Vitamin D ergänzen oder nicht?

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    ich habe mitllerweile einige Barf-Bücher gelesen, aber in einer Sache bin ich mir total unsicher.

    Sollte man nun Vitamin D extra zuführen oder nicht? :ka:


    Jod führe ich in Form von Seealgen zu, Omega 3 Fettsäuren in Form von Krillöl, welches eben auch das wichtige EPA und DHA enthält.


    Soweit sogut, aber bei Vitamin D bin ich total unsicher, denn es gibt verschiedene Aussagen, ob Hunde nun über das Sonnenlicht Vitamin D umwandeln können oder nicht.

    Und dann ist die Frage, wenn der Hund Innereien bekommt, ob man dann überhaupt noch Vitamin D zuführen muß.

    Mein Hund bekommt derzeit hauptsächlich Pferdefleisch und - innereien.

    Zwischendurch gibt es auch mal Rindfleisch und -Innereien von Rindern hier aus der Gegend, wo ich genau weiß, das sie häufig auf Weiden waren.

    Dann gibt es auch schonmal Hase.


    Da ich nicht weiß, ob die Pferde hauptsächlich im Stall standen oder viel draußen auf Weiden waren, kann ich natürlich auch nicht sagen, wieviel Vitamin D im Fleisch und Innereien enthalten ist.


    Ich finde es total schwierig zu beurteilen, ob und wieviel Vitamin D ich zuführen sollte.

    Eine Unterversorung ist genauso schlecht wie eine Überversorgung.


    Viele führen es ja in Form von Lebertran zu, da mein Hund aber keinen Fisch verträgt, auch kein Lachsöl, traue ich mich nicht so recht das zu testen, will ich doch keine erneuten Juckattacken auslösen.


    Ich hab Vitamin D3 inklusive Vitamin K2 Tropfen mit 200 IE.

    https://naturtreu.de/products/…wE&variant=39506229559446


    Laut NCR Rechner hätte Mogli einen wöchentlichen Vitamin D Bedarf von 421.33 IE.

    Um dem Hund nicht mit einem Tropfen ne große Menge zuzuführen könnte ich einen Tropfen in die Wochenmenge kaltgepresstes Rapsöl mischen, damit er es in kleinen Dosen über die Woche verteilt bekommt.

    Aber wieviel? Einen Tropfen, also 200 IE, was knapp die Hälfte des wöchtentlichen Bedarfs laut NCR wäre?
    Aber ich weiß ja nicht wieviel er schon mit dem Futter aufnimmt. :no:

    Vielleicht doch besser einen Tropfen auf die Menge Rapsöl für 2 Wochen mischen?


    Wie handhabt ihr das?



    Gruß, Tanja :computer:

  • Hey, also erstmal Hunde müssen Vitamin D über die Nahrung aufnehmen. Welche Quellen behaupten, dann da das Gegenteil?


    Wenn der Hund kein Fisch verträgt, würde ich die Tropfen empfehlen.


    Berechnen kannst du das mit dem Hannes sein Futterrechner (neuster Stand ist aktuell FEDIAF)


    Hier evtl ein hilfreiches Video, das hört sich noch nicht bedarfsdeckend an.

    [Externes Medium: https://youtu.be/ZugAsbbcBg0]

    LG

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!