Beiträge von PocoLoco

    Hedi hat mit 2 Jahren damit angefangen. In der Hinsicht ist er noch besser dran als Hedi.

    Sind Hedi und Rosie in Deiner Signatur ein und derselbe Hund? Somit wäre Hedi/Rosie bereits 12 Jahre alt?
    Ich finde es auch extrem, wie dieser Hund im Video hechelt, ich kenne das von meinem Nachbars-Hund. :pleading_face:


    Edit: Nein, ich habe unterdessen herausgefunden, dass Rosie keine FB ist, nachdem ich im Pfoto-Thread nachgelesen habe. Wie alt ist Hedi denn? Ist sie Dein dritter Hund?

    Hedi ist 4 dieses Jahr. Sie ist der Hund meiner Mutter.

    Wie lange braucht Hedi, bis sie wieder normal atmen kann, PocoLoco?

    Sie hat heute so 15 Minuten gebraucht. Jetzt schläft sie.

    Das ist das Problem. Er sieht normal aus, hat keine Probleme.


    Hedi hat mit 2 Jahren damit angefangen. In der Hinsicht ist er noch besser dran als Hedi.

    Hier mal der Unterschied zwischen unseren Bulldoggen.





    Beide waren ca. 10 Minuten bei ca. 20 Grad draußen. Hedi ist mal wieder out of order während Gustav noch weiter hätte laufen können. Im Grunde genommen ist Gustav das Negativbeispiel. Denn er suggeriert, dass Bulldoggen doch ganz fit sind.

    Zum Thema ansprechen der Halter auf die Problematik mit entsprechenden Hunderassen. Ist es euch denn schon passiert? Mir bisher nur einmal und da war Gustav noch klein. Und das von einem Menschen ohne Hund. Seitdem nicht mehr.



    Zum Thema Hitzschlag: bei Hedwig hat da nichts mehr geholfen. Schon gar nicht ein nasses Handtuch und abwarten. Die war ein medizinischer Notfall der in entsprechende Hände musste mit Wasserkühlung und Infusionen.


    Ein Hitzschlag gehört nach dem Erlebnis für mich immer in Hände von Tierärzten. Die Panik in ihren Augen vergesse ich nie mehr.

    Alle 3 Hunde sind charakterlich absolut einzigartig. Clowns, die am liebsten bei ihrem Menschen sind, immer neuen Quatsch fabrizieren.

    Als wären andere Hunde nicht charakterlich einzigartig.

    Das könnte ich so auch über meine Pudel schreiben.


    ----

    Es geht aber nicht um Pudel in diesem Thread. Wir reden über bestimmte Rassen und so ist es nunmal und mit einer der Gründe, warum die Franzosen nunmal dummerweise so im Trend sind. Denn im Vergleich zu meinen Mischlingen, sind Franzosen anders. Macht meine Mischlinge nicht blöder oder doofer oder weniger liebenswert.

    Bei uns sind Frenchies die absoluten Modehunde zur Zeit. Es wimmelt förmlich vor denen. Und solange alle Probleme der Rasse relativiert werden, wird das auch erstmal so bleiben.


    Bei uns leben 2 Franzosen. Wir haben 3 in der Familie. 2 davon sind fit und fallen nicht gleich um, eine ist immer wieder beeinträchtigt. Mal wegen der Atmung und wegen dem Rücken. Beides total Müll wenn der Hund eigentlich aktiv sein will. Alle 3 Hunde sind charakterlich absolut einzigartig. Clowns, die am liebsten bei ihrem Menschen sind, immer neuen Quatsch fabrizieren.


    Wir haben auch eine blaue OEB in der Familie. 4 Jahre alt und eine gesundheitliche Totalkatastrophe. Hauptprobleme, beide Knie hin, Hüfte wohl auch. Atmung auch eher doof und die Augen.... Die wird nicht alt. Das steht schon fest.

    Ehrlich gesagt käme ich für mich schon nicht auf die Idee 20km spazieren zu gehen. :woozy_face:


    Letztens mussten wir nach kurzer Strecke schon wieder umdrehen weil unsere Frenchiedame schon so im Eimer war, dass wir es nicht riskieren konnten. Und da hatten wir 20 Grad und waren im Wald unterwegs.


    Mein Frenchie Gustav rennt das gefühlt 4 fache der Strecke, die wir gehen. Den haut es nicht aus den Latschen bisher. Hecheln tut er, je nach Hechelart (Hecheln ist nicht gleich hecheln) auch nicht unbedingt laut. Hat er Stress hört es sich anders an. Kenne ich aber von allen meinen Hunden bisher.


    Gustav ist kein Leistungssportler. Muss er auch nicht sein, weil ich auch keiner bin. Wichtig ist, dass er den Alltag ohne Einschränkungen schafft. Und das tut er. Die Hedwig leider nicht. Und das ist ein NoGo.


    Deswegen rate ich auch weiter jedem ab, der sich einen Franzosen anschaffen will.

    Hier wohnen 2 Franzosen. Ich finde es übrigens nicht normal, dass ein solcher Hund bei 20 Grad Außentemperatur fast an einem Hitzschlag stirbt, so wie es uns letztes Jahr beinahe passiert wäre.


    Ich liebe beide Franzosen und beide sind wahre Goldstücke und charakterlich total tolle Hunde. Und auch wenn Beide im Alltag nicht laut rum röcheln und eine Menge Energie und Lebensfreude haben, ist es trotzdem keine Rasse, die ich jemanden empfehlen würde.

    Ich finde aber schon, dass es sich beim Welpen Watson angedeutet hat. Je mehr Falten die haben, desto kürzer wird die Schnauze, habe ich den Eindruck.