DSH und seine Ohren, eure Erfahrung?

  • ANZEIGE

    Hallo!


    Ich bräuchte die Erfahrung von DSH-Haltern:

    Wann haben sich bei euren Welpen die Ohren aufgestellt?


    Mein Kleiner ist mittlerweile 11 Wochen alt. Seine Geschwister haben schon alle die Ohren oben. Bei ihm sind die Ohren immer noch "flying nun"-mässig. Er klappt sie auch lieber nach hinten statt nach vorne bzw. legt sie am Kopf an (so siehts jedenfalls aus). Ich hab ihn bisher leider nur einmal ein Ohr aufstellen sehen, als er aufgewacht ist und den Kopf hochgehoben hat. Ansonsten sind die Ohren immer floppy. Ausser er liegt seitlich im Schlaf, dann sind die Ohren auch oben. Aber natürlich nur, weil sie dann hochklappen durch das Liegen.


    Wie war das bei euch?

    Habt ihr lange darauf gewartet bis sich die Ohren aufgestellt haben?

    Stellen sich die Ohren überhaupt noch auf, wenn sie in den ersten Wochen gar nie oben waren?

    Musstet ihr Tapen?

    Und ab wann wäre es sinnvoll "aktiv" etwas zu machen, z.B nach dem Zahnwechsel?


    LG

  • Meine Erfahrung ist, dass die Ohren beim zahnen oftmals noch weich werden und nicht mehr stehen, aber danach wieder. Gute Erfahrung habe ich auch damit gemacht was hartes zum kauen anzu- bieten - das soll wohl das stellen der Ohren auch unterstützen.


    LG Bärbel

  • Lass den Ohren Zeit, die werden sich noch aufrichten. Bei Takeo waren sie erst mit 4 Monaten halbwegs stabil.


    Tapen bringt angeblich nichts, dazu habe ich aber keine Erfahrungen. Als privater HH, ohne Zuchtziel gibt es wesentlich wichtigeres, als stehende Ohren. ;)

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. ?


    LG

    Zweizylinder Wurstfinger (kann aber manchmal auch die shice Autokorrektur sein ?)

  • ANZEIGE
  • Mit 11 Wochen würd ich mir noch gar keine Gedanken machen.

    Das kann einfach dauern, bis sich die Knorpel aushärten. Ich würde da auch nicht groß dran rummanipulatieren. Mit Klebeversuchen, Massagen etc macht oftmals mehr kaputt, als dass man hilft.

    Bis der Zahnwechsel abgeschlossen ist labbern die Ohren gern mal rum, danach sollten sie stehen.


    Und sollte der Hund wirklich einen Ohrenfehler oder weiche Ohren haben, werden dir auch Hilfsmittelchen nicht weiterhelfen. Also Ruhe bewahren und abwarten. Ist das einzig sinnvolle, was du machen kannst.

    LG Raphaela


    The problem is not the problem, the problem is your attitude about the problem - Cpt. Jack Sparrow

    She was not looking for a knight, she was looking for a sword. - atticus

  • Ich habe einen Schlappohr Schäfer.

    Ruby zog bei uns mit 3 Monaten ein aber auch vorher stand zumindest ein Ohr nie und das andere stand als Welpe kerzengerade und steht auch jetzt ab und an wenn sie was spannendes hört aber ansonsten sind beide Ohren "schlapp".

    Mir wurde viel erklärt was ich falsch mache und warum die Ohren nicht stehen und von Calcium Pulver füttern, bis zu die Ohren nicht angreifen bis zu mit Draht verstärken war eigentlich alles dabei.

    Mir wurde aber auch erklärt, dass wenn die Ohren noch nie standen sie auch nicht nach dem Zahnwechsel stehen werden. Ob das stimmt kann ich nicht sagen, bei uns war es aber so.

    Da wir nicht in die Zucht gehen ist es für mich egal ob die Ohren stehen oder nicht und ich hab deswegen auch nie getapet.

    Ruby-DSH-*04.2018

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Da wir nicht in die Zucht gehen ist es für mich egal ob die Ohren stehen oder nicht und ich hab deswegen auch nie getapet.

    Und gerade wnn man züchten wollen würde, sollte man so ehrlich sein und da nicht manipulieren.

    Ohrenfehler und weiche Ohren sind in den meisten Fällen eine Erbsache. Solche Hunde haben in der Zucht dann nix verloren ;)

    LG Raphaela


    The problem is not the problem, the problem is your attitude about the problem - Cpt. Jack Sparrow

    She was not looking for a knight, she was looking for a sword. - atticus

  • Da wir nicht in die Zucht gehen ist es für mich egal ob die Ohren stehen oder nicht und ich hab deswegen auch nie getapet.

    Und gerade wnn man züchten wollen würde, sollte man so ehrlich sein und da nicht manipulieren.

    Ohrenfehler und weiche Ohren sind in den meisten Fällen eine Erbsache. Solche Hunde haben in der Zucht dann nix verloren ;)

    Da hast du absolut recht!

    Ein Halbgeschwisterchen von meinem (zwei Jahre älter und dieselbe Mutter) hat auch Schlappohren und deshalb habe ich mich schon von vorneherein darauf eingestellt weil ich ja wusste das da als Welpe bei meiner schon nicht viel los war bezüglich Ohren aufstellen.

    Die weichen Ohren müssen sie von ihrer Großmutter mütterlicher Seite haben, der hat man die allerdings nicht angesehen.

    Ruby-DSH-*04.2018

  • Pepper


    Dein Foto ist echt toll! Richtig schön **


    Danke für eure Antworten, die haben mir sehr geholfen!

    Also bei Ares (so heisst der Kleine), habe ich bisher nur das linke Ohr einmal gerade gesehen. Vorhin eben hatte er das linke Ohr auch kurz oben. Beim Rechten klappts irgendwie nur im liegen. Beide Elternteile haben kerzengerade Ohren und sind anscheinend aus einer Top-Zucht. Der Züchter hat mir Fotos von den Geschwistern geschickt, die beide (weiblich) schon die Ohren oben haben. Er meinte, dass das bei Rüden etwas länger gehen würde.


    Ich hab auch schon davon gehört, dass sich die Ohren nicht aufstellen werden, wenn man sie vor dem Zahnwechsel noch nie kurz oben gesehen hat. Mal schauen... ich vermute, dass er Ohrmilben hat, weil er sich die ganze Zeit am Ohr kratzt. Hab ich gleich mal einen Termin zum Check beim TA vereinbart. Lieber einmal mehr als einmal zu wenig. Eine Entzündung möchte ich dem Kleinen auch nicht antun.


    Ich möchte nicht züchten. Aber es wäre halt schön, wenn die Ohren stehen würden. Natürlich gibt es da auch wesentlich wichtigere Dinge als die stehenden Ohren. Es wäre halt einfach toll. An den Ohren selbst habe ich noch nie etwas gemacht. Höchstens kurz angefasst, um reinzuschauen ob da Dreck ist bzw. einfach die Ohrmuschel geputzt.


    Er kriegt Kaffeeholz und Hirschgeweih zum kauen., neben Pansen Und er kaut ziemlich gern auf seinem Ball herum (auch so ein härterer Ball).

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!