Ball-Junkies

  • ANZEIGE

    Ich finde Ball-Junkies ganz fürchterlich. Diese Fixiertheit des Hundes auf den Ball, das komplette Nicht-Wahrnehmen der Umgebung und aller anderen Hunde. Schlimm.


    Tja, was soll ich sagen... Wir haben uns versehentlich genau so einen Ball-Junkie herangezogen.


    Wie kam das?

    Nun ja. Anfangs war alles super, im Frühjahr, Sommer und Herbst. Wir sind im Wald vielen anderen Hunden begegnet. Es wurde gerauft, gerannt, getobt. Sie liebte andere Hunde, und diese sie. Es war eine Freude.

    Dann, je kälter es wurde, begegneten wir immer weniger Hunden, und die, denen wir begegneten, da hatten/haben es die Halter immer ganz eilig... Ist ja kalt und teilweise nass.

    Ich musste den Hund aber trotzdem auspowern, also Griff ich zum Ball.

    Es hat keine Woche gedauert, und sie hatte draußen nur noch den Ball im Kopf.

    Läuft die ganze Zeit neben mir her, schaut zu mir nach oben, wartet auf den Ball, wimmert, wartet auf den Ball. Andere Hunde? Uninteressant. Stöcke? Uninteressant. Wald? Uninteressant. Alles uninteressant.


    So, nun endlich meine Frage:

    Ich möchte sie ja ab und an mit dem Ball spielen lassen, weil sie das wirklich (offensichtlich :lol:) richtig gut findet.

    Ist das für mein Anliegen, sie aus ihrer "Ballsucht" herauszuholen, kontraproduktiv?

    Oder soll ich den Ball konsequent weglassen, und wie kann ich sie trotzdem auspowern? (Einfache, auch stundenlange Spaziergänge, reichen ihr nicht. Fahrradfahren fällt bei mir leider aus.)

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Ein Junkie muss mWn zeitlebens von seinem "Stoff" ferngehalten werden, Ballspiele fallen da also raus.

    Zum Auspowern braucht es kein Gerenne. Sucht euch ein gemeinsames Hobby, Nasenarbeit ist da super geeignet, ggf. fang Dummytraining an, da muss der Hund sich bewegen (und je nach Level auch durchs Unterholz oder über Stock und Stein klettern) und strengt gleichzeitig das Köpfchen an. Das macht viel zufriedener müde als sinnfreies Gerenne. Und ein paar Hundefreunde zum Toben sind doch hoffentlich auch im Winter geblieben?

    "I've learned to trust my instincts and commit fully to my choices, that there are no "bad" decisions and that even wrong decisions aren't fatal." (Gillian Anderson)


    Der Spinner und sein Azubi

    Immer im Herzen dabei: Benny, Senta und Assunta und die vielen Tierheimseelen

  • ANZEIGE
  • Zum Auspowern braucht es kein Gerenne. Sucht euch ein gemeinsames Hobby, Nasenarbeit ist da super geeignet, ggf. fang Dummytraining an, da muss der Hund sich bewegen (und je nach Level auch durchs Unterholz oder über Stock und Stein klettern) und strengt gleichzeitig das Köpfchen an.

    Ja, da wären wir wieder beim gleichen Problem, vom Prinzip her.

    Wir haben sehr früh mit ihr Dummytraining gemacht.

    Macht sie super gerne und echt gut.

    Aber, wenn ich jetzt drei Tage mit ihr Dummytraining mache, ist sie in dem gleichen Modus wie beim Ball:

    Schaut ständig zu mir hoch, wartet, dass ich den Dummy endlich rausholen, ist zu sehr fixiert, und nimmt ihre Umwelt nicht wahr.

    Wenn ich den Dummy wegpacke, wieder dieses zu mir hoch starren, warten.

    Aber ja, du hast recht, wahrscheinlich trotzdem besser als Ball.

    Wobei sie mithilfe vom Ball sehr viel gelernt hat:

    Stop, Warte, Apportieren, Hierher (ohne Ball zurückzukommen), Sitz und Platz aus der Ferne etc.

    Also ganz so sinnlos war das Gerenne auch nicht. Aber sie ist einfach zu ausgeschaltet dabei.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ein Balljunkie zeigt Suchtverhalten. Nicht mehr und nicht weniger. Das Ursache, Auswirkung (in gewissen Bereichen), usw. bei abhaengigen Menschen anders ist, ist klar.

    Beides ist aber Suchtverhalten!

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern. (©Lockenwolf)


    Die Malis und der Pan

  • Tatsächlich ist Sucht Sucht. Die selben Gehirnprozesse können beim Ballspielen, trinken oder ähnlichem aktiviert werden.


    Für mich klingt es als hätte der Hund ständig eine Erwartungshaltung. Immer passiert etwas und steigert sich dann rein. Da gabs hier mal eine gute Diskussion, dass gerade auch Terrier dazu neigen sofort immer beim Gassigehen die Erwartung zu haben auf Action.


    Ich würde derzeit erstmal ohne Hilfsmittel zum Nachrennen üben. Eher Fährte legen oder Ähnliches. Bzw. mal eine Weile gar nichts machen und dann gucken, ob der Hund sich auch beim Spazieren entspannen kann.


    War das nicht auch der Hund der im Haus vor sich hingestarrt hat? Oder verwechsle ich euch.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!