Hund fängt plötzlich mit dem Bellen an

  • ANZEIGE

    Guten Abend!


    Mein Aussie ist jetzt fast 7 Jahre alt. Ich habe ihn als Welpen zu mir geholt. Er war schon immer ein absoluter Nicht-beller. Nichts konnte ihn zum Bellen "animieren". Selbst beim "Rudelbellen" war er schweigsam.

    Ich war natürlich sehr froh darüber und dachte das Thema Bellen wird für uns auch nie eins sein tears-of-joy-dog-face

    Nun zum Problem: seit knapp einem Monat fängt er in der Wohnung an zu "wuffen" . Es ist noch kein richtiges bellen, eher ein krummeln mit unterschwelligen bellen ( schwer zu beschreiben ). Ich finde es wie eine Vorstufe zum Bellen.

    Das macht er mittlerweile ziemlich regelmäßig, wenn er z.B andere Hunde draußen bellen oder er was im Treppenhaus hört.


    Woher kommt das so plötzlich? Und vor allem, kann man entgegen wirken, dass er nicht zum lauten bellen übergeht?

    Jemand Ideen?


    Danke schonmal!

    LG

  • flying-paws

    Hat den Titel des Themas von „Hund fängt plötzlich mit dem bellen an“ zu „Hund fängt plötzlich mit dem Bellen an“ geändert.
  • Bellen ist eine normale Lautäußerung beim Hund. Mein Hund bellt, seit die Hündin hier wohnt. Vorher war er auch 7 Jahre Pantomime.

    Ich lasse beide Hunde melden. Mitkläffen wenn die Nachbarhunde bellen, habe ich mit dem Abbruchkommando und beide auf ihren Platz schicken unterbunden. Genauso wie beide nicht bellen sollen, wenn es klingelt.

    Melden dürfen/sollen sie allerdings alle anderen Aktivitäten rund um's Haus. Sie können durchaus selektiv lernen und differenzieren, wann man bellen soll und wann nicht.

  • ANZEIGE
  • Wenn ein Hund in dem Alter ohne Änderungen der Lebensbedingungen das Verhalten ändert, dann stecken fast immer gesundheitliche Ursachen dahinter. Oft etwas mit Schmerzen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Plötzliche Wesensänderung immer beim Tierarzt abklären lassen. Gerade wenn der Hund das Bellen anfängt.

    Entweder er hört nicht mehr optimal und kann das Geräusch nicht mehr einordnen, oder er sieht schlechter und wird unsicher durch das.


    Das irgendwelche Schmerzen die Ursache sind würd ich jetzt eher nicht in betrach ziehen. (Ausser Ohren und Augen schmerzen)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!