ANZEIGE
Avatar

Segugio italiano

  • ANZEIGE

    ah, ok. das wusste ich nicht.



    Ich glaub, wenns um nen Segugi geht, würde ich prinzipiell nur den Verein empfehlen. Die machen auf mich einen sehr seriösen und guten Eindruck. Offen, ehrlich und wirklich bemüht.

  • ANZEIGE
  • puh, gut dass du noch den Segugio vor das Maremmano gesetzt hast. Der andere ist nämlich ein HSH und ich war minimal verwirrt, wo der so ein Schlappohr wäre xD

    Nur eine kurze Anmerkung.

    Wenn ich es richtig verstanden habe, hat sich Looking alternativ für den Segugio Maremmano interessiert. Das ist kein HSH.

    Swantje mit Zwergpudelchen Snørre und Lakeland Terrier Gimli


    Möhre, Tomma, Findus und Jola, danke, dass ihr Teil meines Lebens wart.

  • ANZEIGE
  • puh, gut dass du noch den Segugio vor das Maremmano gesetzt hast. Der andere ist nämlich ein HSH und ich war minimal verwirrt, wo der so ein Schlappohr wäre xD

    Nur eine kurze Anmerkung.

    Wenn ich es richtig verstanden habe, hat sich Looking alternativ für den Segugio Maremmano interessiert. Das ist kein HSH.

    deswegen hab ich ja auch geschrieben "gut, dass du noch den SEGUGIO VOR das Maremmano gesetzt hast. Der ANDERE ist nämlich ein HSH....."

  • Schwabbelbacke Ahhhh... jetzt verstehe ich! Ich habe das "davor gesetzt" im Sinne von Priorität verstanden und nicht im Wortzusammenhang.

    Ich hoffe, du verstehst, wie ich das meine...

    Swantje mit Zwergpudelchen Snørre und Lakeland Terrier Gimli


    Möhre, Tomma, Findus und Jola, danke, dass ihr Teil meines Lebens wart.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Der Beagle wird vermutlich öfter empfohlen weil:

    -angenehme Größe

    -Nervenstärke (Stadt ist für die meisten einfach interessant, LKW wurscht und Bahnfahren lustig)

    -soziales Wesen (mit mensch und Hund)

    -Robustheit (körperlich wie geistig)

    -Optik (schön bunt, langohrig und nicht rauhhaarig)

    - Vielseitigkeit (machen so ziemlich alles mit was der Halter sich einfallen lässt)

    - er schon lange nicht mehr hauptsächlich zur Jagd gezüchtet wird, sich als Familienhund einen Namen gemacht hat.


    Im übrigen sind sie nicht stur und Freilauf bekommt auch nicht nur 1 von 100 gewährt..:winken:

    Liebe Grüße

    Sabine mit Lupo im Herzen (15.03.2004 - 26.12.2019)

  • Hier wär der passende Vortrag zum Thema:


    https://www.pfotenakademie.de/…aegerhand-mit-anke-lehne/


    Nächsten Mittwoch Abend. Weiss grad noch nicht ob das mein Budget hergibt, schon fetter Preis.


    In der einen FB Gruppe noch einen Beitrag über Freilauf gefunden. Mein erster Eindruck, ein Drittel läuft immer nur mit Schlepp und eingezäunt, ein Drittel nur an bestimmten Stellen und Zeiten frei und plusminus ein Drittel läuft mehrheitlich frei und kommt an die Schlepp wenn viel Wild da. Scheint mir doch deutlich weniger kompletter Freilauf als ich das von Vizsla, Dk und Co kenne.

  • Mantrailing ist ihre (hier ist meine Hündin gemeint) Therapie,schade halt, dass momentan kein Training ist

    Ich muss mich selbst zitieren, weil man das glaube ich völlig falsch verstehen kann, geschriebenes Wort und so


    Ich hab für nella mit mantrailing angefangen aus zwei Haupt Gründen

    1. auslasten der nasenfähigkeit

    2. erhoffte Steigerung ihres Selbstbewusstseins


    Das muss nicht für jeden Hund, Jagdhund etc passen, könnte man aber aus meinem Zitat so raus lesen, was nicht meine Absicht war


    Man muss schon wirklich immer individuell aufs Tier gucken. Das ist nur so selbstverständlich für mich, dass ich das irgendwie immer bei jedem voraus setze

    Bestes Beispiel mein Jagdhund 2, Dackel, hält nüscht von mt

  • Ich denke, die Frage ist bei jedem Training/Therapie ob sie dem Tier hilft. Für die einen ist es erst eine Überforderung in urbanerem Gebiet zu arbeiten und dann gewöhnen sie sich dran und man kann die reize steigern. Bei Vespa war das so. Sie war am Anfang völlig verängstigt wegen allem. Bus, Tram, Zug, Frau mit Rollator, Mofa, Leute mit Walkingstöcken, Sämtliche Weidetiere, Waldarbeiter... mittlerweile arbeitet sie gut auch unter urbanen Bedingungen, fährt Bus und hat kein Problem mit befahrenen Strassen oder Kreuzungen.

    Die Frage bei „Therapie“ wie z.B trailen ist halt, bessert es sich wirklich, oder ist der Hund dauerhaft gestresst und kann sich nicht anpassen - gibts ja, gerade bei den TS Hunden. Wer in einem solchen Fall weitermacht mit etwas was nicht funktioniert ist halt einfach nur dumm.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE