Hund haut ab und beißt Kind. Was ist passiert?

  • Hallöchen und danke für die Aufnahme!


    Ich habe ein Problem wegen eines ganz dummen Vorfalls. Mein Hund heißt Snickers, er ist ein Mischling und ca. 4 Jahre alt. Er lebt seit etwa einem Jahr bei mir und kommt aus dem inländischen Tierschutz.


    Wir waren am Sonntag unterwegs im Park, wie so oft. Snickers durfte ohne Leine laufen, da nicht viel los war. Auf einer größeren Wiese haben 2 Kinder Fußball gespielt, was öfter vorkommt und noch nie ein Problem dargestellt hat. Ganz plötzlich läuft mein Hund zu diesen Kindern hin und will sich den Ball schnappen. Die Kinder (8/9 Jahre alt) erschrecken sich natürlich und laufen davon. Daraufhin fand Snickers den Ball uninteressant und hat einen der Jungen verfolgt und ihm ins Bein gebissen. Es war kein schlimmer Biss, hat nur leicht geblutet, aber natürlich trotzdem ein Schock für alle Beteiligten.


    Snickers ließ sich in der Situation null abrufen, obwohl der Rückruf normalerweise toll klappt. Woran kann das liegen? Und wieso beißt ein unauffälliger Hund, der null aggressiv ist grundlos ein Kind? Hat er es mit Beute verwechselt? Und wieso der Ball? Er hat kein Interesse an Bällen. Ich verstehe es einfach nicht. Ich zerbreche mir seit Tagen den Kopf über diesen Vorfall.


    Muss ich mir in Zukunft Sorgen machen, dass das wieder passiert? Ich habe Snickers seit dem Vorfall nur noch in der Pampa freilaufen lassen und bin dort ein paar Menschen begegnet, aber es gab, wie sonst auch immer, keine Reaktion von seiner Seite, null Interesse an Fremden.


    Was kann da schiefgelaufen sein? Denkt ihr das war eine Art Aussetzer, oder sollte ich Angst haben, dass es wieder passiert?

  • Das war wohl fehlgerichtetes Beuteverhalten, er war im Jagdtrieb und dabei im Tunnel.

    Ich finde einen blutenden Biss schon relativ heftig!


    Evtl auch Beuteaggression, er könnte auch den Ball verteidigt haben - ohne dabei gewesen zu sein nicht 100% sicher zu sagen. Am wahrscheinlichsten Jagdverhalten.


    Ich würde ihm in Bezug auf rennenden Kindern oder auch anderen Hunden nicht mehr trauen, das könnte immer wieder so ausgehen oder auch schlimmer.

    Du hast es nicht kommen sehen, siehst es wahrscheinlich das nächste Mal auch nicht rechtzeitig.


    Also Leine dran. Maulkorb tragen trainieren ist sicher auch sinnvoll.

  • Ich könnte mir vorstellen, dass der Hund die Bewegung des Balles verfolgt hat und dadurch in den Jagdtrieb geraten ist und in diesem Moment, alles was sich bewegt hat, Beute darstellte auch die davon rennenden Kinder.

    Aber obwohl ich natürlich verstehe, dass Dir Ursachenforschung wichtig ist, wäre meine erste Konsequenz, dass er nie wieder ohne Maulkorb frei laufen dürfte.

  • Hallo und willkommen hier!

    Womöglich hast vorher einfach Anzeichen übersehen, dass er sich für Fußball spielende Kinder/Menschen interessiert?

    Der Vorfall an sich ist jetzt nicht so außergewöhnlich, bewegte Bälle und rennende Kinder sind für viele Hunde sehr spannend, ich würde keinen meiner Hunde in so einer Situation frei laufen lassen, weil es zu riskant ist.


    Weißt du was für Rassen vielleicht bei Snickers mit gemischt haben?

  • Hi,

    rennende Kinder sind der Klassiker, das kann für manche Hunde ein starker Trigger sein.

    Je nachdem was für Rassen in deinem Hund drin sind, kann das auch Hüteverhalten gewesen sein (was sich aber aus dem Jagdtrieb ableitet).


    Im Grunde bist du zukünftig nur auf der sicheren Seite, wenn du deinen Hund in Zukunft immer vernünftig sicherst, sprich, kein Freilauf mehr, wo andere Menschen sind.


    Und dann wäre natürlich Training mit einem Trainer möglich, wo ihr Situationen nachstellt, wo die Impulskontrolle gefragt ist. Vielleicht gibt's da noch das eine oder andere, was ihr trainieren müsst.



    Wie haben die Kinder und deren Eltern den Vorfall verkraftet?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Klingt nach fehlgeleitetem Beutefangverhalten (einer DER Gruende fuer Beissvorfaelle mit Kindern!!).


    Such dir einen passenden Trainer, der guckt was da die Ursache war/ist und ws an Training sinnvoll und machbar ist (fehlegeleitetes Beutefangverhalten ist mEn extrem schwer wieder 'normal' zu bekommen). Bis dahin sicher deinen Hund!

  • :streichel: blöde Situation, tut mir leid für euch beide! Und für das Kind!


    Ohne Maulkorb würde ich wohl vorsichtshalber nicht mehr raus gehen und ihn auch nicht mehr frei laufen lassen, außer in gesichertem Gelände.


    Karpatenköter Bitte, bitte. Du schreibst immer so verständnisvoll und einfühlsam aber trotzdem ganz geradeaus und deutlich :winken:

  • Danke für eure Erklärungen.


    Die Eltern waren natürlich aufgebracht, aber wir konnten nicht so viel reden, weil sie zum Arzt wollten. Habe mich natürlich 1000x entschuldigt.


    Im Park werde ich vorerst nicht mehr ohne Leine laufen.


    Snickers ist ein Windhundmischling.

  • In diesem Fall tagge ich mal pinkelpirscher , auch wenn es sich dann wirklich um fehlgeleitetes Beutefangverhalten gehandelt haben dürfte. Windhunde haben nicht wenig Jagdtrieb, dafür sind sie ja gemacht.

  • Hat er sonst Jagdtrieb? Wie verhält er sich bei Fahrradfahrern, Joggern und wie hat er sich vorher genau bei spielenden Kindern verhalten? Hat er alles komplett ignoriert oder doch auch hingeschaut, war/ist die Körperhaltung dabei entspannt oder angespannt?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!