Leitungswasser oder Wassertrinkflasche

  • ANZEIGE

    Hm bin bissle am überlegen,

    Ist es egal welches Wasser Hunde trinken oder gibt es irgendwo welche die nicht so gut sind? Mein Freund meint immer nämlich dass ich bei meinem Sprudel Kauf drauf achten soll das kein "Fluorid" drinnen ist. Ist des für Hunde auch nicht so toll oder ist es egal?


    Also Leitungswasser geben oder lieber nach einer guten Marke des "stillen Wassers" schauen?


    LG

    Juli und Tessi:winken:

  • Ich wäre nie auf die Idee gekommen meinem Hund Wasser in Flaschen zu kaufen. :???:

    So lange ihr keine vorübergehende Abkochverordnung für euer Leitungswasser habt, gib das. Alles andere ist sinnlos rausgeworfenes Geld.

  • ANZEIGE
  • Mein Hund und ich trinken beide Leitungswasser.


    Bei den Mineralien im Wasser (sei es Flaschenwasser, sei es Leitungswasser) braucht man sich aber hierzulande in keinem Fall Gedanken machen. Es gibt sehr strenge Richtlinien, was und wie viel überhaupt enthalten sein darf. Da würde ich persönlich mir wenn dann eher mehr Gedanken um die Weichmacher im Plastik (jeder Verpackung, nicht nur bei Flaschen) machen...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hierzulande (CH, DE, Ö) würde ich dem Hund Leitungswasser geben. Vor zwei Wochen im Elba- Urlaub habe ich Looney allerdings auch abgefülltes Wasser gegeben, da das Wasser aus dem Hahn extrem nach Chlor geschmeckt hat. Und da Madame einen sehr sensiblen Magen hat, und ich keinen Bock auf Hund mit Durchfall im Urlaub, gabs halt die paar Tage gekauftes Wasser. Da habe ich für den Hund einfach dasselbe genommen wie für uns, auf die Mineralstoffzusammensetzung habe ich jetzt ehrlich gesagt null geachtet.

  • Ich habe auch kein Thema mit Leitungswasser. Ist in meiner Region ohnehin sehr gut. Aber irgendwie ist mein Kopf nicht in der Lage das Durstig abzustellen wenn ich pures Leitungswasser trinke. Dazu brauche ich Sprudel, oder ich mache Tee draus oder ein Schuss Saft rein.


    Die Hunde trinken auch nur aus dem Kran.


    In meiner alten Wohnung haben die Hunde immer auf den Spaziergang gewartet, um dann aus dem Bach hinter dem Haus zu trinken.

  • Meine Hunde bekommen normal Leitungswasser, manchmal wenn wir unterwegs sind und ich paar kleine Wasserflaschen dabei habe, bekommen sie auch schonmal stilles Wasser von verschiedenen Marken xD bis jetzt haben sie dass auch immer gut vertragen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!