Augenproblem bei Goldi-Junghund



  • www.imgBB.com


    Nochmals Hallo an Alle hier im Forum! :)


    Vorweg, ich hoffe das Thema passt hier rein, vielleicht kann es ja ansonsten verschoben werden.


    Wir haben vor 2 Tagen im Auge unseres 7 Monate alten Goldis eine Art Warze oder Pickel entdeckt. Könnte auch ein Bläschen sein, sind uns da nicht sicher weil man es nicht genau beobachten kann da es immer wieder schnell verschwindet wenn sich das Auge bewegt. Es ist an einem festen Punkt und verschwindet unter dem dritten Augenlied beim bewegen des Auges.


    Das Bild habe ich eingefügt, kriege allerdings nicht hin das es nicht ganz oben steht xD Ich sehe auch gerade das der erste Link nicht funktioniert, kann ihn aber nicht mehr aus dem Beitrag löschen… Der 2. geht jedoch, sorry.


    Wir haben mit ihm nun schon ein paar Monate hin und her bzgl. Futterunverträglichkeit, Bindehautentzündungen und einem allgemein schwachen Immunsystem. Wie sich nun herausstellte leidet er seit längerem unter Giardien und wir stellen aktuell alles auf den Kopf um diese auszurotten.


    Daher die einfache Frage ob jemand so etwas ähnliches schon einmal gesehen hat oder kennt? Da ich im Internet absolut nichts vergleichbares finde wollte ich hier mal fragen. Der Gang zum TA steht natürlich in dem Fall außer Frage, dennoch wäre ich auf eure Meinung gespannt.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Es gibt mittlerweile fast flächendeckend Augentierärzte. Ich meine auch der Hund muss a) von einem guten Tierarzt untersucht werden und b) auf jeden Fall von einem Augenarzt.

    Da man bei Fachärzten meist länger auf Termine warten muss, kannst du erst zum „normalen“ Tierarzt.

    Hast du einen Augenarzt für Tiere in deiner Nähe?

    Gib mal Augentierarzt oder Augenheilkunde für Tiere bei Google ein.

  • Vielen Dank für zahlreichen und schnellen Antworten bzw. Einschätzungen. Wir haben in der Nachbarstadt eine Augentierärtzin mit sehr guten Bewertungen, werde dort morgen früh direkt nach einem Termin fragen.


    Aufgrund seiner bisherigen Bindehautentzündungen bzw. dem leichten Eiter der manchmal am Auge war behandelten wir ihn schon öfter mit den Euphrasia Augentropfen, ob dieses Bläschen nun schon länger dort ist, fällt uns natürlich schwer zu sagen.


    Aufgrund der ganzen Vorgeschichte ist unser Kleiner sowieso in nahezu permanenter Behandlung durch unseren TA. Ich denke ein direktes Gespräch mit einem Facharzt ist da am Besten.


    Werde euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten.

  • Hallo,

    Ich weiß nicht wo ihr her seid. Aber falls aus der Nähe von Zweibrücken, dann kann ich euch Dr. Grüning empfehlen. Er hat unserem Hund das Auge gerettet :)

  • Aufgrund seiner bisherigen Bindehautentzündungen bzw. dem leichten Eiter der manchmal am Auge war behandelten wir ihn schon öfter mit den Euphrasia Augentropfen

    Das ist keine Behandlung. Euphrasia eignet sich nur zum Befeuchten bei leichter Reizung. Bei Entzündungen gehört der Hund zum Tierarzt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!