Welpe hat nicht verheilende Wunde am Kopf?

  • ANZEIGE

    0UILLD79npM2RGWe84xpAHJBQ0A_U5Gru2nokt078GOQ0OBifAHallo liebe Foris!


    Seit ca. 2 Monaten habe ich nun einen mischlingswelpen (4 Monate alt) daheim und es passt alles prima bis auf die Tatsache,dass meine Hündin seit ungefähr einer Woche eine nässende Stelle am Kopf hat:/. Ich dachte zuerst sie hätte sich vllt beim spielen mit anderen hunden verletzt und ich habe das ganze dann regelmäßig desinfiziert mit Wundspray und sauber gehalten so gut es ging :face_with_rolling_eyes:.


    Nur leider ist es nicht besser geworden und scheint sich sogar „auszubreiten“? Ich habe dann recherchiert und von sogenannten hot-dog-face spots gelesen,allerdings kommen die doch nur bei Hunden mit längerem Fell vor und meine hat ja ziemlich kurzes :thinking_face:.


    Ich bin echt ratlos, sie kratzt es auch jeden Abend auf, Flöhe oder Ungeziefer hab ich schon abgecheckt, vllt hat sie eine Nahrungmittelunverträglichkeit?

    Ich füttere nassfutter von wilderness real nature Junior nach Fütterungsempfehlung und gebe ab und zu auch rohes Fleisch (Hühnerhälse, Innereien, Flügel etc.). Tierarzt hat erst Ende der Woche wieder offen,da er Urlaub ist:(. Vom barfen bei junghunden hat er mir abgeraten, da nicht mal er sich das zutrauen würde wegen den ganzen Nährstoffen, die dann eventuell nicht richtig dosiert sind bzw. ganz fehlen.


    Kennt dieses Problem vllt wer? Wie kann ich die paar Tage überbrücken bis zum TA Termin? Mit bepanthen? Oder heilt es vllt von selber ab? Hat irgendwer Tipps für mich?:)

    Fotos sind oben mit dabei :smiling_face:



    Danke im Voraus und lg:)

  • Es gibt mehr als einen Tierarzt, dann geh zu einem anderen?


    Und bitte verhindere, dass der Hund sich dauernd neu aufkratzt. Wie soll es denn so abheilen?

  • Ich würde da überhaupt keine Zeit überbrücken, sondern mich sofort ans Telefon klemmen und einen TA finden bei dem ich heute noch vorstellig werden könnte.


    Seit einer Woche doktorst du da jetzt rum? :verzweifelt:

  • ANZEIGE
  • Ab zum Tierarzt und zwar sofort. Wenn der eine nicht offen hat, dann halt zum nächsten. Das gehört vernünftig versorgt und vor allem auch mal diagnostiziert, ob es sich nicht um was anderes handelt, als nur eine Wunde.


    Dass HotSpots nur bei langhaarigen Hunden auftreten, ist übrigens Unsinn.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hotspot kann alle Hunde treffen und unbehandelt richtig fies werden.


    Das muss auch nicht an Ungeziefer, Futter oÄ liegen. Bei meinem kurzhaarigen Hund hat ein kleiner Fremdkörper der noch nichtmal richtig in der Haut war zu einem HotSpot geführt 🤷

    Bitte suche dir schnellst möglich einen TA der offen hat und lasse das Behandeln, häufig ist der Spuk dann auch wieder schnell vorüber. Und unbedingt verhindern daß der Hund die Stelle noch weiter durch Kratzen reizt

  • Hot spots sind echt fies. Sie jucken wegen der auslösenden Bakterien und sie können sich rasend schnell ausbreiten.

    Du musst zum TA. Die Stelle muss großzügig von Haaren befreit werden. Es soll Luft dran.

    Du bekommst du ein geeignetes Mittel zum Auftragen oder Sprühen.

    Bitte warte nicht.

  • Ja gut dann werde ich schnellstmöglich heute noch einen TA aufsuchen!!! Danke für eure lieben Antworten:) ich hoff es geht der kleinen dann bald besser:/

    Lg:)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!