Hund frisst nicht

  • Guten Morgen,


    Unser Sheltie frisst seit Dienstag nichts mehr, also gar nichts auch nicht die besten Sachen wie Leberwurst.

    Am Mittwoch waren wir beim Tierarzt, da hat er wohl Schmerzen im Rücken gezeigt ubd Schmerzmittel bekommen. Das bekomme ich auch mit Mühe in den Hund, fressen tut er trotzdem nicht.

    Also gestern wieder beim Tierarzt, der Bauch etwas verhärtet. Die arierärztin meint er atmet etwas schnell und die Rekappzeit ist verlangsamt. Blutentnahme war unauffällig, mit Werten für die Bauchspeicheldrüse und niere und Leber.

    Eine Spritze gegen übelkeit gab es noch und zusätzlich Oneprazol für die Magen.

    Auch heute morgen keine Besserung.

    Stuhlgang ist normal, draußen läuft er auch völlig normal.

    Heute haben wir also wieder einen Tierarzttermin, habt ihr Ideen worauf ich bestehen sollte?


    LG

    Saskia mit Talis

    • Neu

    Hi


    hast du hier Hund frisst nicht* schon mal geschaut? Dort wird jeder fündig!


    • flying-paws

      Hat den Titel des Themas von „Hubd frisst nicht“ zu „Hund frisst nicht“ geändert.
    • Ich würde auf Ultraschall und Rötgen pochen, vollständiges Organprofil. Zähne prüfen, Rachen/Speiseröhre checken.


      Und drüber reden, ob er stationär versorgt werden muss, mehr als 48 Stunden finde ich einfach zu viel ohne Nahrungsaufnahme.

    • Er trinkt ganz normal, ist auch sonst vom Verhalten normal.

      Blut wurde abgenommen, abgehört, Zähne angeschaut.

      Stuhlgang ist ganz normal, eigentlich alles wie immer, ausser das er nicht frisst...

      • Neu

      Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

      Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


      Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


      Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


      Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


      Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


      Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


    • Also ich denke, ich würde wohl auf Ultraschall/Röntgen bestehen wenn der Bauch verhärtet ist, vielleicht hat er ja irgendwas gefressen was ihm buchstäblich im Magen liegt.


      Auf jeden Fall gute Besserung von uns und dass die Ursache schnell gefunden und therapiert wird!

    • Er trinkt ganz normal, ist auch sonst vom Verhalten normal.

      Blut wurde abgenommen, abgehört, Zähne angeschaut.

      Stuhlgang ist ganz normal, eigentlich alles wie immer, ausser das er nicht frisst...

      Aber wenn er seit Dienstag nicht frisst, ist der Darm eigentlich irgendwann leer.

      Woher kommt dann der normale Stuhlgang?

    • Bei so was würde ich bei meiner TA schon beim Ersttermin nicht ohne mindestens Ultraschalluntersuchung aus der Praxis gehen. Ich würde dringend auf weitere Diagnostik bestehen!

    • Keine Ahnung, Fakt ist bis auf die Tabletten mit minimal leberwurst ging bis auf Wasser nichts in den Hund rein.


      Jetzt wird ein Röntgenbild gemacht und er bekommt Infusion.

    • Bei so was würde ich bei meiner TA schon beim Ersttermin nicht ohne mindestens Ultraschalluntersuchung aus der Praxis gehen. Ich würde dringend auf weitere Diagnostik bestehen!

      Beim ersten Termin war er etwas schlapp und hatte einen Tag nicht gefressen. Mal nichts zu fressen ist für ihn aber nicht ungewöhnlich.

    Jetzt mitmachen!

    Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!