Avatar

Klamotten-Beratung - Outdoor!

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben,


    Vielleicht geht's einigen von euch wie mir - man sucht wetterfeste Klamotten für Gassigehen oder Alltag und kann sich bei der ganzen Fülle von angeboten und Preisunterschieden wirklich nicht entscheiden.
    Deshalb dieser Thread. Meine Hoffnung ist, dass sich Erfahrungen und Tipps austauschen lassen, was wirklich taugt und sich lohnt zu kaufen!


    Gut wäre natürlich: was braucht man? Was hat man für Ansprüche? Und wie viel Budget?


    Ich Fang direkt mal an: ich brauche dringend Schuhe für Matschwetter und Winter.
    - warm
    - wasserfest/-abweisend
    - bequem ( hab sehr schmale Füße und kann z.b. Billige Gummistiefel nicht tragen)
    - trittfest auch bei Glätte
    Bestenfalls in schöner Optik damit man sie auch im Alltag tragen kann und nicht nur auf dem Feld, daran mangelte es mir bei meiner bisherigen suche. Am liebsten schwarz oder dunkelbraun (auf jeden fall dunkel!) und halbhohe Stiefel.


    Budget: 150 Euro wenn nur fürs Gassigehen, 200 Euro wenn die Optik stimmt und ich nicht noch ein zweites paar Alltagsschuhe kaufen muss.


    Jemand Ideen? :)



    Gesendet mit Tapatalk - Schreibfehler sind kreative Absicht!

  • ANZEIGE
  • Huhu Laura,
    ich kenne das Problem. Ich weiß nicht wie du sonst so freizeit-technisch unterwegs bist: ich habe mir solide Wanderstiefel gekauft. Die bekommst du in der Preisklasse eigentlich schon.
    Sie sind wasserdicht, haben ein sehr gutes Profil und sind leicht.
    Da ich auch so gerne wandere, war das für mich die perfekte Lösung, da ich damit einen ganzjahres Schuh habe.
    Bei Regen, Schnee, Matsch und Gedöns hatte ich bisher immer trockene Füße!


    Lustigerweise hab ich auch einen Salomon-Schuh :D Meiner ist einer aus der Reihe Backpacking-Schuh.
    http://www.salomon.com/de/range/hiking-footwear.html

    Viele Grüße,
    Annika und Enki - rumänischer Allesdrin (*15.01.2010)

  • ANZEIGE
  • Zitat von "razortooth"

    Bitteschön - meine heißgeliebten Winterstiefel: http://www.salomon.com/de/product/b52-ts-gtx.html


    Den hab ich mir gerade mal angeschaut und ich find den echt chic und praktisch, aber es gibt ihn nicht in meiner Größe :sad2:
    Da geht es ja erst bei 40 los!?

    Lg Elke
    Melanie (Terriermix) 20.04.2012 - hoffentlich ganz lange
    Apollo (Parson Jack Russell) 31.08.2002 - 14.11.2012


    Kraule einen Hund, und du hast einen sicheren Job.


    -Franklin P. Jones


    Melanie

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Also sonst bin ich Outdoor-technisch nicht so anspruchsvoll, ich gehe nicht Wander o.Ä. Gassigehen halt, logisch auch mal 1-2h bei Dauerregen, Schnee und eiskälte. Und im Alltag eigentlich nur mit trockenen, warmen Füßen zur Bahn und zur Uni kommen :)


    Schade dass die meisten Schuhe einfach aus meiner Sicht total hässlich sind, bleibt mir wohl wirklich nur 2 paar zu kaufen.


    Wobei ich den ersten Salomon auch nicht schlecht finde, wäre ja auch preislich im Rahmen.


    Damit ihr eine Vorstellung habt, was ich mit Optik meine: http://a1.pics-mirapodo.de/is/image/mirapodo/timberland-mount-holly-ftw-stiefel-dunkelbraun_1017186-12-02.jpg?$XXL$
    Sowas find ich total schön! Halbhohe / hohe Schnürstiefel. Ich Schau auch schon die ganze zeit bei timberland, aber entweder sie sind zu teuer oder nicht in 40 zu bekommen...



    Gesendet mit Tapatalk - Schreibfehler sind kreative Absicht!

  • Also fürs "feuchtes" Herbst-Wetter ohne hohe nasse Wiesen, da nehme ich Red Backs...ultrabequem!!! http://www.reitsportpfer.de/st…ack-stiefelette-ubok.html


    Für nassen Sommer/Herbst habe ich meine Aigle Parcours 2...und für den Winter die Aigle Parcours Iso. Beim Kauf der Iso gab es das neue Modell noch nicht. Aber es lohnt sich, die Sohle vom 2-er Modell ist wesentlich bequemer und wanderfreundlicher. Die Iso sind echt ausreichend, hatte bei fiesen Minustemperaturen bis minus 15 Grad letzten Winter keinerlei kalte Füße. Brauchte nicht mal dicke Socken. Und sie haben gutes Profil, sind also rutschfest.


    ICH dagegen suche immernoch eine schicke Outdoorjacke. Also für Pferde/Hundeaktivitäten habe ich eine ältere Wellensteyn, die vom Schnitt nicht so damenhaft :hust: ist.


    Ich suche aber noch eine Herbstjacke, leicht gefüttert, die wind- und wasserdicht ist, mit Kapuze! die eben auch einigermaßen figurbetont und modern ist. Wellensteyn gefallen mir nur noch so 1-2 Modelle, aber da sind mir die Ärmel zu lang...also die sitzen einfach nicht gut. Ich möchte weder Billigschund noch exorbitanten Markenkram. Preis so bis 150 Euro.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!