Hund will morgens Gras fressen, hat heute schaumig-weiß erbrochen

  • ANZEIGE

    Hallo liebe Community,


    Eine Frage über unseren Jughund. Seit ca. 2 Wochen möchte sie bei der ersten Runde morgens Gras fressen (einzelne Halme), und heute morgen hat sie schaumig-weiß erbrochen.
    Ich füttere sie meistens zwischen 8 und 9, die erste Gassi Runde ist meistens vorher, ihr allgemeiner Gesundheitszustand ist eigentlich recht gut.


    Was kann ich am besten machen damit sie nicht wieder erbrechen muss?

  • Ich würde ihm auch vor der Gassirunde schon einen Teil des Frühstücks geben und den Rest dann anschließend.


    Ein bisserl Gras fressen tut unsere Hündin auch immer wieder mal (nicht viel, aber so einzelne Halme werden dann im Garten genüsslich abgeknabbert). Wenn sie allerdings mal wirklich viel und dauernd Gras fressen würde, dann würde ich auch beim TA evtl auf irgendwelche Mängel etc untersuchen lassen.

  • ANZEIGE
  • Unsere Minis machen das immer wenn der Magen zu leer ist. Deshalb habe ich bei der verwöhnten Bande immer Trofu einstecken wenn wir unterwegs sind. Das saugt auf

  • Danke für eure Antworten. Das Gras fressen ist nicht sehr viel, und auch interessanterweiße nur morgens. Sie gleich nach dem aufwachen zu füttern war auch schon ein Gedanke den ich hatte.
    Vllt geb ich ihr einfach ein paar Brocken in den Napf, die sie sich bei Bedarf holen kann.

    Auf https://www.pfotenbar.de/blog/…er-hilfe-mein-hund-spuckt hab ich gesehen, dass das bei Viel-Leckerli Fütterung auch der Fall sein könnte, was in Kiwis Fall zutrifft.... aber da es nur morgens das Problem gibt scheint mir das nicht die Lösung zu sein.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Es ist auf jeden Fall der leere Magen. Meine Hündin bricht morgens nicht mehr, seitdem ich ihr abends 22.00 kurz vor dem Schlafengehen noch ein wenig hartgekochtes Ei mit Reis gebe.

  • Hier gibt es auch hier den schlafengehen (ca 22/23 Uhr) noch einen Dentastix. Morgens dann ein kleines Stück Fleischstreifen und unterwegs Rinti Bitties, aber noch kleiner gemacht. Nachdem wir zurück sind gibt es dann Fressen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!