Junghund pinkelt beim Herausgehen in die Wohnung

  • ANZEIGE

    Guten Morgen!


    Wir haben ein kleines Problem mit unserem 17-Wochen altem Amstaff-Welpen/Junghund. Und zwar pinkelt dieser, wenn man sich anzieht, ihm die Leine dran macht, die Tür öffnet und er auf der ersten Treppe steht, (wir wohnen im ersten Stock) manchmal auf die Treppe. Weil wir momentan etwas verunsichert sind, wie wir damit am besten umgehen sollten, wollte ich hier nach Anregungen fragen.


    Aber erstmal ein kurzer Rundumschlag, um die Situation besser zu verstehen:

    Der kleine Rüde ist 17 Wochen alt und macht ansonsten keine großen Probleme bzw versteht schnell, was wir wollen und was wir nicht wollen. Er ist seit 5 Wochen eigentlich stubenrein (manchmal waren wir einfach zu langsam - bedeutet er hat in den letzten 5 Wochen noch ca 4 mal in die Wohnung gemacht, aber nicht an eine bestimmte Stelle.)
    Wir machen ca 2-3 mal am Tag kleine Spaziergänge mit ihm, die im Schnitt 15-30 Minuten dauern. Während der Spaziergänge spielen wir mit ihm und er kennt auch schon den Futterbeutel. Damit haben wir natürlich gewartet bis er seine Umgebung kennengelernt hat.
    Neben den Spaziergängen gehen wir regelmäßig raus zum Löseplatz (ca alle 2-4 Stunden). Außerdem geht er einmal die Woche in die Hundeschule und wir treffen uns zusätzlich ca einmal die Woche mit jeweils einem seiner Welpen-Freunde. Erwachsene Hunde kennt er aus der Nachbarschaft. Wenn es sich anbietet, ermöglichen wir ihm auch mit diesen zu spielen. Das passiert ca 1-2 mal die Woche.
    Grundkommandos hat er kennengelernt und ist ein richtig kleiner Streber in der Welpenschule. Wir achten aber darauf es nicht zu übertreiben. Allein-Sein Training machen wir auch in kleinen Steps. Beißhemmung klappt gut und er hat auch kapiert, dass er nicht ins Bett soll. Also ein wirklich toller Hund.
    Und jetzt kommt das kleine Problemchen.:ugly:
    Wir wohnen im ersten Stock. Im Hausflur gibt es eine Treppe, die er aber problemlos laufen kann. Hat er keine Lust nach draußen zu gehen (zum Beispiel morgens um 7:30, wenn er mit zur Arbeit muss - wenn er sich früher meldet oder wach ist, gehen wir natürlich vorher) oder abends das letzte mal zum Lösen (Zwischen 22-00:00), weigert er sich die Treppe zu gehen. Bedeutet er bleibt auf der oberen 2 Stufen stehen, schaut uns an und pinkelt los.
    Wir animieren ihn immer freundlich mit runter zu kommen (haben auch schon mit Futter gelockt oder belohnt, wenn er sich mal von alleine bewegt hat).
    Das in den Flur machen, ist bisher 4 mal in 5 Tagen passiert. Wir möchten verhindern, dass es zur Gewohnheit wird.
    Wenn er pinkelt, ignorieren wir das oder ziehen ihn wortlos eine Treppenstufe weiter. Dann hört er auch auf zu pinkeln und verkneift es sich bis zum Löseplatz. Dort loben wir ihn dann ordentlich.

    Das Problem tritt bisher nur morgens und abends auf.

    Diese Woche fiel die Welpenstunde leider aus - sonst hätte ich da schon gefragt. Ich möchte aber auch keine Woche verstreichen lassen und das Problem verschlimmern. Wie ist eure Einschätzung? Ist unsere Reaktion richtig? Sollen wir versuchen das Treppenhaus als "Wohnungszubehör" zu etablieren? Ein bisschen drin spielen und Futter geben? Sollen wir doch anfangen mit ihm zu schimpfen, wenn er auf die Treppe macht? Oder liegt das Problem eher draußen? Bisher haben wir den Urin auch immer erst dann entfernt, wenn er uns nicht dabei gesehen hat. Also einer ist mit ihm draußen, der andere putzt in der Zeit schnell.

    Für Anregungen bin ich sehr dankbar. Der Text ist um einiges länger geworden als ich wollte :headbash:

    Liebe Grüße

  • Hallo :winken:

    Es werden sich noch die Profis melden, aber zwei Dinge sind mir durch den Kopf gegangen beim Lesen.

    1. Könnte es sein, dass die Nacht für ihn zu lang war und er zu lange aushalten musste? Wann ist die letzte Pipirunde abends? Er ist ja mit 17 Wochen doch noch sehr jung. Pinkelt er morgens sehr viel?

    2. Wie wäre es, wenn ihr ihn die Treppe hinunter tragt? Ein so junger Hund sollte eh noch nicht wirklich regelmässig Treppen runter laufen müssen, auch wenn es nur wenige Tritte sind.

  • Tragt ihn runter und fertig. In dem Alter sollte ein junger Hund sowieso noch nicht so oft die Treppe runterlaufen.


    Alle meine Welpen hatten das, dass sie eine ganze Zeit, nachdem sie eigentlich die Stubenreinheit begriffen hatten, es trotzdem noch oft auf dem Weg zum Löseplatz haben laufen lassen, also auf der Straße, im Treppenhaus oder auch im Flur.

    Ist halt wie bei kleinen Kindern: Wenn sie merken, dass sie mal müssen, ist es schon so dringend, dass es oft schon auf dem Weg zum Klo läuft. ;)


    Das gibt sich mit der Zeit, wenn der Hund besser einhalten kann, und die einfachste Lösung ist, dem Hund einfach die Möglichkeit zu nehmen, indem man ihn schnell runterträgt.

    Viele Grüße von mir mit den schwarzen Mädels:

    Rasta (Kleinpudel) *15.01.2013

    Tessia (Australian Kelpie) *11.04.2019


    In Gedanken immer dabei: Maja (Mix) *18.07.2006 - 26.03.2021

  • ANZEIGE
  • Danke für deine Nachricht Caro! :)


    Die letzte Pipirunde ist zwischen 22:00 und 0:00. Je nachdem wann wir selber von Wohnzimmer zu Schlafzimmer wechseln. Er pennt meistens im Wohnzimmer in seinem Körbchen ein und wechselt dann mit uns ins Schlafzimmer zu seinem Platz. Das ist dann auch der Moment, in dem wir nochmal rausgehen mit ihm.
    Morgens meldet er sich auch selbst, wenn er vor 7:30 raus muss. Das ist seit der letzten Woche allerdings nicht mehr passiert. Bzw er hat immer länger durchgelschlafen. Und jetzt will der gar nicht mehr aufstehen :lachtot:


    Blase haben wir gestern übrigens vom Tierarzt untersuchen lassen - da ist alles in Ordnung.


    Tatsächlich habe ich das gestern Abend so gemacht mit dem Tragen. Dann passiert auch nichts.
    Ich hab leider 2 Bandscheiben-Vorfälle und der kleine Racker wiegt inzwischen fast 14 Kilo :D
    Darum habe ich mich gefragt, ob's vielleicht eine andere Lösung gibt?
    Aber ansonsten ist dann natürlich ein Weg!

  • Also grundsätzlich würde ich den Hund in dem Alter definitiv keine Treppen nach unten steigen lassen.


    Ignorieren ist aber schonmal richtig.

    Stellt sich halt die Frage ob er das aus Verunsicherung macht worauf ich jetzt mal tippe wenn er bei der Treppe stehen bleibt.

    Junge Hunde machen das ja gerne mal um von sich abzulenken.


    Aber nochmal ich würde den jungen Hund keine Treppen regelmäßig runter laufen lassen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Vielen Dank für eure vielen und schnellen Antworten!! :smile:


    Dann tragen wir ihn nun. :paketliebe:


    Da stellt sich mir die Frage, wann wir ihn allerdings wieder an das Treppen-Hinuntersteigen gewöhnen können. Gibt es da eine Empfehlung von euch, ab welchem Alter das unproblematischer ist für ihn? Langsames Steigern im Sinne von eine Woche lang 1-2 mal am Tag selber laufen und die Woche drauf 2-3 usw?

  • Vielen Dank für eure vielen und schnellen Antworten!! :smile:


    Dann tragen wir ihn nun. :paketliebe:


    Da stellt sich mir die Frage, wann wir ihn allerdings wieder an das Treppen-Hinuntersteigen gewöhnen können. Gibt es da eine Empfehlung von euch, ab welchem Alter das unproblematischer ist für ihn? Langsames Steigern im Sinne von eine Woche lang 1-2 mal am Tag selber laufen und die Woche drauf 2-3 usw?

    Ab 8 Monaten.

    Zwischen 4 und 7 Monat wächst der kleine am schnellsten. In der Zeit kann man zwar auch trainieren mal 2-3 Stufen, aber dann ist es auch wieder gut. Und das auch nur kontrolliert das man eingreifen kann.

    Außerdem sollte die Treppe rutschfest sein damit er keine Angst entwickelt.

  • ......................
    Ich hab leider 2 Bandscheiben-Vorfälle und der kleine Racker wiegt inzwischen fast 14 Kilo :D
    ...........

    Dann viel Spaß mit dem Hund, wenn er ausgewachsen ist und an der Leine zieht. Wie kommt man mit 2 Bandscheiben Vorfällen auf die Idee sich solch einen kräftigen Hund zu holen?


    Im Ernst, ich habe selber "Rücken" und mir reicht es, wenn mein 15 kg Hund mal an der Leine zieht. Der Schmerz zieht durch den ganzen Körper. Und da ich selber früher einen Pitbull Mix hatte, kann ich dir sagen, die Kraft dieser Hunde solltest du nicht unterschätzen deinem Rücken zu liebe. Nicht umsonst werden solche Hunde auch für Wettbewerbe weight pulling eingesetzt. Setz um Himmelswillen alles in der Erziehung jetzt daran, dass der Hund lernt nicht zu ziehen an der Leine.


    Zu dem Pinkeln - euer Hund hat noch nicht kapiert, dass im Hausflur die Regeln wie in der Wohnung gelten und zum zweiten kann er wahrscheinlich dann einfach nicht mehr einhalten.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!