Urlaubsbetreuung für den Hund

  • ANZEIGE

    Hallo,

    hier geht es eher um Urlaub ohne Hund... Ich wüsste gerne (falls ihr euren Hund für die Zeit eures Urlaubs von Dritten betreuen lassen würdet) was euch an der Betreuung wichtig wäre? Wie möchtet ihr euren Hund idealerweise untergebracht wissen? Was darf die Betreuung kosten?


    Ich betreue öfter mal die Hunde von Freunden, während sie im Urlaub sind.

    Der Hund lebt dann immer mit bei uns in Haus und Garten, hat totalen Familienanschluss und Exklusivbetreuung, wir wohnen direkt am Wald mit Hundeauslaufgebiet und haben sonst keine anderen Tiere.

    Jetzt überlege ich, das ganze auch "offiziell" anzubieten. Ich hatte jahrelang selbst Hunde und plane selbstverständlich, vorher den Sachkundenachweis nach Paragraph 11 abzulegen.


    Glaubt ihr, dass für so ein Angebot überhaupt eine Nachfrage bestünde? Würde euch das ansprechen?

    Ich freue mich auf Rückmeldungen!

    LG, Anna

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Glaubt ihr, dass für so ein Angebot überhaupt eine Nachfrage bestünde?

    Ja klar.

    Würde euch das ansprechen?

    Nein - aber weder ich noch meine Hunde sind Dein Zielpublikum :smile:


    Du wirst auf jeden Fall qualifizierte Antworten bekommen, hier haben einige Leute beruflich mit Hundebetreuung zu tun :bindafür:


    Ich würde auf jeden Fall einen ordentlichen Businessplan machen, auch wenn man nicht davon leben können muss, macht's dann doch keinen Spass wenn man permanent draufzahlen müsste. Steuern, Versicherungen, Bewilligungen, etc.

    CH-Tröte hier
    Mit LZ DSH Bambam aka Tröti, dem Schneeflöckchen-Wolfsspitz Tessi,
    Katzi Thiana und den Federflauschbällchen Panda, Falbala, Burma, Goldi und Geierli

  • Ach ja, ich sollte noch erwähnen, dass ich das Ganze nur "nebenbei" machen möchte. Ich arbeite überwiegend im Homeoffice. Überwiegend heißt, dass der betreute Hund maximal 3 Stunden am Stück pro Tag alleine wäre. Das wäre dann allerdings eine Voraussetzung für die Betreuung, dass der Hund die 3 Stunden auch allein im Haus sein kann.

  • ANZEIGE
  • Möchtest du eine Hunde pension mit Tagesgästen aufziehen oder Hunde ausschließlich für einen längeren Zeitraum aufnehmen?

    Hast du eigene Hunde, laufen die da mit? Möchtest du nur einen Hund betreuen oder mehrere gleichzeitig?

    Wenn ja, wie viele? Hast du mehrere Räume zur Verfügung oder eine Zwingeranlage?

    Hast du dich schon mit Unternehmerschaft auseinandergesetzt und weißt, was du da für Voraussetzungen erfüllen musst und welche Qualifikationen du sonst noch brauchst? Hast du dich schon mit dem Vetamt besprochen?

  • Czarek: Es ist alles so, wie im Ausgangsthread beschrieben. Es wäre immer nur ein Hund zur Zeit, den ich während des Urlaubs der Besitzer betreuen würde. In meinem Haus mit Garten, ohne Zwinger. Ich habe keine anderen Tiere. Ja, mit dem Vet-Amt habe ich gesprochen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • wir wohnen direkt am Wald mit Hundeauslaufgebiet

    Für mich wäre die Grundbedingung für eine Betreuung solche Gebiete, wo viele Hunde mit oft eher ausbaufähigem Gehorsam unterwegs sind, zu meiden. Ansonsten wäre es mir wichtig, dass mein Hund im Zweifelsfall auch dazu gezwungen wird seine Ruhephasen einzuhalten und nicht den ganzen Tag im Garten rumrennen darf. Kein gaga machen mit irgendwelchen Wurfspielen und auch kein Rumtrainieren an vermeintlichen Baustellen.

  • Bei mir ist es so: Für einen "netten" Hund, finde ich leicht privat was. Ganz leicht. Da brauche ich keine professionelle Betreuung, der kann zu Freunden, die er kennt, deren Haus er kennt, denen ich vertraue...


    Eine professionelle Betreuung brauchte ich nur für einen Hund und die war selektiv mit Artgenossen und tendenziell bissig gegenüber Menschen. Da winken dann gefühlt 90% der professionellen Hundepensionen direkt ab|)

    Entschieden habe ich mich im Endeffekt damals für eine IHK Hundetrainerin, die selbst Hunde mit (noch viel mehr) Aggressionspotential hält und solche Hunde sicher unterbringen kann ohne sie den ganzen Tag isoliert wegzusperren. Heiteitei mit Familienanschluss hätte ich bei diesem Hund niemals mitgemacht, selbst dann nicht, wenn sich das jemand zugetraut hätte. Wäre für den Hund stress gewesen (sich einfügen) und ich hätte keine ruhige Minute im Urlaub gehabt.

    L'enfer n'existe pas pour les animaux, ils y sont déjà - Victor Hugo

  • Ach ja, ich sollte noch erwähnen, dass ich das Ganze nur "nebenbei" machen möchte. Ich arbeite überwiegend im Homeoffice. Überwiegend heißt, dass der betreute Hund maximal 3 Stunden am Stück pro Tag alleine wäre. Das wäre dann allerdings eine Voraussetzung für die Betreuung, dass der Hund die 3 Stunden auch allein im Haus sein kann.

    Du weißt schon, dass alleine bleiben nicht gleich alleine bleiben bedeutet?

    Meine Hunde bleiben Zuhause allein, da kennen sie sich aus, da fühlen sie sich sicher, da wurde das auch entsprechend geübt.

    Ich könnte meine Hand jedoch nicht dafür ins Feuer legen, dass sie in einer fremden Unterbringung, wo sie anfangs vermutlich eher etwas aufgeregter wären als Zuhause, auch problemlos alleine bleiben könnten.

    Da steckt man leider nicht unbedingt drin.

    Es grüßen Schneewittchen und die beiden Zwerge
    Silver, die stets gut gelaunte wilde Aussi-Hilde
    Pumuckl & Amun, das quirlige Schopfi-Power-Duo

  • Ok, da wird der Knackpunkt liegen: Kunden, die dafür zahlen sollen, dass der Hund auch bei dir alleine sein wird. Dienstleistung sieht halt einfach anders aus. Natürlich wird es Leute geben, für die das ok sein wird oder die Notlösung, wenn sie nichts anderes finden.

    Aber für Geld als Dienstleistung, wirst du da ne Weile suchen müssen, Kunden zu finden bzw. den einen Kunden.


    =)

    Viele Grüße

    Julia und die Swiffer


    I am what I am and what I am needs no excuses (Gloria Gaynor)


    Der Swifferthread


  • wir wohnen direkt am Wald mit Hundeauslaufgebiet

    Für mich wäre die Grundbedingung für eine Betreuung solche Gebiete, wo viele Hunde mit oft eher ausbaufähigem Gehorsam unterwegs sind, zu meiden. Ansonsten wäre es mir wichtig, dass mein Hund im Zweifelsfall auch dazu gezwungen wird seine Ruhephasen einzuhalten und nicht den ganzen Tag im Garten rumrennen darf. Kein gaga machen mit irgendwelchen Wurfspielen und auch kein Rumtrainieren an vermeintlichen Baustellen.

    Genau das. Alleine bleiben in einem fremden Haus fänd ich auch nicht so doll, muss ich sagen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!