Schlechte Laune oder Problem?

  • Schönen Tag,


    ich bin zwar schon ewig angemeldet aber bisher nur stiller Leser. Gestern hat sich etwas ergeben, bei dem ich eine andere Meinung/Blickwinkel brauche.


    Eckdaten: Border Collie - Rüde - unkastriert - bald 2 Jahre. Charakter: freundlich, sehr sensibel in der Führung, rüden abgeneigt und gerne pfau verhalten. Zuhause ruhig und ausgeglichen. Kleines Problem mit seinen Resourcen, aber nicht tragisch. Haben wir soweit sehr gut im Griff.


    Auslastung: RO, Maintrail und Kurse die uns gefallen zb. Gymnastik, HAT.


    Eckdaten 2: Border Collie - Weibchen - 9 Wochen. Seit Samstag da. Also noch gaaanz neu. Hund meines Mannes, ich bin nur zum ab und an streicheln da.

    Charakter: Ich bin hier, alles meins. :D


    Auslastung: Baby sein.


    Das Problem? ist folgendes mein Großer lebt seit letzten Montag auf Sparflamme. Kein Spieln, keine Auslastung, nix. 4x 10-15 min um den block, ohne Freilauf. Anordnungen des Tierarzt aufgrund seiner Gastritis. Meinte 2 Wochen, nur ruhen. Selbst Kopfarbeit sei ihm verboten.


    Mittlerweile gehts ihm wieder gut, hin und wieder Sodbrennen am Abend. Geb ihm seit gestern Kartoffeln anstatt Reisschleim ins Futter. Und Heilerde. Muss ich weiter beobachten.


    1 Frage:


    Er explodiert mir... is ja auch klar... gestern hab ich ein wenig UO gemacht, aber der Hund muss unbedingt die angestaute energie wegbekommen. Ist ein bisschen rennen angebracht ? Im spiel mit UO ? So das zu mindest ein bisschen Energie wegkommt? Daheim 1-2 schnüffelteppiche, mit pfedeleckerlie? Will natürlich nicht, dass es ihm wieder schlechter geht. Ist der erste Hund mit Gastritis.


    2Frage: Mein Mann und ich schlafen momentan in getrennten Zimmern. Da ich und mein großer gerne durchschlafen wollen und er mit Welpi in der Nacht runter muss.


    Jetzt ist natürlich Platz auf dem Bett und er schläft auch drauf. Darf er ja auch, machts aber für normal ganz selten. Wenn ich Nachts aufstehe, legt er sich in der Regel auf meinen Platz, wenn ich wieder komm, schick ich ihn nach kurzem Bauchikraulen runter. Kein Problem.


    Heute Nacht aber anders. Komm wieder, er legt sich aufn Rücken, Bauchi kraulen und als ich aufs bett geklopft hab damit er rutscht oder runter geht, knurrt er mich an...

    Ich war so verschlafen, das ich erstmal gefragt hab, ob er noch alle Tassen im schrank hat. Nachtlicht angemacht, Hund angeschaut und Hund müde ins Körbchen geschickt. Mit aufgestellten Fell und knurrenden ist er abgedampft. ? beim zweiten mal aufstehen, alles wie immer. Streicheln, kein knurren, ans Fußende gegangen.


    Er hat mich bisher nur 3 Mal in seinem Leben angeknurrt. Als Welpe, als ich ganz blöde über ihn gefallen bin, als er geschlafen hat und beim Fiebermessen.


    Ich hab ihm das auch nie verboten, warum auch, er kann ja auch nicht reden wie wir. Das einzige mal wo er wirklich massiv ärger bekommen hat, war, als er mit 1 Jahr zu meinem Mann is, sich streicheln ließ und diesen dann angeknurrt hat, weil doch mein mann jetzt bitte gehen soll...


    Ich arbeite überwiegend positiv, zeig aber sehr wohl, sehr massiv, wo die Grenzen sind. Ab und zu für ihn vll zu hart... ? das is noch von früher, so in mir drin. Ich arbeite daran, nicht gleich wie ne Naturgewalt los zu gehen. Wobei er so brav is, dass es kaum noch passiert. Aber daher weiß er auch wie weit, er wann gehen kann. Lass mir ja doch viel gefallen aber wenns genug is, reicht ein lautes ausartmen und er stellt es ein.


    Um kurz zu erläutern. Ich wende keine körperliche Gewalt an. Nie. Zb. Die Begebenheit mit meinem Mann wie oben beschrieben. Ich hab auf den Tisch geschlagen, einen schrei alla hey los gelassen und ihn mit ausgestrecktem Finger aus dem Zimmer verbannt. Der is dann 20 min draußen in der Ecke gelegen und wehe der is aufgestanden. Danach hab ich ihn wieder eingeladen und alles war gut.

    Ich hab in solchen momenten ein gewisses auftreten, schwer zu beschreiben...

    Ich hoffe ihr wisst was ich meine?


    Auf was ich eigentlich hinaus will, ist. Soll ich sein knurren nachts einfach der ganzen Situation zu schreiben ? Gastritis, keine Auslastung, Tierarztbesuche und Welpe den er noch nicht mag. Die freche Maus, die sei Spielzeug klaut is suspekt.


    Ich hab eig für normal keine Probleme Situationen zu analysieren wo der Fehler lag. Nur das hat mich irgendwie so überrascht, dass ich nicht genau weiß wie ich das Handhaben soll.


    Was meint ihr?


    Ach ja wegen Welpe, wir konnten die Kleine nicht später holen. Durch arbeit, corona usw. war Samstag, das einzige Zeitfenster... ich hätte es wirklich gern anders gehabt. :(


    Ich hoffe ihr könnt mir helfen ein bisschen klarer über die Situation zu blicken. :) danke fürs lesen.

  • Naja, prinzipiell sollte jeder Hund es aushalten, auch mal ein paar Tage lang nichts zu tun. Und gerade durch Einzug des Zweithundes hat dein Voerbeiner doch im Moment eh genug zu verarbeiten. Zudem sollten ja gerade so arbeitsfreudige Rassen unbedingt lernen, auch eine Weile mit weniger Programm auszukommen.



    Das Knurren würde ich erstmal nicht überanalysieren. Du scheinst mit dem ins Körbchen schicken ja recht souverän reagiert zu haben. Es könnte wirklich der Situation geschuldet sein, dass dein Hund sich so verhalten hat, womöglich war ihm auch nicht gut. Ich denke, wenn das nicht öfter vorkommt, einfach auf sich beruhen lassen. Käme es öfter vor, würde ich persönlich den Hund wohl nicht mehr ins Bett lassen.

  • Ich denke dein Hund hatte Schmerzen als er dich angeknurrt hat. So eine Gastritis ist nicht schmerzlos. Vielleicht halber sich doof bewegt oder als du gestreichelt hast.


    Mit Leckerlis würde ich aufpassen, nichts bei dem der Magen zu lange zum verdauen braucht. Vielleicht eher Karotten und Hackfleisch.


    Gute Besserung

  • Ihr könnt doch ganz normal Gassi gehen mit ner Gastritis.

    :ka:


    Ich denke die Kombi Welpe und ungewöhnlicher Tagesablauf macht ihm.zu schaffen.

  • Kurze Leihenfrage, woher hat er die Gastritis? hat man den Auslöser was ihm auf den Magen geschlagen hat, nur so aus Interesse. Wie erkennt man das bei Hunden?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Ich würde mit ihm Gassi gehen und ihn halt nicht animieren, sich anzustrengen oder herumzutoben.

    Mein Rüde hatte chronische Gastritis, der durfte auch ganz normal Gassi gehen.

  • Wenn der Hund nach sechs Tagen ohne Auslastung am Rad dreht, würde ich mir Sorgen machen, ja.

    Nicht weil er zu wenig Auslastung hat und wie man das beheben kann, sondern was da im Argen liegt, dass er das nicht aushält.

    Meine Hunde sind/waren Leistungssportler und auch die mussten krankheits- oder verletzungsbedingt von 100 auf Null runterfahren. Wenn da einer nach so einer kurzen Zeit anfängt rumzustressen, hätte ich mir ernsthaft Gedanken gemacht.


    Zum Knurren.

    Kann durchaus sein, dass er noch Magenschmerzen hat. Trotzdem hat er zu weichen, wenn er in meinem Bett liegt. wenn er das nicht akzeptiert, auch wenn er Schmerzen hat - auf beengtem Raum kann man immer mal in Berührung kommen - hat er im Bett nix zu suchen. Ist es ihm unangenehm, hat er zu gehen und Punkt.

  • Danke für die Antworten :)


    Naja, prinzipiell sollte jeder Hund es aushalten, auch mal ein paar Tage lang nichts zu tun. Zudem sollten ja gerade so arbeitsfreudige Rassen unbedingt lernen, auch eine Weile mit weniger Programm auszukommen.

    Mit wenig Programm kommt er klar. Mit absolut gar keinem, nicht. Wir machen absolut gar nichts. Jeden Tag dieselbe 10 min Route, an der Leine. Das wars.


    Na ja, vll hab ich ihn auch einfach zu verwöhnt. Und sollte wirklich öfter solche wochen einbauen ?


    Der wird beim Gassi gehen einfach nervig. Leinenführigkeit kennt er nimmer und ui da fährt ein Auto...


    Daheim is er wie immer brav und am schlafen. Außer die kleine wuselt rum. Da muss er dann sein spielzeug in Sicherheit bringen.

    Käme es öfter vor, würde ich persönlich den Hund wohl nicht mehr ins Bett lassen

    Das wäre auch mein nächster Gedankengang gewesen. Auch wenn ich gern mit ihm kuschel.

    Mit Leckerlis würde ich aufpassen, nichts bei dem der Magen zu lange zum verdauen braucht.

    Danke, dann werd ich das gekochte Hühnchen nehmen.


    Ja vll wirklich schmerzen. Obwohl er nicht danach aussah aber heißt ja nix. Hatte selbst nie eine Gastritis, daher tu ich mir da schwer.

    Danke.

    Ihr könnt doch ganz normal Gassi gehen mit ner Gastritis.

    Tierarzt meinte eben 3-4 x täglich 10 Minuten zum lösen.

    Der rennt ohne Leine halt rum, hüpft und erfreut sich seines Lebens.




    Kurze Leihenfrage, woher hat er die Gastritis? hat man den Auslöser was ihm auf den Magen geschlagen hat, nur so aus Interesse. Wie erkennt man das bei Hunden?

    Wahrscheinlich von seinem Schnee fressen im Wald. Wobei sein Magen bereits seit 25.12 angeschlagen war. Von heut auf morgen, blutstückchen? erbrochen, bauchweh und matt. Klinik hatte damals aber keinen Auslöser gefunden.


    Gastritis kann von Schnee, sodbrennen, Fremdwörter usw. kommen.


    Erkennen: erbrechen, kann auch blutig sein. Futter bleibt nicht drinn, Durchfall, laute Magengeräusche, Schmerzen. Und einiges mehr. Man erkennt es auf jeden fall. :)



    Also zusammen gefasst: Hund weiter ruhig halten, schonkost und das knurren abschreiben?


    Und danke für die Antworten, bin ganz froh mal von außen was zu hören. Ich leide ja immer mit wenns ihm nich gut geht und mach mir immer zu viel sorgen :(

  • Wenn der Hund nach sechs Tagen ohne Auslastung am Rad dreht, würde ich mir Sorgen machen, ja.

    Mh, er dreht nich wirklich am Rad. Hat eben nur power. Aber danke, dann wird er wohl weiterhin ruhe halten.


    Ich hab das in letzten monaten ein wenig schleifen lassen. Hatte eben jeden Tag zeit für ne nette lange wald runde, mit spiel und spaß.

    Kann durchaus sein, dass er noch Magenschmerzen hat. Trotzdem hat er zu weichen, wenn er in meinem Bett liegt. wenn er das nicht akzeptiert, auch wenn er Schmerzen hat - auf beengtem Raum kann man immer mal in Berührung kommen - hat er im Bett nix zu suchen. Ist es ihm unangenehm, hat er zu gehen und Punkt.

    Auch dafür danke. Denke genauso. Werde mir das noch mal durch den kopf gehen lassen ob ich ihn nich vom bett verbanne.



    Ich würde mit ihm Gassi gehen und ihn halt nicht animieren, sich anzustrengen oder herumzutoben.

    Mein Rüde hatte chronische Gastritis, der durfte auch ganz normal Gassi gehen.

    Da brauch ich nichts animieren, das macht er von alleine. Vor allem anfangs rennt er schon gut rum. Aber wenn du ganz normal gehen durftest, kann ich auch länger gassi an der Leine mit ihm.


    Danke.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!