Hund pinkelt plötzlich auf Schlafplatz

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,

    ich brauche eure Hilfe.

    Seit Januar haben wir einen Angsthund/Straßenhund aus Italien, er ist kastriert und ca. 3 Jahre alt. Er ist sehr verschmust und ein ganz lieber Kerl, auch die Angst vor Geräuschen, Fahrradfahrer, Joggern etc. wird in kleinen Schritten immer besser. Er hat einen festen Platz auf dem Sofa wo auch seine Decke liegt, nun pinkelt er seit 2 Tagen immer Abends fast zur gleichen Uhrzeit auf seine Decke. Das ist zuvor nie passiert, wir gehen 4x am Tag mit ihm raus. Morgens gegen 8 Uhr, Mittags gegen 12 Uhr, Abends gegen 17.30 Uhr und dann nochmal gegen 22.30 - 23 Uhr.


    Mir ist nun aufgefallen dass, das mit dem Pinkeln angefangen hat als ich abends an den Pc bin, der im gleichen Raum steht wie das Sofa und er damit (so kommt es mir zumindest vor -:) )ein Problem hat. Dann wird er unruhig kommt zu mir gelaufen, geht wieder weg, legt sich auf den Boden oder geht wieder auf das Sofa. Das macht er dann ca.30 min hin und her, auch wenn ich ihn auf das Sofa schicke bleibt er nicht lange da. Nachdem wir das dann 4- 5 mal wiederholen nimmt er seine Spielsachen und kaut wie wild drauf rum, dann wird seine Decke zurechtgetreten und drauf gepinkelt.


    Habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht? Oder habt ihr eine Idee was mit unserem Kerlchen los ist?


    Danke und viele Grüße

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Hallo :-),

    also wenn ich den Raum verlasse kommt er manchmal nach, je nachdem wie lange ich mich dort aufhalte. Beim verlassen der Wohnung ist es so, dass er mich beobachtet und schaut, aber eigentlich auf seinem Platz liegen bleibt. Er geht ab und zu zur Türe wenn ich weg bin, aber nach einigen Minuten ist er wieder auf seinen Platz aber laut meinem Partner ist er unruhig die ersten 10 min. Er ist höchstens 30 min alleine, da immer jemand zuhause ist müssen wir ihn selten alleine lassen.

  • ANZEIGE
  • Es klingt so, als wenn der PC für ihn irgendwie Stress bedeutet. Er wird unruhig, dann kaut er auf seinem Spielzeug herum - da sucht er vermutlich ein Ventil, um den Druck loszuwerden. Auch das Pinkeln auf die Decke würde dazu passen.

    Vielleicht nervt ihn das Klicken der Maus (auch leise Geräusche können Hunde stressen), oder irgendetwas anderes.

    Falls möglich, würde ich den PC in einen anderen Raum stellen, oder Du nutzt den PC erstmal nur, wenn Dein Partner mit dem Hund draußen ist.

    Ansonsten hilft nur kleinschrittige Gewöhnung, also erst nur ganz kurz den PC einschalten, dann ganz langsam steigern.


    LG,Gisela

  • Wenn man am PC sitzt, ist die Aufmerksamkeit ja wirklich auf dem Gerät und nicht beim Hund - und das teils über Stunden (je nach Entwicklungen im DF, versteht sich).


    Gibt es sonst Situationen im Alltag wo er wirklich ignoriert wird? (Damit meine ich NICHT (!!) dieses gespielte Ignorieren, das manchmal als Trainingsmethode genutzt wird.)


    Zum Beispiel: Ihr habt Besuch, esst, redet, trinkt über Stunden, wo genau der Hund gerade liegt, weiß keiner. Oder ihr spielt ein Gesellschaftsspiel mit voller Konzentration etc pp.... Oder er ist warum auch immer nicht im gleichen Raum wie ihr (über längere Zeit).

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Kann es sein, dass du Waschmittel/Weichspüler gewechselt hast? Das hat eine meiner Hündinnen dazu gebracht, die Decke regelmäßig zu zerkratzen und zu markieren. Als ich den Weichspüler weggelassen habe, war prompt wieder Ruhe - wir mußten bloß erstmal darauf kommen.

  • Wenn man am PC sitzt, ist die Aufmerksamkeit ja wirklich auf dem Gerät und nicht beim Hund - und das teils über Stunden (je nach Entwicklungen im DF, versteht sich).


    Gibt es sonst Situationen im Alltag wo er wirklich ignoriert wird? (Damit meine ich NICHT (!!) dieses gespielte Ignorieren, das manchmal als Trainingsmethode genutzt wird.)


    Zum Beispiel: Ihr habt Besuch, esst, redet, trinkt über Stunden, wo genau der Hund gerade liegt, weiß keiner. Oder ihr spielt ein Gesellschaftsspiel mit voller Konzentration etc pp.... Oder er ist warum auch immer nicht im gleichen Raum wie ihr (über längere Zeit).

    Danke für die Antwort! Er wird eigentlich nie ignoriert wenn ich so drüber nachdenke außer wenn ich am PC sitze. Tut er wegen dem ignorieren auf seinem Platz pinkelndog-face-w-monocle? Wir alle beachten und schmusen soviel mit ihm dass er tatsächlich das Ignorieren nicht kennt.

    Vielen Dank für die Nachricht! Also ich arbeite oft auch von zuhause aus daher sollte er den PC kennnen und während der Arbeit hat er kein Problem, da liegt er auf seinem Platz außer wenn ich telefonieren muss dann kommt er kurz um sich streicheln zulassen und legt sich neben mich auf den Boden eyerolling-dog-faceSobald ich aufstehe geht er gleich zurück auf seinen Platz und wartet glaube ich bis ich zu ihm komme um zu streicheln.

  • Kann es sein, dass du Waschmittel/Weichspüler gewechselt hast? Das hat eine meiner Hündinnen dazu gebracht, die Decke regelmäßig zu zerkratzen und zu markieren. Als ich den Weichspüler weggelassen habe, war prompt wieder Ruhe - wir mußten bloß erstmal darauf kommen.

    Hallo, tatsächlich benutzte ich neuerdings Weichspüler, aber sollte er dann nicht immer darauf pinkeln? Ich habe nachdem es gestern wieder passiert ist, eine alte Decke genommen die ohne Weichspüler ist. An sowas hatte ich überhaupt nicht gedacht, danke!

  • Er wird eigentlich nie ignoriert wenn ich so drüber nachdenke außer wenn ich am PC sitze. Tut er wegen dem ignorieren auf seinem Platz pinkeln dog-face-w-monocle ? Wir alle beachten und schmusen soviel mit ihm dass er tatsächlich das Ignorieren nicht kennt.

    Ich glaube ja.


    War mein erster Gedanke, deswegen die Frage nach dem Alleinsein. Du hast geantwortet, dass das nie vorkommt, deswegen die Frage nach dem Ignorieren.


    Bitte, mach daraus jetzt nicht, dass der Hund aus Protest pinkelt. Bitte!


    Vielmehr glaube ich, dass er die Situation (er ist nicht im Mittelpunkt) überhaupt nicht kennt. Und weil er es nicht kennt, ist er komplett überfordert - deswegen rennt er ständig hin und her. (30 Minuten ist IRRE viel, selbst wenn es nur 20 sind, wäre es bemerkenswert). Und irgendwann pinkelt er aus Stress.


    Ich würde ganz dringend daran arbeiten, dass der Hund bei euch nicht dauerhaft im Mittelpunkt steht. Meine ganz persönliche Meinung: Das tut Hunden überhaupt nicht gut.

    Kauft euch ein Computerspiel, eine Staffel einer Serie, eine Katze, einen Hamster - was auch immer. Seht zu, dass der Hund aus dem Zentrum rutscht - zumindest stundenweise.


    So tun, als ob ihr ihn ignoriert, wird aller Wahrscheinlichkeit nach nicht funktionieren. Ihr müsst echte Situationen haben, in denen der Hund euch "egal" ist, weil ihr auf etwas anderes fokussiert seid.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!