Hund lahmt: Steinchen im Ballen und auf Pfote getreten. TA?

  • Hi,


    Kurze Frage: Der Blue humpelt seit kurzem. Ich hab ihm dann ein kleines spitzes Steinchen zwischen den Ballen rausgepult, er humpelt aber trotzdem noch. Ist das normal? Dauert es ein bisschen, bis nach sowas ein Hund nicht mehr humpelt?


    Zusätzlich ist ihm mein Mann heute auf die gleiche Pfote getreten, das war auf Rasen und er meinte es war nicht doll. Bin etwas unsicher, ob da was passiert ist und wie lange man bei sowas abwartet (ob es am Steinchen lag), bevor man das abklären lässt…vielleicht hat ja jemand Erfahrungen?

    Auto ist grade in der Werkstatt, wäre also auch ziemlicher Stress für den Hund jetzt irgendwo hinzufahren, falls es nur noch vom Stein gereizt ist.


    Draußen läuft er ganz normal (waren grade kurz zum Lösen draußen), drinnen schont er die Pfote noch ziemlich.

  • spanielforlove

    Hat den Titel des Themas von „Steinchen im Ballen und auf Pfote getreten“ zu „Hund lahmt: Steinchen im Ballen und auf Pfote getreten. TA?“ geändert.
  • Zwischen den Ballen ist nichts zu erkennen. Ich kann sie anfassen, sie ist auch nicht warm oder geschwollen, aber er ist empfindlicher an der Pfote als an der anderen (man darf nicht großartig darauf herumdrücken, dann zieht er sie weg)…

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Belastet er überhaupt nicht?

    Doch, wenn er draußen ist belastet er (fast) normal. Da ist er mehr mit der Umgebung beschäftigt. Drinnen belastet er garnicht nachdem er aufgestanden ist, wenn er eine Weile rumgelaufen ist belastet er es einigermaßen, wenn er frisst oder trinkt schont er es komplett.


    Was heißt denn seit kurzem?

    Ich würde wahrscheinlich 2-3 Tage schonen und beobachten und dann schauen, wie es sich entwickelt hat.

    Seit heute Nachmittag, so um 5 rum. Ist wohl heute Mittag noch ganz normal gelaufen, auch nach dem Drauftreten, das Lahmen kam erst so 2-3 Stunden später nachdem er geschlafen hat. Keine Ahnung, seit wann der Stein da drin war; hat ihn halt rausgeholt, als er dann gelahmt hat.


    Ok, dann gebe ich ihm einfach noch ein bisschen Zeit und hoffe, dass er ohne Bewegung nicht hohldreht, der Jungspund :ugly: vielleicht ist es ja morgen auch schon besser.


    Danke euch! :smile:

  • Bein ist ab soll das heißen. Sorry :pleading_face:


    Lucca hat letztes Jahr 3 Tage gehumpelt als er sich die Zehe in der Box geklemmt hatte. Ich bin nicht zum Doc weil was hätte er machen sollen außer Schmerzmittel? Es ist ja auch immer ein Unterschied WIE der Hund humpelt. Das muss man aber live sehen.

  • Hallo!

    Hailey hatte letztes Jahr eine Schnittverletzung am Ballen. Ich habe die Pfote eingecremt, einen Verband und Socken draufgegeben.

    Sie hat die Pfote trotzdem ein paar Tage überhaupt nicht belastet.

    Ich würde mir die Pfote ganz genau anschauen, ob irgendwo eine offene Stelle ist und eventuell eincremen und Socken anziehen.

    Liebe Grüße

  • Wir haben die Pfote jetzt nochmal untersucht und glauben, dass der Stein in die „Schwimmhäute“ zwischen den Zehen geschnitten hat. Man kann es nicht sehen (überall schwarzes Haar und Hund ist da empfindlich), aber er lässt uns alles bewegen, es ist nach wie vor weder warm noch geschwollen. Aber wenn man an die Haut geht, zuckt er zurück. Da saß auch der Stein.

    Er belastet die Pfote fast gar nicht mehr, nur wenn er stark abgelenkt ist (zB anderer Hund draußen).


    Danke für allen Input, wir beobachten das mal und wenn möglich gibts ein Video, falls er heute nochmal irgendwo hinläuft :)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!