Edgar ist nach umzug super Anhänglich

  • Hallo ihr lieben , also Edgar ist mittlerweile gut 9,5 wochen alt.


    Wir sind jetzt vor 1,5 wochen umgezogen und madame ist seidher extrem anhänglich.


    Ich versteh natürlich das Sie alles sehr verunsichert , aber ich darf nicht mal das bett verlassen und mich anzuehen ohne das Sie weint.

    Sie kommt tatsächlich sogar mit unter die dusche was langsam wirklich lästig wird.


    Dabei hat sie kein problem allein auf streifzug zu gehen , also in unserem oder nachbars garten ,aber an und fūr sich soll ich mich zu 100% auf sie konzentrieren.


    Bitte sagt mir das dass nur eine phase ist und was ich unternehmen kann damit mein armes baby nicht so verunsichert ist wenn ich mal den raum verlasse.


    liebe grüße

    julienne

  • Hat sie seit dem Umzug noch Kontakt zur Mutter? Wenn nicht, muss sie ja neben dem Umzug auch den Verlust der Mutter verkraften, wie jeder Welpe, der in dem Alter umzieht. Sie ist ja noch ein Welpe und das pendelt sich mit der Zeit bestimmt ein, wenn sie älter wird.


    Ist euer neues Zuhause eventuell stressiger (Also vielleicht lautere Umgebung oder ähnliches?)

  • Is schwierig. Warum weint in der Wohnung?

    Wenn du was machst?

    Draußen ist sie mutig drinnen ängstlich?

    Is ja gut, wenn sie draußen nicht ängstlich ist.

    Und warum hat sie einen Jungsnamen?

  • Mhhh nein tatsächlich ist es hier noch etwas ruhiger als in unserem alten haus, zur mutter hat sie keinen kontakt mehr das ist richtig aber die wqr ja ohnehin nie so zuverlässig da, weshalb edgar ja schon seid der 2 lebenswoche bei mir schläft.


    Sie ist auch an sich garnicht Ängstlich, Sie hat scheinbar nur eine ausgeprägte verlassensangst.


    Also wenn ich den raum verlasse, das bett, ins bad gehe und sie halt nicht mitnehme. Unsere Haustür ist immer offen und sie kann rein und raus wie sie möchte, was Sie auch tut , draußen spielen ist kein problem so lange sie weiß das ich da bin, nur wie gesagt sobald wir drinnen sind möchte sie meine volle aufmerksamkeit.

  • Mhhh nein tatsächlich ist es hier noch etwas ruhiger als in unserem alten haus, zur mutter hat sie keinen kontakt mehr das ist richtig aber die wqr ja ohnehin nie so zuverlässig da, weshalb edgar ja schon seid der 2 lebenswoche bei mir schläft.

    Die Rede ist von der Hundemutter? Und der Welpe war von der 2. Lebenswoche an zumindest zeitweise (über Nacht) von dieser getrennt?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • ja ich würde es auch begrüßen wenn kurz die vorstellung gelesen wird, wir leben auf sri lanka und mein welpe wurde von seiner mutter sehr vernachlässigt, ich hab sie mit 2 wochen bei uns im garten gefunden , die mutter kam erst stunden später zurück. Da bei uns Werane in der nachbarschafft leben und die welpen sehr apetitlich finden hab ich sie ab der 2 lebenswoche zu mir rein geholt. Sonst hätte Edgar das schlicht nicht überlebt. Straßenhunde sind oft nicht die besten mütter da die sich ja auch ums überleben kümmern müßen .

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!