Welpe macht wieder vermehrt in Wohnung

  • ANZEIGE

    Hallo an alle :-)


    Wir sind seit knapp einer Woche Besitzer eines 10 Wochen alten Havaneser Mädchens.

    Die Stubenreinheit wird schon fleißig trainiert und wir sind uns auch völlig darüber im Klaren, dass es noch eine ganze Weile und Arbeit in Anspruch nehmen wird. Jedoch fällt uns seit dem Wochenende auf, dass Lou wieder vermehrt in die Wohnung macht. Selbst, wenn wir grad mit ihr raus waren und sie ihr Geschäft erledigt hat, lässt sie in der Wohnung zumeist gleich wieder Wasser, wenn sie von uns keine Aufmerksamkeit bekommt und sich scheinbar langweilt. Auch, wenn wir nur für 10 Sekunden den Raum verlassen, finden wir das Gleiche vor. Nahezu jede Stunde finden wir eine Pfütze von ihr, obwohl wir auch sehr regelmäßig mit ihr raus gehen und sie ihr Geschäft jedes Mal verrichtet. Habt ihr da eine Idee? Wir sind etwas ratlos.

    Wir gönnen ihr die nötige Ruhe, spielen und trainieren mit ihr jedoch auch täglich. Mittlerweile denken wir schon, dass sie dies aus Trotz macht, um Aufmerksamkeit von uns zu bekommen, weil es wirklich immer genau dann passiert. Morgen sind wir beim TA und werden auch mal das Thema Blasenentzündung ansprechen, aber sie zeigt ansonsten keinerlei Symptome.


    Vielen Dank vorab für eure Antworten!

  • Stündliches Pipimachen finde ich jetzt nicht ungewöhnlich für 10 Wochen. In dem Alter sind „stubenreine“ Welpen meist einfach nur Welpen, deren Besitzer einfach nur oft genug rausgehen.


    Ich würde jetzt erstmal sagen, dass sie einfach so oft muss. Die Blase ist ja noch nicht so groß und einhalten können die Hunde in dem Alter kaum bis gar nicht. Also kann sie auch nicht nach dem Pinkeln draußen noch Urin einbehalten, um ihn dann bewusst im Wohnzimmer zu verteilen, weil sie Aufmerksamkeit möchte.


    Ich war mit unserem anfangs manchmal alle 20-30 Minuten kurz draußen. Noch jetzt meldet sich der 16 Wochen alte junge Mann ab und zu keine halbe Stunde nach dem letzten Pipi erneut an der Terassentür.


    Wenn sie keine Blasenentzündung hat und sonst fit ist, würde ich also davon ausgehen, dass sie einfach pischern muss.


    Vielleicht sind auch einfach mehr Eindrücke hinzugekommen und aufregende Erlebnisse. Das drückt dann auch auf die Blase. ;)

  • Ich frage mich, wie der Welpe zu seinem notwendigen Schlaf kommen kann, wenn er nicht mal mehrere Stunden am Stück schläft.


    Könnte es sein, dass ihr ein viel zu großes Programm macht?

  • ANZEIGE
  • Trotz halte ich für unwahrscheinlich.... Kann es sein, dass sie vielleicht Stress hat?

    Die Blase lasst Ihr ja morgen abklären, das ist schon mal gut!

    Saving a single animal does not change the world but the whole world is changing for this one animal (Author unknown)


    Dobby the free Eleven (Ja, die "11" ist Absichtlich)

  • Vielleicht möchte er ja auch Aufmerksamkeit, um genau darauf aufmerksam zu machen, dass er muss ^^

    Ich würde dann die Abstände zum Rausgehen reduzieren und einfach mal nach 30-45min rausgehen und gucken, ob was kommt.

    Dabei nix spielen o.ä.

    Raus. Rumstehen. Rein.



    Ich vermute mit den 30 min sind nicht Schlafenszeiten gemeint...

    Schlafenszeit ist ja selten das Problem, da können sie ja fast immer viel länger durchhalten.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich frage mich, wie der Welpe zu seinem notwendigen Schlaf kommen kann, wenn er nicht mal mehrere Stunden am Stück schläft.


    Könnte es sein, dass ihr ein viel zu großes Programm macht?

    Darf ich kurz fragen, wie du darauf kommst? Ich hatte das dem Eingangsbeitrag jetzt nicht unbedingt entnommen.


    Aber beim zweiten Lesen frage ich mich auch, was man mit einem 10 Wochen alten Welpen eigentlich so trainiert.

  • Vielen Dank für eure Antworten!

    Also unser Tagesprogramm sieht eigentlich so aus, dass wir 3x täglich für ca. 10 Minuten mit ihr raus gehen. Zwischendurch lassen wir sie auf den Balkon, wo sie ihre Pipistelle hat. Die nimmt sie von Anfang an gut an. Dann kommen ca. 3 Trainingseinheit (Sitz, Platz, ihren Namen) à ca. 3-4 Minuten hinzu und dann Spielen nach Bedarf. Also zu viel ist es glaube ich nicht...

    Nachts schläft sie zumeist 2-3 Stunden am Stück, bis sie sich meldet und raus muss.

    Sie ist sehr sehr anhänglich und je nach Tagesform und ihres Aktivitätslevels hält sie es mal mehr, mal weniger gut aus ganz kurz allein zu sein. Wenn wir bspw. auf dem Klo sind etc.

    Es kann also schon sein, dass sie in diesem Moment Stress hat und sich deshalb entleert. Aber die anderen Male kann ich so offensichtlich nicht nachvollziehen, da wir anwesend sind und sie eigentlich nicht gestresst sein muss. Sie pinkelt und legt sich dann hin oder zuppelt an ihrem Spielzeug herum ??‍♀️ Anfangs konnten wir es super an ihrem Schnüffeln erkennen, aber mittlerweile schnüffelt sie genau so, wenn sie einen passenden Liegeplatz sucht ?

    Als Nachtrag: Ihre Schlafpausen hat sie auch tagsüber. Da schläft sie gut und gern mal 2-3 Stunden am Stück und zwischendurch immer mal wieder eine Stunde. Da ist das Wasserlassen auch kein Problem. Es geht eher um ihre Wachphasen.

  • Warum zum Henker läßt man seinen Hund auf dem Balkon pinkeln statt mit ihm vernünftig rauszugehen?

    Die Nachbarn werden sich im Sommer bedanken, wenn es dort anfängt zu stinken, wenn es wärmer wird

  • Junimond

    Natürlich lassen wir sie nicht einfach so auf dem Balkon in die Ecke pinkeln. Aber danke für diese sehr hilfreiche Antwort.

    Sie hat auf dem Balkon ihre Ecke, welche mit Inkontinenzvorlagen ausgelegt ist und täglich von uns ausgewechselt wird. Wenn es schnell gehen muss, sind wir von unserer Wohnung aus einfach nicht schnell genug unten, weshalb wir uns eben diese Alternative ausdenken mussten. Raus gehen wir mit ihr natürlich trotzdem.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!