ANZEIGE
Avatar

Junghund will sich nicht im Freien lösen

  • ANZEIGE

    Hallo


    Wir haben seit gestern unseren Paul, ein 8 Monate alten GP Rüde.

    Er ist ein fröhliches, aufgeweckt, nicht schüchternes Kerlchen.

    Er frisst gut und versteht sich mit unserem vorhandenen Hund.

    So... Nun zum weniger schönen Teil....

    Mir ist klar, daß ein junger Hund in einer fremden Umgebung nicht ab dem ersten Tag komplett stubenrein sein kann!

    Aber sowas haben wir noch nicht erlebt.... Er zeigt deutlich an, daß er muss, wir gehen mit ihm raus und dann passiert nix.... Er läuft durch Hof und Garten, schnüffelt nicht und pinkelt nicht!

    Kaum in der Wohnung geht das Spiel von vorne los, er rennt nervös umher und sucht... Wenn wir dann nix machen, pinkelt er völlig ungeniert rein...

    Ich kam heute mittag um 15:30 nach Hause, mein Mann war schon eine Weile mit den Hunden draußen, er wollte unbedingt ins Haus (im Garten und Hof war Gesellschaft, Wasser und schattige Liegeplätze)um 18:40 pinkelt er dann mal.... Wir hatten ihn permanent im Auge!

    Mittlerweile ist es 22:40 und er will nicht pinkeln....

    Ist das normal?

    Wir sind mittlerweile stinksauer auf die Züchterin, weil wir vermuten, daß darauf null Wert gelegt wurde!

    Und er dort im Haus machen durfte/musste.

    Hauptsache der Hund hat die Haare schön!

    Ausserdem stank er wie Iltis (viel erst im Auto auf) nach Urin.

    Paul ist toll! Er kann ja nix dafür, daß er nichts gelernt hat.

    Die Züchterin ist Zuchtwartin in einem VDH angeschlossen Zucht Verband.....

    Gerade war er wieder nervös und lief durchs Zimmer und wollte am Tischbein das Bein heben, ich hab ihn sofort runter getragen und im Garten abgesetzt... Er wollte sofort wieder rein, hat sich hingesetzt und lieb geguckt....

  • ANZEIGE
  • Herzlichen Glückwunsch zum Welpen=)

    Wir haben seit gestern unseren Paul

    Ich würde ihm einfach Zeit geben und viel lockerer an die Sache rangehen. Mein Welpe ist seit ca 12 Tagen da und ich war am Anfang auch total verkopft usw. Am Anfang hat er auch selten gemacht und auch nicht unbedingt im Garten. Auch jetzt winselt er manchmal an der Tür und macht aber erst was, wenn wir im Garten waren und wieder drinnen sind ;) Er muss ja erstmal ankommen bei euch, ihr seid immernoch Fremde für ihn, er ist gestresst, alles ist neu usw :smile: ich würde auch gar nicht permanent die Uhrzeit checken sondern ihm einfach Zeit geben und versuchen lockerer an die Sache ranzugehen. Das wird sicher schon, wenn er erstmal angekommen ist.

    Kleinspitz Sky ♡ (*11.03.20, eingezogen 10.05.20)

  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Gleich derart auf die Züchterin los zu gehen halte ich nicht grade für die feine Art, im Ernst. Warum ruft ihr sie nicht mal an und fragt nach, ob ihr eine solche Problematik bekannt ist...?


    Er ist einen Tag bei euch. Junge Rüden pinkeln sich gern mal an, weil sie noch nicht so geschickt sind im Bein heben, daher der Geruch.

    Und der Rest.... Er ist einen Tag bei euch. Ich kenne noch andere Hunde, sogar älter als eurer, die in den ersten Tagen im neuen Zuhause draußen kaum bis nichts machen. Das legte sich mit der Zeit.

  • Wir machen es so wie bei einem Welpen!

    Ich weiß genau das er muss, war eben wieder unten und habe mich auf die Garten Bank gesetzt... Der Herr stand nur rum und schnüffelte noch nicht mal am Boden!

    Manche Hunde müssen ein paar Schritte gehen, um sich lösen zu können. Seid ihr schon mal ne kleine runde mit ihm Gassi gegangen?

  • Ich denke auch, daß ihr ihm einfach noch etwas Zeit lassen solltet. Das er sich nur in der Wohnung löst, muss überhaupt nicht heißen das er es so bei der Züchterin gelernt hat. Es ist warscheinlich der gerade sicherste Ort für ihn wo er sich entspannen kann, wenn du auch schon schreibst das er draußen stocksteif ist und sich nicht bewegen will. Was hat er eigentlich die 8 Monate vorher gemacht, als er noch bei der Züchterin lebte? Wurde da Wert auf Sozialisierung gelegt? Versucht es einfach immer wieder und bleibt dann auch mal länger mit ihm draußen, irgendwann wird er schon machen müssen und dann gibt's ne Party.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE