Benji bellt mich in den Wahnsinn

  • Hallo zusammen,


    unser Benji ist nun 7 Monate alt und raubt mir den letzten Nerv. Ich bin wirklich durch. Vor 2 Monaten hat es ja angefangen dass er oft gebellt hat:


    Zitat

    Ich bin mir durchaus bewusst dass es ein Hund ist, ein Dackel und die nunmal bellen, aber irgendwas hat sich da nun verändert. Der TV ist an und er bellt, der Wind bläst und er bellt, die Lüftung geht an… Er macht das auch nur zuhause. Wenn wir draußen sind bellt er nie und auch nicht bei anderen Hunden. Wir hatten das damals auch mit der Trainerin besprochen aber Leckerlie geben und anerkennen dass er was mitteilen will scheint nicht so wirklich zu funktionieren.

    Er scheint gerade eh ein wenig Matsch im Hirn zu sein durch die Hormone, aber meine armen Nachbarn….

    Was die Geräusche betrifft ist es besser geworden, jedoch kommt es trotzdem ein paar Mal am Tag vor dass er wie verrückt zur Balkontür läuft und bellt. Das Ganze kann dann mal gut 1-2 Stunden so gehen und das ist weder gut für den Hund noch für mich. Ich bin ein paar Mal echt schon in Tränen ausgebrochen weil ich einfach nicht weiter weiß und ich ja auch von zuhause arbeiten muss.

    Wir haben immer noch die Trainerin und ich habe mich natürlich auch bei Freunden und im Internet erkundet. Ich hab versucht ihn zu ignorieren, ihn anzuerkennen (Thank You Protocoll (Tipp der Trainerin): https://www.clickertraining.com/node/3931, hab ihn in Time Out geschickt oder Abbruch versucht.

    Problem ist aber das er kaum reagiert und nicht wirklich ansprechbar ist und sich total hereinsteigert.

    Mit einem Spielzeug oder Leckerlie bekommt man ihn abgelenkt aber eben auch nur so lange man da mit macht. Danach geht es sofort weiter. Anbei mal 3 Videos wo ich auch nicht interagiere.

    Vielleicht habt ihr eine Idee...


    [Externes Medium: https://youtu.be/xAJzOAEYGAQ]

    [Externes Medium: https://youtu.be/NXa5A1XL_Q4]

    [Externes Medium: https://youtu.be/sQaNEUQt6hk]


    Danke!

  • Wie sieht euer Tagesablauf aus? Kriegt er irgendeine Beschäftigung für den Kopf?



    Wie verhaltet ihr euch normalerweise wenn er bellt?


    Wie verhält er sich wenn ihr ihn abbrechen und weg/auf seinen Platz schicken würdet?

    Wo befindet sich sein Platz?

  • Wie hat sich das denn mit den Leckerli geben und "anerkennen das er was mitteilen möchte" gestaltet? Wenn ich hier anfangen würde in irgendeiner Form zu belohnen wenn die Hunde bellen, hätte ich keine ruhige Minute mehr. Was ist denn eurer Time Out und wie sieht eurer Abbruch aus?

  • Neben den Fragen: Das Geschirr sitzt leider sehr schlecht. Es ist viel zu klein und schneidet an den Vorderbeinen ein. Das tut dem Hund weh und hindert ihn seine Vorderbeine normal bewegen zu können.

  • Scheint eine Spooky-Phase zu haben. Ich würde ihn da einfach wegschicken und nicht soviel Aufmerksamkeit (keine Ansprache wie im ersten Video z.B., keine Leckerli, kein Spielzeug) darauf legen. Wenn das allein nicht hilft ins Körbchen schicken oder in den Nebenraum.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Achso. Wie sieht es mit den Augen aus? Weil er in dem einen Auschnitt auch explizit das Körbchen (Gegenlicht, das dunkle Teil im Schatten) anbellt. Die Augen freischneiden, falls zugewachsen, oder wenn das nicht der Fall ist, vielleicht mal den TA drauf schauen lassen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!