Welpe- Pipithematik, machen wir alles richtig?

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben da draussen?


    Ich möchte mir schnell von euch einen Rat holen, resp. ob ihr Optimierungspotenzial seht.


    Wir haben seit einer knappen Woche eine kleine Eurasierhündin (knapp 10 Wochen alt) . Man sollte ja nach jedem Spielen, schlafen und fressen mit ihr raus für Pipi und sonst so ca. alle 2 Stunden. Unsere Züchterin hat uns gesagt, wir sollen ab ca. 18:30 das Trinken wegnehmen, das sie in der Nacht nicht ständig muss...das finde ich aber schon recht seltsam....weil doch der Welpe zu jeder Tageszeit Zugang zu Wasser haben sollte. Sie meinte sie mache das immer so und habe gute Erfahrungen während der Welpenzeit so gemacht. Nun ist es so, das sie in den letzten 2 Tagen teilweise gleich 3 Mal hintereinander rein gemacht hat. Zum Ablauf: Morgens aufstehen, mit ihr gleich raus für ne Gassi Runde, da macht sie Pipi und Häufchen. Danach rein, Trockenfutter füttern, dann trinkt sie auch ne riesen Menge. Gleich danach gehen wir nochmals raus, da macht sie auch ein grosses Pipi, dann wieder rein und nach 10 min reingemacht. Sie gleich wieder mit raus genommen, da hat sie wieder Pipi gemacht, dann wieder rein und da hat sie nach 30 min wieder reingemacht. Wir dann natürlich wieder raus und da hat sie auch wieder gemacht. Ich habe geschaut, da kommen nicht nur 2-3 Tropfen sondern schon ne beachtliche Menge. Ich muss dazu sagen, das wir sie letztens gewogen haben und gesehen haben, das wir ihr mehr zu fressen geben sollten, was wir dann auch gemacht haben.


    Bin aber nun verunsichert ob das nun wirklich nur an der höheren Futtermenge kommt, oder weil wir ihr das Wasser wegnehmen sie das am Morgen wie „aufholt“? Das Ganze ist erst, seit dem wir das Futter hochgeschraubt haben. Es erscheint mir logisch, das wenn sie viel trinkt, das auch wieder raus muss, ist bei uns Menschen ja auch so. Sie kratzt sich teilweise auch recht intensiv, das haben wir beim Tierarzt schnell checken lassen gestern, da ich auch ein kleines Tierchen im Fell gefunden habe. Habe dieses Thema mit dem Pipi schnell angsprochen, aber dazu hat hat er nix gesagt.


    Was denkt ihr dazu? Alles normal so?


    Merci für eure Antworten

  • Ich traue mir keine Ferndiagnose zu, einen Tipp / eine Bitte möchte ich dennoch da lassen: Bitte stelle das Wasser nicht weg. Ein Hund sollte immer freien Zugang zum Wasser haben!

    Übe dich in Beobachtung, welche Anzeige dein Welpe macht, bevor er muss, zb schnuppern, sich kurz drehen, Blick zur Tür etc.

    Du wirst mit der Zeit besser werden, deinen Hund zu lesen.

  • Nehmt das Wasser auf keinen Fall weg! Dein Bauchgefühl ist da ganz richtig.

    Ich vermute auch, daß sie dann morgends nach dem Trockenfutter starken Durst hatte und Trinken nachgeholt hat.


    Der Hund soll, wie du sagst, immer Zugang zum Wasser haben. Da gibt es auch kein wenn und aber wegen der eigenen Bequemlichkeit. Ein gesunder Hund trinkt nach Bedarf und nicht - wie manchmal Menschen - nur weil die Cola so gut schmeckt. Verwehrst du ihm das Wasser, leidet er eben unter Umständen an Durst.


    Es ist normal, daß es bei einem so jungen Welpen noch öfter Unfälle gibt. Nimm es mit Gelassenheit, Küchentuch und Reiniger. Die Stubenreinheit ist sowieso weit weniger eine Erziehungleistung des Menschen als ein körperlicher und mentaler Reifungsprozess des heranwachsenden Hundes. Du mußt also nicht am Gras ziehen, damit es schneller wächst. ;)


    Dagmar & Cara

  • ANZEIGE
  • Vielen lieben Dank für deine Antwort. Ich war so verunsichert und dachte mir, die Züchterin muss es ja wissen, aber mir ist dabei echt nicht wohl....dann ändern wir das schnellstens!

  • In dem Alter haben die Kleinen die entsprechenden Muskeln noch nicht so wirklich unter Kontrolle. Zudem klingt für mich ein "direkt nach dem Rausgehen" in die Wohnung machen, ein wenig nach Stress. Ist das Rausgehen ruhig? Lass ihr der Kleinen genügend Zeit, um ggf. auch einfach 2 mal zu machen? Wenn sie total aufgeregt ist, und daher lieber drinnen macht, muss sie vielleicht noch mehr Ruhe und Sicherheit finden.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich war so verunsichert und dachte mir, die Züchterin muss es ja wissen, aber mir ist dabei echt nicht wohl....

    Was ich in letzter Zeit so mitbekommen habe, was Züchter empfehlen :no:. Züchter sind auch nur Menschen mit Meinungen/Einstellungen, die teilweise aus der Zopfzeit kommen, bzw. meinen eigenen widersprechen und das Wasser nachts vorzuenthalten, finde ich unmöglich

  • Oooooh:herzen1:herzlichen Glückwunsch! Geht's euch gut?


    Ich bin auch der Meinung, dass Hunde immer genügend frisches Wasser zur Verfügung haben müssen. Grad bei so kleinen Mäusen gerät da sehr schnell was aus dem Gleichgewicht.


    Hast du die Möglichkeit, den Ablauf umzudrehen? Aufwachen, kurz raus Pipi, Füttern, trinken, gleich wieder raus bevor sie rein macht und dann erst die Runde gehen oder laufen lassen, damit sie sich drei-viermal erleichtern kann. Dann rein, vermutlich eh müde und Ruhe geben. Und gleich wieder raus, wenn sie aufwacht?


    Hast du bitte auch ein Foto und einen Namen für uns? Weisst du, eine Frage stellen und die kleine dann nicht herzeigen ist für eine Eurasier-Verrückte wie mich psychisch fast nicht zu verkraftenxD

  • In dem Alter haben die Kleinen die entsprechenden Muskeln noch nicht so wirklich unter Kontrolle. Zudem klingt für mich ein "direkt nach dem Rausgehen" in die Wohnung machen, ein wenig nach Stress. Ist das Rausgehen ruhig? Lass ihr der Kleinen genügend Zeit, um ggf. auch einfach 2 mal zu machen? Wenn sie total aufgeregt ist, und daher lieber drinnen macht, muss sie vielleicht noch mehr Ruhe und Sicherheit finden.

    Sie ist ein echter Wirbelwind, da müssen wir schauen das sie zur Ruhe kommt. Der Ablauf beim Gassi gehen ist wie folgt: Wir gehen raus, laufen mit ihr 10 min, lassen sie zwischendurch auch ma frei das sie rumrasen kann. Danach gehen wir zu einer kleinen Wiese vor dem Haus und machen nichts mit ihr, wir setzen uns gegebenfalls hin und geben ihr die Zeit, runterzufahren. Da bleiben wir knappe 10 Minuten, bis sie sich oft von selbst hinlegt. Auf der Wiese macht sie auch immer Pipi. Danach gehen wir wieder rein

  • Da bin ich ja direkt Feuer & Flamme - herzlichen Glückwunsch zum Eurasiertier :applaus::herzen1:


    Schließe mich meinen Vorrednern an, Wasser sollte immer zur Verfügung sein :smile:


    Unfälle sind normal, ich würde das ganze beobachten und wenn es nicht besser wird (natürlich nach dem Fressen, trinken, spielen und schlafen immer rausbringen) das beim Tierarzt mal abchecken lassen.


    Und wichtig ist was @Whiskymara schreibt: Wir bestehen auf Name und Foto :cuinlove::lol:

  • Sie heisst Luna ? Ja wir haben da schon etwas rumexperimentiert, Anfangs haben wir sie teilweise auch zuerst gefüttert und sind danach ne grosse Runde laufen gegangen, aber man sagt ja mit vollem Magen rumrennen ist nicht so das Wahre...bin etwas verunsichert wie wir das machen solle. Bild würde ich gerne zeigen, wie macht man das hier? ?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!