Unser Cane Corso Welpe

  • ANZEIGE

    Hallöchen ihr Lieben,


    ich bin Katazyna, ich habe mir mit meinem Partner letzte Woche einen Cane Corso Welpen gekauft und unsere Welt ist dadurch einfach nur noch schöner geworden. Es sind sehr intelligente Hunde und es bringt richtig Spaß mit ihnen zusammen zu leben. Es ist auch nicht unser erster Hund. Wir hatte schonmal ein Mischling und einen Red Nose Pitbull.


    Aber neuer Hund bedeutet neue Wege und neue Dinge die zu lernen sind. Er ist nun 9 Wochen alt.


    Wir haben ein kleines Problem: der gute Herr wird immer sehr launisch und versucht immer zu schnappen wenn er Hunger hat. Wir halten uns aber weiterhin an die festen Uhrzeiten die wir gesetzt haben. Aber dieses launische ist wirklich sehr anstrengend ? habt ihr vielleicht Tipps und Tricks wie man solche Launen vermeiden kann? Wie man besser damit umgehen sollte? Ich wäre euch von Herzen dankbar ❤️dog-face-with-floating-hearts-around-headface

  • Hi erstmal und herzlichen Glückwunsch zum neuen Familienzuwachs!

    Wie oft füttert ihr denn den Kleinen?

    Ich habe meine Borderhündin erst 4x täglich, dann 3x täglich und mit einem halben Jahr erst auf 2x täglich füttern umgestellt. Könnte es sein, dass die Zeit zwischen den Mahlzeiten einfach zu lange dauert und der Welpe hunger hat?

  • ANZEIGE
  • Bordy94 Danke für deine Antwort ☺️ also der kleine Zwerg ist ja neun Wochen alt und bekommt drei mal täglich sein Essen. So hat es auch der Züchter gemacht und deswegen dachten wir uns wir behalten es bei. Evtl ja echt zu wenig :( oder zu große Abstände. Aber kann es echt so schlimm sein? Das sich das so sehr auf die Laune austrägt bei Welpen? Hatte noch nie den Fall deswegen die Frage ☺️

  • 3x ist schon ok, die Mahlzeiten sollen ja nicht zu klein werden. Der Welpe versucht seinen Willen durchzusetzen und testet aus, wie weit er gehen kann.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • der gute Herr wird immer sehr launisch und versucht immer zu schnappen wenn er Hunger hat.

    Woher weißt du denn, dass er es macht weil er Hunger hat?
    Kann es nicht einfach normales übermütiges Welpenspiel sein? Wo halt schnappen dazugehört?
    Oder einfach ein "überdrehtes" Welpenspiel weil er viel zu verarbeiten hat?
    Oder einfach die wilden 5 Minuten?


    Ich weiß nicht ...
    "Ich hab Hunger und schnapp deswegen mal nach Frauchen/Herrchen" - ist eine Verknüpfung die ich mir nur schwer vorstellen kann. ...
    Wenn man ein Problem beheben will, muss man ja erstmal die Ursache kennen - wenn Hunger/Futtermenge/Futterzeiten gar nicht die Ursache sind, bringen ja auch Veränderungen in diese Richtung nichts.
    Also den Tagesablauf mal genauer unter die Lupe nehmen, links und rechts zu gucken Wieso der welpe so reagiert, lohnt sich vielleicht.

  • Herzlichen Glückwunsch zum. Cane Corso. Ich überlege auch mir einen anzuschaffen.

    Aber noch ist das nicht aktuell.

    Berichte weiter.

    Und bitte Bilder .:bussi:

  • Danke fürs rufen @Frankyfan

    Ich habe eine jetzt 3jährige CC Hündin.

    Also hier gab es bis 6 Monate auch 3x tgl Futter.

    Die Assoziation schnappen = Hunger würde ich jetzt auch für nicht sooo wahrscheinlich halten.

    Vielleicht magst ja mal beschreiben wann das wie genau auftritt.

  • Also ich versuche mal zu beschreiben wann er schnappt und zickt:

    Wir spielen z.B. ganz normal mit ihm und plötzlich ist er der Meinung er müsse in unsere Hände beißen. Dann sagen wir deutlich „nein“ und er macht einfach weiter. Überdreht dann komplett... und schnappt immer weiter. Oder er legt sich von alleine abends in sein Hundebett und fängt plötzlich an, in eine Ecke zu kratzen und zu beißen. Ziehen wir in aus dieser Situation raus, fängt er wieder von vorne an.


    Unser Tagesablauf ist nicht besonders spektakulär. Morgens gibt es Futter... anschließend gehen wir raus. Wir sind wieder zuhause versuche ich (weil selbstständig) zu arbeiten und den Welpen sich mal alleine beschäftigen zu lassen. Was sehr gut klappt. Zwischendurch gibt es Liebe oder wir lernen Sitz. Zwischendurch gehen wir immer wieder mit ihm raus. Mittags gibt es wieder essen. Wieder raus. Zwischendurch spielen und ihn bisschen mitnehmen im Alltag wie z.B. sich fertig machen im Badezimmer. Abends essen. Wieder raus. Zum Abend hin wird er allerdings schlimm zickig. Erst kuschelt er mit uns, im nächsten Moment beißt er mit seiner vollen Welpe Kraft uns ins Ohr. Also ganz unterschiedliche Situationen. Nagelt mich nicht fest, das waren nur Beispiele.

  • Zum Abend hin wird er allerdings schlimm zickig.

    Diese Anmerkung, dass es gegen Abend so schlimm wird, passt für mich zu einem überdrehten Hund, der im Tag einfach etwas zu viel erlebt hat und nicht genug Ruhe hatte. So war es zumindest hier. Als wir den Input nochmal deutlich runtergeschraubt haben, gab es auch kein abendliches Aufdrehen mehr. Schläft er denn genug?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!