Überfordert: Angst um meinen kleinen -Trachialkollaps

  • ANZEIGE

    Hallo Ihr Lieben :)


    So nun Mal ein Beitrag von mir. Ich ging am Sonntag Notfall mit meinem 3 Jährigen Zwergspitz zur Tierklinik. Grund dafür: Er machte komische Geräusche klingt so als ob er erkältet wäre und alles die Nase raufzieht und hat ein wenig geschmatzt und teilweise extrem Rückwärtsgenossen (Der Tierarzt sagte zumindest es wäre Rückwärtsniesen).


    Man merke auch das er etwas panisch wurde lief langsam und krampfte etwas. Dann wurde ein Röntgenbild gemacht in der Klinik und ein Trachialkollaps festgestellt. Der Tierarzt sagte das aber vor allem Husten auch ein Anzeichen von Trachialkollaps sei und da mein Hund dies nicht habe und das Herz auf dem Röntgenaufnahmen in Ordnung aussehe müsse man vorerst nichts machen.


    Dann wieder ab Nachhause. Man muss dazu sagen mein Hund ist wie immer frisst, spielt hat spass vor allem in der Nacht oder Morgens ist er etwas lahmer als sonst und hat eben entweder das Rückwärtsniesen oder macht so komische Geräusche als ob er eine verstopfte Nase hätte auch leckt er sich oft über die Nase und wenn er tief schläft dann schnarcht er nicht aber man hört ihn etwas mehr atmen als sonst, klingt auch wieder so als ob er eine verstopfte Nase hat. Ging dann am nächsten Tag noch zu meinem Tierarzt da es in der Nacht wieder so war und ich nicht weiter wusste. Dieser schaute und tastete ihn nur ab ich informierte die natürlich über den Trachialkollaps und sie sagte es könne sein das er auch erkältet ist oder sich eine Erkältung anbahnt und er daher mehr Probleme hat als sonst...gab mir entzündungshemmende Medikamente und sagte solle es Mal beobachten (Fieber hat er aber kein und sonst soweit auch alles IO Blut wurde nicht genommen) Nun geht es ihm aber irgendwie schlechter als vorher...er freut sich und alles aber ist etwas apatischer schläft viel und möchte nicht mehr so spielen läuft manchmal etwas verkrampft durch die Gegend und teilweise finde ich etwas verwirrt steht rum schaut in's leere. Ich kann es mir einfach nicht erklären ist er wirklich erkältet und deswegen so etwas down oder liegt das am Trachialkollaps? :( Ich weiss ihr könnt dies natürlich auch nicht beantworten und habe für morgen um 14:00 Uhr noch einen Termin bei der Klinik.


    Dort bestehe ich darauf das auch wirklich alles mögliche untersucht wird Blut, Ultraschall vielleicht nochmals Röntgen...teilweise habe ich das Gefühl die Ärzte schicken einem einfach wieder nachhause wenn es nichts auffälliges ist -.-


    Wer kennt sich damit aus? Wie leben eure Hunde mit Trachialkollaps? Ist es sehr gefährlich? :( Mache mir einfach sehr grosse Sorgen.



    Danke für eure Bemühungen und Antworten dog-face-w-one-eye-open-blowing-heart

  • Jetzt bleib mal ruhig ;)


    Isn Zwergspitz? Ja, da hat er wahrscheinlich einen Trachealkollaps, gibt ja kaum welche ohne. Aber die akuten Probleme sprechen für ein akutes Geschehen. Wenn sich was draufsetzt, ne Erkältung z.B., sitzen halt oft gerne Keime in der Engstelle. So wie der TA sagt. Das wird ganz normal behandelt, dauert alles ein paar Tage wie bei uns auch. Warm halten, weiches Futter und nur zum Lösen raus. Es gab ein AB, nehme ich an?


    Die meisten Hunde kommen mit TK gut klar. Ultraschall (wovon?) und Blut würde ich lassen, wozu?

  • ANZEIGE
  • Erst mal schnell eingeworfen: Es heisst Trachealkollaps (nicht Trachial...).


    Deine Beschreibung tönt fast so wie bei meinem Bongo, irgendwie habe ich immer den Eindruck, dass er eine verstopfte Nase hat. Wenn er was geknabbert hat, muss er häufig röcheln, husten, tönt, wie wenn er was aushusten möchte.

    Ich war bei der Tierärztin, sie konnte nichts Genaues feststellen, er wurde allerdings auch nicht geröntgt. Bongo ist aber fit und munter, rennt auf dem Spazi munter hin und her.


    Leider nehmen die Symptome bei Trachealkollaps mit zunehmendem Alter zu, aber Dein Zwergspitz ist ja erst 3 Jahre alt. Deshalb würde ich bei ihm eher auch auf eine Erkältung tippen. Natürlich muss man bei den Kleinen ganz speziell auf Infekte der Atemwege achten, weil eben ein Trachealkollaps vorliegen kann. Das verträgt dann kaum eine Infektion, deshalb bin ich ganz extrem darauf bedacht, dass sie sich wirklich nicht erkälten.

    Ich würde bei Deinem Spitz mal versuchen, ob er Inhalieren mit Salzwasser akzeptiert und ob ihm das etwas Erleichterung bringt.


    Mehr Infos zum Trachealkollaps hier

  • Jetzt bleib mal ruhig ;)


    Isn Zwergspitz? Ja, da hat er wahrscheinlich einen Trachealkollaps, gibt ja kaum welche ohne. Aber die akuten Probleme sprechen für ein akutes Geschehen. Wenn sich was draufsetzt, ne Erkältung z.B., sitzen halt oft gerne Keime in der Engstelle. So wie der TA sagt. Das wird ganz normal behandelt, dauert alles ein paar Tage wie bei uns auch. Warm halten, weiches Futter und nur zum Lösen raus. Es gab ein AB, nehme ich an?


    Die meisten Hunde kommen mit TK gut klar. Ultraschall (wovon?) und Blut würde ich lassen, wozu?

    Hihi ich mache mir halt immer etwas sorgen :( er ist einfach auch nicht so fit...aber vorallem Abends und nachts. Auch heute morgen als ich mit ihm rauswollte kam er nicht (was sonst nie der Fall ist). Jetzt habe ich ihm nochmals enzündungshemmende Medikamente gegeben jetzt ist es wieder etwas besser ?AB?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ja das er röchelt teilweise usw. (Husten tut er nicht) ist eine Sache aber das er so Schlapp ist macht mir etwas Sorgen. Ups sorry natürlich Trachealkollaps ?

  • Ist denn das herz mit abgeklärt worden?


    Son bisschen kommt einem der verdacht, dass evtl da (auch) was sein könnte (va nachts/abends, husten, leistungsinsuffizienz, usw)

  • Ist denn das herz mit abgeklärt worden?


    Son bisschen kommt einem der verdacht, dass evtl da (auch) was sein könnte (va nachts/abends, husten, leistungsinsuffizienz, usw)

    Ja nur über das röntgenbild sagte er Herz Lunge alles in Ordnung.

  • Mein Hund hat oft mal Grashalme in der Nase.


    Der steht dann auch mal sehr verkrampft da. Dauert manchmal bis zu 7 Tage bis der raus kommt. Vielleicht auch mal an sowas gedacht? (bevor ich diesen hund hatte wusste ich übrigens auch nicht das sowas überhaupt möglich ist).


    Ansonsten wenn dein Hund ne Erkältung hat, ist es doch logisch das er ruhiger ist. Immerhin ist er krank :)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!