Hirntumor Französische Bulldogge

  • Bei meiner Hündin ZOE wurde am Freitag ein inoperabler Hirntumor im Kleinhirn (1,6 cm) diagnostiziert. Das MRT war eindeutig.


    Sie hatte am Donnerstag mehrfach epileptische Anfälle (zum 2. Mal, der erste Anfall war nachts am 03.06. - also 2 Wochen vorher) woraufhin ich sofort nach Bramsche in die Klinik gefahren bin.


    Das Blutbild war top, alle Werte super, woraufhin am Freitag das MRT gemacht wurde.

    Der Tierarzt rief mich an als ZOE noch in Narkose lag und hat mir versichert, dass sie keine Schmerzen hat (außer Muskelschmerzen von den Anfällen - der aber nach ein paar Tagen wieder weg wäre). Ich habe ihn gefragt, ob er sie wieder wach werden lassen würde, wenn das sein Hund wäre und die Antwort war ganz klar “ja”.


    Jetzt ist sie bei mir zuhause, bei unserem anderen Bulli und bekommt Kortison gegen Entzündungenund Luminal gegen die Epilepsie und Weihrauch zur Unterstützung.


    Meine Nerven liegen total blank und ich bin endlos traurig. Samstag ist ZOE 7 geworden.


    Von den Medikamenten ist sie ziemlich wackelig auf den Beinen, trink ganz viel, schläft viel und verliert Pipi. Der Tierart sagt, dass es 4 Wochen dauert bis sich der Körper umgestellt hat und der Medikamenten-Spiegel erreicht ist.


    Hat jemand Erfahrung damit? Ich bin über jede Antwort sehr dankbar … :loudly_crying_face:

  • Was für eine furchtbare Diagnose. Das tut mir sehr leid!


    Es ist tatsächlich so, dass sie sehr neben sich stehen, wenn man mit der Gabe von Luminal beginnt und sich das wieder etwas bessert. Es kann sein, dass Ihr im Verlauf die Dosierung immer weiter hochschrauben müsst, dann ist sie jedes mal erst Mal wieder etwas "belämmert". Das Ziel bei dem Medikament ist es ja den Hund zu dämpfen. Das heißt auch, dass Dein Hund insgesamt nicht mehr ganz so sein wird wie vorher.


    Ich drücke die Daumen, dass es noch möglichst lange gut geht!

  • Ich hatte dasselbe mit meiner Hündin. Leider greifen die Meds nicht dauerhaft, wenn die Ursache der Anfälle ein Tumor ist. Ich fand die Nebenwirkungen auch grauenhaft. Wir habens ein paar Wochen versucht und dann hab ichs beendet, weil es mir zu wenig an Lebensqualität war... Alles Gute euch. Schau, dass Du ihr noch schöne Momente schenkst.

  • Ende der 90er ist unsere Rottweiler Hündin an einem Hirntumor gestorben. :( :

    Ich wünsche euch, dass ihr noch eine möglichst lange und schöne Zeit zusammen haben könnt! :streichel:

  • Bei mir war es die Katze. Es war genau wie von Tüdeldü beschrieben und ich habe es auch genauso gemacht :( :

    Genießt Eure gemeinsame Zeit und macht sie euch so schön wie möglich. 🍀🍀🍀

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Jetzt ist sie bei mir zuhause, bei unserem anderen Bulli und bekommt Kortison gegen Entzündungen

    Kortison nach einer OP? Das habe ich noch nie gehört. Ich dachte, Kortison und OP verträgt sich nicht wegen der Wundheilung. :???:

  • ZOE hatte die Option einer OP leider nicht, weil der Tumor im Kleinhirn ist. Selbst die Universitätsklinik in Gießen die auf Tumor spezialisiert ist, operiert nicht.

    Sie bekommt Kortison um die Entzündung die wohl immer um Tumor ist einzudämmen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!