Richtiges Handeln wenn Kot an Faden hängt

  • Hallo miteinander :dog_face:


    Heute Mal ein wenig ekliges Thema. Mein Welpe hat sich wohl an einem alten Lappen zu Schaffen gemacht und ein Stück davon gefressen. Nun ist ihm beim Stuhlgang ein Stück des Kot so runtergebaumelt aber er konnte es von selbst nicht ganz rausdrücken :zipper_mouth_face:.. mein Freund hat es dann einfach rausgezogen..

    Ich hab ihn danach zusammengestaucht, ist es nicht gefährlich für die Darmschlingen das einfach zu ziehen? Wie reagiert man richtig?


    P.S. Dem Kleinen geht es gut

  • Mein Hund frisst öfter mal Haare von mir... |) Wenn es dann so hängt, dass sie es von alleine nicht raus bekommt, ziehe ich es auch raus.

    Ist in den 8 Jahren, die ich sie habe, nie was bei passiert. :ka:

  • Abwarten, meist schafft es der Hund von selbst. wenn nicht, dann laaaangsam und vorsichtig ziehen. Ggf abschneiden wenn Schere zur Hand.

    Das hatte mein vorheriger Hund ständig durch meine langen Haare, die er immer mal aufgenommen hat. Wir haben das immer Kack-Mobilee genannt weil es genauso herum baumelte |)

  • Ich muss meinem Rüden da manchmal auch helfen, wenn er zu viel Gras gefressen hat und ihm ein Halm ausm Hintern guckt. Ich nehm dann einfach ne Kottüte, zieh die wie nen Handschuh über meine Hand und zieh ihm das vorsichtig raus.

    Gab bisher nie Probleme. Wenns Dino wirklich weh tut, schreit der sowieso :ka:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hier wird auch gezogen. Meist ist es hier ja eh Gras oder Haare von mir :rollsmile:


    War es denn eindeutig ein Stück Lappen? Weil wenn ja, würde ich den Hund beobachten und notfalls ein Röntgenbild machen lassen, ob auch wirklich nichts mehr im Magen-Darm-Trakt ist.

  • Hier wird auch gezogen. Meist ist es hier ja eh Gras oder Haare von mir :rollsmile:


    War es denn eindeutig ein Stück Lappen? Weil wenn ja, würde ich den Hund beobachten und notfalls ein Röntgenbild machen lassen, ob auch wirklich nichts mehr im Magen-Darm-Trakt ist.

    Ja definitiv Lappen, aber es sah aus als wäre es komplett draussen. Ich habe den Lappen mit dem ausgeschiedenen teil verglichen 😅 scheint nun komplett zu sein.

    Aber ich beobachte ihn auf jeden Fall

  • Kommt auf den Faden an. Grashalme ziehe ich auch raus. Lange, reißfeste Fäden nicht (mehr).

    Unsere Katze hatte mal einen ewig langen Faden verschluckt. Wochenlang war sie dem Tod näher als dem Leben und wir kamen nicht hinter die Ursache, waren quasi täglich beim Tierarzt. Nach einem Einlauf löste sich eine Verstopfung und raus kam ein gelber Faden.

    Daran sollten wir explizit NICHT ziehen, weil niemand wusste, wie lang er ist.

    Lt. Tierarzt bestand die Gefahr, daß wir den Darm "innerlich umkrempeln". Das wäre noch mal neu lebensgefährlich geworden.

    Und so haben wir dann einige Tage lang noch nach jedem Klogang die rausguckenden Fadenreste vorsichtig abgeschnitten.

  • Kommt auf den Faden an. Grashalme ziehe ich auch raus. Lange, reißfeste Fäden nicht (mehr).

    Unsere Katze hatte mal einen ewig langen Faden verschluckt. Wochenlang war sie dem Tod näher als dem Leben und wir kamen nicht hinter die Ursache, waren quasi täglich beim Tierarzt. Nach einem Einlauf löste sich eine Verstopfung und raus kam ein gelber Faden.

    Daran sollten wir explizit NICHT ziehen, weil niemand wusste, wie lang er ist.

    Lt. Tierarzt bestand die Gefahr, daß wir den Darm "innerlich umkrempeln". Das wäre noch mal neu lebensgefährlich geworden.

    Und so haben wir dann einige Tage lang noch nach jedem Klogang die rausguckenden Fadenreste vorsichtig abgeschnitten.

    Danke 🙈 genau deshalb dachte ich auch es sei gefährlich! Unsere Katze hatte Mal dasselbe und der Tierarzt meinte auch ja nicht daran ziehen

  • Bei meinem Greyhound hing einmal ein Stück Schnur aus dem Hintern. Ich hab vorsichtig daran gezogen und plopp kam das Endstück einer Salami incl. der silbernen Klemme zum Vorschein. :shocked:

    Keine Ahnung wo er das erwischt hat aber er hat es heil überstanden.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!