Mögliche Nierenprobleme oder doch etwas ganz anderes?

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben,


    wir haben momentan eine wandelnde Baustelle und mir fehlt so langsam das Vertrauen in unseren TA.

    Vorab: mir ist bewusst, dass Ferndiagnosen nie gut sind und morgen rufe ich bei einem neuen TA an für eine zweite Meinung.

    Aki (bald 9 Monate, American Bulldog Mix) trinkt seit dem wir ihn haben wirklich extrem viel. Ich habe dies schon mehrmals bei unserer Tierärztin angesprochen, die daraufhin vermutete, dass er aus pure Langweile soviel trinkt und daraus schon ein Tick geworden ist, das dies schon mal vorkommen kann und seine Werte nicht darauf schließen lassen würden, das da mehr im Argen sein könnte.

    Da Sino damals das gleiche hatte und sich das mit guten 6 Monaten gelegt hatte, haben wir uns nichts dabei gedacht.

    Trinken würde teilweise rationiert, da wir durch das viele Trinken kaum Fortschritte bei der Stubenteinheit erzielen konnten.

    Seit einigen Monaten ist es nun so, dass Aki zuverlässig melden, wenn er muss. Mittlerweile sind wir bei 5-6 Stunden tagsüber.

    Durch Corona und mein Studium hatte ich in letzter Zeit viel Zeit und war viel mit den Hunden unterwegs an der frischen Luft. Und dennoch ist es ab und zu vorgekommen, dass Aki ganz ruhig liegt, eventuell auf einem Spielzeug kaut und plötzlich pinkelt er los. Im liegen. Er springt dann ganz hektisch auf, als sei er selbst erschrocken und rennt zur Türe.

    Seit ungefähr 3 Wochen passiert es nun häufiger, dass er wieder Pipi in die Wohnung macht. Sogar wenn wir kurz vorher draußen waren.

    Uns ist dabei aufgefallen, dass sein Pipi auch wirklich extrem stinkt. Bei Cleo ist das definitiv nicht so.

    Eigentlich ist nichts anders, er bekommt immer noch das gleiche Futter, keine Medikamemte, nichts.

    Ich habe vor 2 Wochen ein Praktikum angefangen , weshalb Aki jetzt regelmäßig für maximal 4 Stunden alleine ist. Ich dachte bisher, dass wir das alleine bleiben gut geübt haben, denn bis dahin gab es keine Probleme. Vielleicht ist auch das regelmäßige alleine bleiben nun doch eins?

    Oder mein absoluter Horror: er ist krank.

    Nach dem plötzlichen Tod von unserem Rüden mit 3 Jahren bin ich da extrem ängstlich, google zu viel und fühle mich etwas alleine gelassen von unserer TA die es auf fehlende Stubenreinheit schiebt.


    Ich möchte nun, dass Aki von unten bis oben durchgecheckt wird um eventuelle Nierenprobleme oder so ausschließen zu können, ich drehe sonst noch völlig durch :wallbash:

    Hat vielleicht noch jemand eine Idee was es möglicherweise sein könnte, auf welche Untersuchungen ich bestehen sollte und welche Blutwerte eventuell von Bedeutung sein könnten?

  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!