Hausmittel gegen Flöhe

  • ANZEIGE

    Hallo,


    Hier ist gestern eine kleine Tierschutz Hündin eingezogen.

    Laut Pflegestelle soll sie entfloht sein.

    Ich habe grade nur ein blitzschnelles Tierchen entdeckt - kratzen tut sie sich auch dauernd.

    Die Läden haben ja erstmal nicht auf, deshalb hab ich mal die Suchmaschinen gefragt.


    https://www.brigitte.de/leben/…tive-mittel-11640928.html


    Hoffe Links einfügen ist erlaubt,.

    Hat jemand damit Erfahrung gemacht?

    In drei Tagen können die Viecher sich ja massiv vermehren.

    Kleine schwarze und weiße Kügelchen hat sie auch überall.


    Danke schonmal

    liebe grüße


    Tara mit Nella und der Hundegruppe

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Ui, da würde ich auch nicht lange rumprobieren und sofort die Chemiekeule zücken. Das gibt sonst richtig viel Spaß, wenn Ihr die überall in der Wohnung habt. :xface:


    Ist heute natürlich sehr ungünstig, aber habt Ihr eine Tierklinik in der Nähe wo Ihr was holen könnt? Oder beim tierärztlichen Notdienst?

  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hast du Hundehalter im Bekanntenkreis?

    Ich würd einfach mal alle abtelefonieren und nachfragen, ob sie Flohshampoo oder Ungezieferspray zuhause haben, dass sie dir abtreten würden.

    Ansonsten würde auch mein Weg in die Notfallapotheke führen, den erfahrungsgemäß hilft nur Chemie gegen die Biester.

    LG Raphaela


    The problem is not the problem, the problem is your attitude about the problem - Cpt. Jack Sparrow

    She was not looking for a knight, she was looking for a sword. - atticus

  • Kommt auf die Flöhe an, wenn es Igelflöhe sind, passiert gar nichts. Die sind größer und man kann sie mit der Hand fangen. Die schleppen meine jeden Herbst an und es ist noch nie was passiert. Die vermehren sich von Hundeblut nicht.

    Sind es allerdings Hunde - oder Katzenflöhe, dann sieht die Sache anders aus.


    Ich hab für den Zweck ein Mikroskop und schaue mir die Biester da drunter erstmal an, bevor ich mit Chemie schiesse. Und ich hatte in den letzten 20 Jahren nur Igelflöhe, nicht einen einzigen der gefährlich war.


    Wenn du dir unsicher bist, irgend ein Tierarzt hat Notdienst über Ostern, nur das wird teuer.


    Was an natürlichen Sachen das erstmal eindämmt, sollten es gefährliche Flöhe sein, wäre Neem und Kieselgur ( nur aufpassen, das das der Hund nicht einatmet oder in die Augen bekommt - Kieselerde ist das selbe ). Den Link kann ich wegen der Cookies nicht aufmachen.

  • Ich muss ehrlich sagen, wenn schon ein Flohbefall vorhanden ist, würde ich persönlich nicht erst mit irgendwelchen "Hausmittelchen" anfangen, da würde ich direkt die Chemiekeule anwenden um dem Hund weiteres Gekratze zu ersparen und vor allem das weitere Vermehren der Flöhe zu unterbrechen.

    Ich würde evtl. auch mal bei anderen Hundebesitzern nachfragen ob jemand eine Ampulle (auf das Gewicht deines Hundes achten) auf Reserve hat die er dir verkaufen würde.

    Ich persönlich habe immer eine Ampulle gegen Flöhe hier wenn mein Hund ansonsten nichts gegen das Viecherzeugs drauf oder intus hat.

    Grüße aus Niederbayern von mir und Dackelmädchen Sina.

    Im Herzen:

    DSH Dorli, Eyka, Falko und Una

    Dackel Benny und Tamy

  • Zitat

    wenn es Igelflöhe sind, passiert gar nichts

    Du Glückliche! Mich beißen leider Hunde- Katzen- und Igelflöhe gleichermaßen. Hat echt Spaß gemacht, als ich noch Igel überwintert habe...

  • Ich habe mal nachgefragt, sie wurde von der Organisation aus schonmal entfloht.

    Gebadet hat sie noch nicht.

    Könnten die toten Eier usw auch noch jucken?

    Tierärzte haben bis Dienstag hier nicht auf :/

    liebe grüße


    Tara mit Nella und der Hundegruppe

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!