Erbrechen nach Mittagessen

  • Er hat sein Mittagessen heute aus einer Schnüffelbox bekomme, weil ich dachte das hilft vllt gegen das Schlingen (nichts gebracht)


    Am Tag bekommt er 230g, auf 4 Mahlzeiten verteilt bedeutet das rund 58g pro Mahlzeit

    Hm. Das ist eigentlich keine Menge die für nen Welpen zu viel wäre.

    Am Mittag ist ja oft die Temperatur anders. Vielleicht ist es tatsächlich die Hitze o.ä Ich würd mal die Faktoren anschauen die sich vom Morgen / Abend unterscheiden.

    Ja ich werde es auf jeden Fall beobachten (vllt ist er aufgedrehter oder tatsächlich der Abstand zum Frühstück zu kurz, welches er um 7:45 bekommt). Am Freitag sind wir sowieso beim Tierarzt zum Impfen, wenn ich bis da keine Ursache erkenne werde ich ihn Mal fragen.

  • Frisst er es denn hinterher wieder auf? Eigentlich müsste das Futter von morgens mit dabei sein, so schnell ist das ja nicht verdaut. Wie alt ist er denn? Evtl. wird es Zeit auf 2 x Futter umzustellen?

  • Am Freitag sind wir sowieso beim Tierarzt zum Impfen, wenn ich bis da keine Ursache erkenne werde ich ihn Mal fragen.

    Je nach Tierarzt verkauft er dir dann das tolle Spezialfutter xyz, das ebenfalls unverdaut wieder rauskommt.

    Tierärzte kennen sich nur selten mit Ernährung aus. Wenn, dann würde ich einen fragen, der sich darauf spezialisiert hat.

    Vielleicht ist ja nicht der Hund "kaputt", sondern das Futter.

  • Mein Hund hat sich als Welpe auch hin und wieder mal direkt nach dem Essen übergeben. Ja, er schlingt. Aber es lag eher an einer stressigen/ ungewohnten Situation. Passiert Mittags bei euch was Außergewöhnliches?

    Ansonsten hat sich das bei uns auch recht schnell ausgewachsen. Er schlingt übrigens immer noch.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • "Seit er 8 Wochen alt ist" - Wie alt ist der Zwerg denn jetzt, dass er noch 4 Portionen braucht? :sweet: Mit 9 Wochen hatte Wolke schon 3x täglich bekommen.

    Wolke bekommt aktuell nur noch 2 Portionen (Mittags eine Möhre/Kong wegen des Zahnwechsels) mit 18 Wochen. Haben das allerdings langsam umgestellt.


    Übergeben hat sie sich nur, wenn direkt nach dem Fressen gespielt/gerannt mit dem Zweithund wurde :xface: das gabs dann halt nicht mehr.

  • Frisst er es denn hinterher wieder auf? Eigentlich müsste das Futter von morgens mit dabei sein, so schnell ist das ja nicht verdaut. Wie alt ist er denn? Evtl. wird es Zeit auf 2 x Futter umzustellen?

    Ja er frisst es wieder. Un er kotzt so etwa 1-2min nach dem Aufessen, als wäre es gar nie im Magen angekommen. Es ist auch einfach nur Flüssigkeit mit dem ganzen unzerkauten Futter

  • Wie lange ruht er nach dem Fressen?

    Ist da vielleicht ein Unterschied?

    Das mit dem Ruhen nach dem Essen gestaltet sich bei ihm noch etwas Schwierig, wir arbeiten aber daran. Aber das Erbrechen kommt auch direkt 1min nach dem Essen daher tippe ich darauf das er einfach zu schnell schlingt

  • "Seit er 8 Wochen alt ist" - Wie alt ist der Zwerg denn jetzt, dass er noch 4 Portionen braucht? :sweet: Mit 9 Wochen hatte Wolke schon 3x täglich bekommen.

    Wolke bekommt aktuell nur noch 2 Portionen (Mittags eine Möhre/Kong wegen des Zahnwechsels) mit 18 Wochen. Haben das allerdings langsam umgestellt.


    Übergeben hat sie sich nur, wenn direkt nach dem Fressen gespielt/gerannt mit dem Zweithund wurde :xface: das gabs dann halt nicht mehr.

    Der Tierarzt meinte ab der 12. Woche auf 3 mal umstellen. Heute ist er 12 Wochen alt 🙈

  • Ja er frisst es wieder. Un er kotzt so etwa 1-2min nach dem Aufessen, als wäre es gar nie im Magen angekommen. Es ist auch einfach nur Flüssigkeit mit dem ganzen unzerkauten Futter

    Wenn Du eh zum Tierarzt gehst, dann soll der Tierarzt mal nach der Speiseröhre schauen. Möglich dass da eine Anomalie vorliegt bzw. auch der Magenpförtner defekt sein kann. Wenn dieser sich nicht rechtzeitig öffnet - nämlich dann wenn der Futterbrei ankommt - kommt es zum Rückstau in der Speiseröhre (die wird auf Dauer gesehen eine Aussackung bekommen) und der Hund erbricht.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!