie nichts sagen, also weiß nicht, was ich davon halten soll?

  • ANZEIGE
  • Also ich würd mal sagen, es hat beides seine vor - und nachteile.. Der größte Vorteil von Hunden ist wohl, dass sie nach einiger Zeit tatsächlich folgen... *ggggg*


    Ich denke einfach, dass muß jeder für sich selbst entscheiden. Ich persönlich liebe Kinder und Hunde, will auch irgendwann mal Kinder haben. Aber mein Hund gehört genauso dazu. Eine Freundin von mir wiederum hat 3 Labberohren und würd nie ein kind wollen... Und eine andre hat 2 Kinder und würd keinen Hund haben wollen.. Also wie gesagt, muß jeder selber wissen denk ich. Obwohl ich auch der Meinung bin, dass eine Mischung net schaden kann.. Bin mit Hunden aufgewachsen und froh drüber.


    lg
    schnupp & hoover

  • Ich würde erst mal grundsätzlich feststellen, das ein Hund kein Kinderersatz sein kann!


    Hunde haben den Vorteil, das sie schneller "groß" sind, alleine bleiben können und weniger Widerworte haben. :lol:


    Kinder hat man ein Leben lang :blume:
    Sie verändern das Leben vollständig, aus Paaren werden Familien ...
    Ich bin seit fast dreizehn Jahren Mutter eines Sohnes und seit Juni habe ich meinen Hund.
    Ich möchte beides nicht mehr missen :love:

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    Kinder sind nur Hundeersatz! ÖK, Scherz beiseite!!!!


    Kinder und Hunde sind zwei verschiedene Sachen (wenn man seinen Hund nicht vermenschlicht).


    Man kann schlecht Äpfel mit Birnen vergleichen.


    Ich habe beides, Kinder und Hunde.


    Meine Kinder habe ich ein Leben lang. Wir teilen gute und schlechte Zeiten. Sie überleben uns hoffentlich und stehen dann auf eigenen Füßen.
    Am Ende leben sie durch uns weiter.


    Meine Hunde begleiten mich ein Stück auf meinem Lebensweg. Sie machen aus manchen schlechten Zeiten ertragbare Zeiten und aus schönen Zeiten noch schönere Zeiten, solange sie uns begleiten.


    Beides macht Arbeit und wir übernehmen für beide Verantwortung.


    Ich möchtes keines der beiden missen!


    Aber es ist schlecht Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Sie sind beide Obst und erfreuen uns. Aber man kann tun was man will, letztenlich wird kein Apfel zur Birne nur weil wir in so behandeln oder so nennen.


    Gruss Adina

    Gruss jerci


    -Wer einen Fehler findet, kann ihn behalten!-

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Besser kann man es eigentlich nicht sagen. Danke Adina :gut: :gut:

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

  • Ja gut. Verstanden^^ Ihr seid alle wohl älterrrr.. ich bin noch 14, und ganz viele in dem Alter sagen plötzlich, dass sie keine Kinder mehr haben wollen.

  • Mit 14 ... Ganz ehrlich, da kann man eh noch nicht wirklich sein Leben planen. :freude:


    Mit 14 hatte ich Angst vor Hunden und hätte NIE einen haben wollen. Und jetzt geht ohne nix mehr und der 3. kommt wohl relativ bald. :love:



    Die werden das auch noch anders sehen. Ausserdem, was gibt es Tolleres als "für" seine Kinder viele Tiere zu haben !? :wink:

    Be all you can be

  • Meine Lebensplanung begann mit ca.11 Jahren, aber alles läßt sich nicht ganzso erfüllen.


    Ich habe jetzt nämlich 3 Hunde mehr als mit 11 Jahren geplant und ich werde 26 Jahre in diesem Sommer.


    Was in Zukunft noch passiert weiss keiner.


    Das Leben ist noch lang.


    Lass alles auf Dich zukommen und bürde Dir nur das auf was Du auch schaffen kannst.


    Gruss Adina

    Gruss jerci


    -Wer einen Fehler findet, kann ihn behalten!-

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE