Hundesportart "Barn Hunt"

  • ANZEIGE

    Hi,


    ich wollte mal nachfragen, ob jemandem hier die Hundesportart "Barn Hunt" was sagt? Da ich viel auf Insta unterwegs bin und etlichen amerikanischen Accounts folge, stoße ich auf immer mehr Hundehalter in den Staaten, die diese Hundesportart - teils auch auf Wettbewerbsniveau - betreiben.


    Soweit ich das verstehe, gilt es als rassetypische Auslastung für etliche Hunde, deren Aufgaben früher mal auch das Fernhalten/Vernichten von Schädlingen beinhaltete. Scheinbar wird dort in einem abgegrenzten Bereich (oft wohl was Hofartiges) der Hund zum Suchen nach den Ratten losgeschickt, die sich in irgendwelchen tunnelartigen Behältern mit Luftlöchern oder Ähnlichem befinden und vom Hund lokalisiert und angezeigt werden sollen.


    Ich war auch auf der offiziellen Homepage - barnhunt.com - um rauszufinden, wie genau das abläuft und was es für die Ratten - bei denen es sich wohl um Haustiere handelt - bedeutet. Dazu steht dort:


    "Barn Hunt is committed to creating a safe and fun sport for dogs, that also holds rat care at the highest level of consideration. The rats used in Barn Hunt are beloved family pets. They jump eagerly into their safe, comfortable aerated tubes and truly enjoy interacting with the dogs."


    Und dann heißt es noch:


    " Though the event is called Barn Hunt, we are not hunting rats to kill them. Instead, dogs locate rats who are safely enclosed in aerated tubes that are built to be tough enough for dogs to be unable to crush or even get a tooth into. The tubes are large enough for rats to be able to turn around, and they are kept on bedding so they are comfortable. They often spend their time grooming or even sleeping-dog-face in the tubes. Many enjoy the sport and interacting with the dogs. As a species, rats like small, dark places; they feel very safe in the tubes."



    Mich würde einfach mal interessieren, ob jemand Erfahrungen mit dem Sport hat oder jemanden kennt, der ihn betreibt?


    Und wie ihr das aus Tierschutzperspektive findet - ich persönlich würde niemals Kleintiere von mir (habe einen Teddyhamster) für solche Zwecke zur Verfügung stellen, um ehrlich zu sein. Ich denke mir, allein die Anfahrt wird doch für die Tiere Stress sein und dann die Wettbewerbs/Trainingsatmosphäre, oder etwa nicht?



  • Keine Erfahrung, nur Meinung. ;)


    Ich finde die Idee eines Sports, der genau auf die Fähigkeiten von Hunden abzielt, die ehemals zur Baujagd eingesetzt wurden, ganz attraktiv.


    Ich kann mir allerdings tatsächlich nicht vorstellen, dass das für die Ratten wirklich angenehm und tierschutzkonform ist. Es sind ja neophobe Tiere, zudem, soweit ich weiß, auch recht anfällig für Atemwegserkrankungen, entsprechend wird eine staubige Scheune da auch nicht so zuträglich sein.


    Es müsste ja theoretisch auch möglich sein, nur mit Rattengeruch zu arbeiten...

  • Als Sport Tiere töten geht für mich gar nicht.

    Der Einsatz zum Ratting, also zur gezielten Schädlingsbekämpfung ist eine andere Sache, da wird nicht zum Spaß getötet und ich empfinde diese Variante als stressfreier als den Tod durch Gift.

  • ANZEIGE
  • Als Sport Tiere töten geht für mich gar nicht.

    Aber laut der Internetseite werden keine Tiere getötet, da die sich in solche Behälter/Röhren befinden, mit Einstreu und Luftlöcher und kein Hund dort dran kommt. So wie ich es verstanden habe, sollen sie die Ratten nur anzeigen, aber nicht wie irre vor der Box bellen, reinbeißen usw.

  • Für die Hunde zur Auslastung total interessant, für die Ratten aber sicher Stress pur. Wirkt ein bisschen wie schön geredet.

    Ich glaube kaum das die Ratten Spaß daran haben, dass sie von Hunden "gejagt" werden. Denn nichts anderes ist das ja, ob mit oder ohne Beute machen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Warum macht man das mit lebenden Tieren und nicht nur mit dem Geruch? Sollte doch eigentlich auch reichen :ka: wenn der Hund ohnehin nicht ans Tier darf.

  • Als Sport Tiere töten geht für mich gar nicht.

    Der Einsatz zum Ratting, also zur gezielten Schädlingsbekämpfung ist eine andere Sache, da wird nicht zum Spaß getötet und ich empfinde diese Variante als stressfreier als den Tod durch Gift.

    Getötet werden die Ratten nicht, sondern aufgestöbert und angezeigt.

    Das ist dann so ähnlich wie ne Schliefanlage. Da kommen die Hunde auch nicht an die Füchse ran.

    Das ist aus dem jagdlichen Bereich?

    Warum macht man das mit lebenden Tieren und nicht nur mit dem Geruch? Sollte doch eigentlich auch reichen :ka: wenn der Hund ohnehin nicht ans Tier darf.

    Ja, das hab ich mich auch gefragt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!