Züchtersuche schwierig

Es gibt 15 Antworten in diesem Thema, welches 2.956 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Kenjada.

  • ANZEIGE

    Hallo,


    nächstes Jahr soll als 2 Hund ein Dalmatinermädchen einziehen. Zeitpunkt am besten Richtung Sommer.


    Ich hatte immer Hunde aus 2 Hand, Tierschutz oder Privatabgaben.


    Die Seite vom VDH habe ich natürlich durchsucht, aber es fällt mir schwer den passenden Züchter anzufragen.


    Ich weiß was ich suche, aber trotz allem tue ich mir schwer.


    Kann man irgendwo die Nachzuchten der Züchter finden? Also Zuchtbücher einsehen?


    Beim Dalmatiner gibt es ja keine Pflicht ED bewerten zu lassen, aber genau das wäre mir wichtig. Die wenigsten lassen es mit machen.


    Würdet ihr wenn euch die Hunde gefallen, bei einem Züchter kaufen mit dessen Erziehungsphilosophie ihr Probleme hättet?


    Wie habt ihr eure Züchter gefunden?


    Fragen über Fragen.

  • Würdet ihr wenn euch die Hunde gefallen, bei einem Züchter kaufen mit dessen Erziehungsphilosophie ihr Probleme hättet?

    Zum Dalmatiner an sich kann ich leider nichts beitragen, da kenne ich mich nicht aus.

    Was diesen Punkt betrifft kann ich aber sagen, dass ich keine Probleme hätte, dort einen Hund zu holen, solange es den vorhandenen Hunden dort gut geht und sie nicht schlecht behandelt werden.

    Auf die Welpen hat die Erziehungsphilosophie des Züchters ja eher keinen Einfluss. Vielleicht kannst du das noch etwas genauer beschreiben.

  • Nein, ich würde da nicht kaufen, wenns von der Philosophie nicht passt.


    Bei mir sind deswegen u Haltungsvorstellung nur 2 übrig.


    Versuch doch mal zu definieren, was dich stört? ( hier oder nur für dich)


    Jaein kamue, ich will z b nicht Barfen u brauche auch keine Biowelpen^^

    LG Newstart2i

    Waiting for Kooikerhondje


    unvergessen:

    Kater Felix *Okt 2018 - Okt 2019

  • ANZEIGE
  • Würdet ihr wenn euch die Hunde gefallen, bei einem Züchter kaufen mit dessen Erziehungsphilosophie ihr Probleme hättet?

    Kommt drauf an, ob und wie sich das in der Sozialisation der Welpen niederschlägt. Ob der Züchter Fuss mit Leineruck oder Leckerli beibringt, wäre mir weniger wichtig - ich mach das dann so, wie es mir richtig erscheint.


    Ich habe lange nach meinem 3. WSS gesucht. Wollte einen Dual Purpose gezogenen Hund, damit waren schonmal 2/3 der Züchter dieser seltenen Rasse vom Tisch. Beim letzen Welpen (vor 10 Jahren) ging es mit Internet-Recherche, diesesmal ging es über das vielgeschmähte FB. Nicht nur, dass mir da einige ausländische Züchter auf den Schirm kamen und ich von ihren Hunden lesen konnte, auch ich war ihnen präsent mit meinen Welshies, und ich konnte früh mit diversen Züchtern Kontakt aufnehmen.


    Ich kenne die Erziehungsphilosophie der letztlich gewählten Züchterin nicht. Ich weiss nur, dass sie die Welpen super aufzieht, ohne grosses Brimborium. Ich habe sie erst bei der Übergabe des von ihr ausgewählten Welpen kennengelernt. Hat gepasst, Welpe selbstsicher und unerschrocken, alles gün für künftige Erziehung und Ausbildung. Das liegt jetzt rein bei mir.

    Rhian - Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006 - 15.7.2021

    Splash - Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010

    Emrys - Welshie-Zwärgli *27.6.2020

    Welsh Springer Spaniels Reloaded!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Würdet ihr wenn euch die Hunde gefallen, bei einem Züchter kaufen mit dessen Erziehungsphilosophie ihr Probleme hättet?

    Ich suche meine Hunde in erster Linie nach der Ahnentafel und den Gesundheitszeugnissen der Eltern aus. Wie der Züchter seine Hunde ausbildet oder später erzieht, ist mir da relativ wuppe, so lange es nicht tierschutzrelevant ist.



    Jaein kamue, ich will z b nicht Barfen u brauche auch keine Biowelpen^^

    Brauchen nicht, stört mich aber auch nicht weiter.

    Die Basis an Impfung und Entwurmung sind vorgeschrieben vom Verband und das reicht mir. Was gefüttert wird ist mir auch Schnuppe, ab dem Moment wo der Kleine die Pfote hier über die Schwelle setzt, kommt in den Napf was ich für richtig halte. Ob es vorher handgetreicheltes Bio Lämmlein oder Pedigree gab, wen juckts.


    Kann man irgendwo die Nachzuchten der Züchter finden? Also Zuchtbücher einsehen?

    Frag doch einfach mal bei den Hauptzuchtwarten der Rasseclubs (Dalmatiner haben soweit ich mich erinnere mehrere im VDH) nach, ob es da online Datenbanken gibt.

    LG Raphaela


    The problem is not the problem, the problem is your attitude about the problem - Cpt. Jack Sparrow

    She was not looking for a knight, she was looking for a sword. - atticus

  • Philosophie vom Züchter ist mir persönlich egal.

    Ich wähle die Herkunft meines Hundes nicht nach Züchter X sondern aus welchen Linien der Hund kommt.

    Wenn der Züchter die Hunde z.b nur im Zwinger hält , ausser Haus und auch die Welpen nicht ins Haus kommen- mir egal.

    Muss ich nicht so machen, fertig.


    Davon meine Hundewahl abhängig machen bzw noch mehr einschränken würd mir nicht einfallen. Man kann auch alles unnötig kompliziert machen .

    Run your dog.

    Not your mouth .

  • Das hatten wir im Wartethread auch grad


    manche bestehen drauf, dann müsste ich Lügen u das ist eigentlich nicht meins. Oder ich bin ehrlich u verspiele.

    Waiting for Kooikerhondje


    unvergessen:

    Kater Felix *Okt 2018 - Okt 2019

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!