Plötzliche Schmerzen im Hinterbein

  • ANZEIGE

    Ich wusste nicht genau wohin damit, deshalb einfach hier.


    Es ist ja bekannt, dass mein Hund HD hat (nicht geröngt) und, dass diese nach aktuellem Kenntnisstand nur einseitig sein soll (linke Seite).

    Gestern, nachdem ich meinen Hund gebürstet habe, hat dieser ein-zwei Minuten danach lauthals geschrien und sein rechtes Bein dabei ausgestreckt aber damit nicht mehr den Boden berührt.

    Danach ging es wieder.

    Diese Nacht bin ich mehrmals durch einen teilweise schreienden, teilweise winselnden Hund aufgewacht.


    Jetzt (wir waren noch nicht draussen) scheint er dauerhaft Schmerzen zu haben, er tritt mit dem rechten Bein garnicht mehr auf.


    Als Welpe (zwischen 10 und 14 Wochen, glaube ich), hatte er das auch zwei Mal, aber das ging mach 1-2 Minuten weg und gut war's. Damals habe ich es auf eine Verspannung geschoben, weil er das rechte Bein mehr belastet als das linke.

    Habe dies damals auch meiner TÄ geschildert, die hatte darauf nicht wirklich was gesagt und sowieso damals Ares' Hüfte für i.O. befunden (was sie aber von seiner Geburt an nicht ist).


    Jetzt ist natürlich Sonntag, der Hund unter Schmerzen, das einzige was ich da habe ist Ares' CBD welches er täglich gegen die Schmerzen der HD bekommt und ich weiß weder was genau los ist, noch was ich tun soll um es ihm leichter zu machen.


    Hat jemand irgendeine Idee, wie ich erstens herausfinden könnte was er denn jetzt hat und was ich tun könnte um seine Schmerzen zumindest bis morgen zu lindern? Es macht mich fertig das ansehen und hören zu müssen, der arme kleine Kerl loudly-crying-dog-faceweary-dog-face

  • Die HD wurde niemals genau diagnostiziert und der Hund bekommt deswegen schon lange Schmerzmittel?


    Vllt. hat der Hund aber auch einen Kreuzband(an)riss, hört sich danach an.


    Wenn MEIN Hund solche Schmerzen hat, dann warte ich da nicht bis morgen sondern seh zu, dass ich heute noch zu einem TA bzw. in eine TK komme.


    Außerdem gehört m.E. das mit der HD mal ordentlich abgeklärt und nicht nur auf Verdacht Schmerzmittel gegeben.

  • CBD ist kein "Schmerzmittel" in dem Sinne. Seine HD ist noch nicht so weit, dass er an enormen Schmerzen und Lebensunlust leidet.

    Die HD wurde mir ein Jahr später von einer anderen TÄ bestätigt, diese meinte auch, dass solange er mit dem CBD klarkommt man nicht wirklich groß was machen sollte (in seinem Alter).


    Ich habe leider keine andere Möglichkeit als zu warten und ich möchte jetzt keine Grundsatzdiskussion darüber starten; das bringt hier niemandem etwas.

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Ich habe leider keine andere Möglichkeit als zu warten und ich möchte jetzt keine Grundsatzdiskussion darüber starten; das bringt hier niemandem etwas.

    Worauf willst Du denn warten? Und was für Antworten erhoffst Du Dir nach der Schilderung?

    Selbstverständlich wird CBD zur Schmerzlinderung eingesetzt.

    Da gehört vernünftige Abklärung her - jeder andere Tipp ist mindestens fahrlässig.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat

    Ich habe leider keine andere Möglichkeit als zu warten und ich möchte jetzt keine Grundsatzdiskussion darüber starten; das bringt hier niemandem etwas.

    Worauf willst Du denn warten? Und was für Antworten erhoffst Du Dir nach der Schilderung?

    Selbstverständlich wird CBD zur Schmerzlinderung eingesetzt.

    Da gehört vernünftige Abklärung her - jeder andere Tipp ist mindestens fahrlässig.

    Bis jemand in Besitz eines Autos und Führerscheins zu mir kommt um meine liebsten 40kg zu einer Tierklinik zu bewegen.


    Ich hab' nicht gesagt, dass CBD nicht zur Schmerzlinderung eingesetzt wird. Sogar das Gegenteil.

  • Im Zweifel mit nem Taxi.


    Oder mit Öffentlichen.


    Oder Du fragst nen Nachbarn.


    Irgendwas wird einem da schon einfallen, wenn der Hund so starke Schmerzen zeigt.


    Der Hund gehört einem Ta vorgestellt und anständig diagnostiziert. Von der Möchtegern-HD (das ist nix für nen Sonntag als Notfall) bis zu dem was er jetzt hat (das schon).

    Liebe Grüße
    Ann-Kathrin

  • Bis jemand in Besitz eines Autos und Führerscheins zu mir kommt um meine liebsten 40kg zu einer Tierklinik zu bewegen.


    Ich hab' nicht gesagt, dass CBD nicht zur Schmerzlinderung eingesetzt wird. Sogar das Gegenteil.

    Bis ein Hund schreit, muss da schon was sein.

    Natürlich ist das blöd. Es ist Sonntag, du hast kein Auto und der Hund wiegt 40 Kilo.

    Nur...

    Du hast die Verantwortung. Das ist echt dein Ding. Du musst dafür sorgen, dass der Hund nicht mehr vor Schmerzen schreit. Er kann das nicht. Das musst du als Halter machen.


    Niemand hier, der den Hund nicht sieht kann dir irgendetwas raten.

    Gibt es bei euch irgendeinen Nottierarzt, der nach Hause kommt?

    Evt. könnten ja Schmerzmittel gespritzt werden und das Röntgen / CT udn nachfolgenden Unteruchungen / Operationen tatsächlich auf morgen verschoben werden.


    Kannst du morgen früh gleich mit dem Hund zum Ta gehen?


    Meine Hund kommen in diesem Fall in irgendein Auto und ab in die nächste Klinik.

    Aruna meine Morgenröte, mein Stern

    23.02.2005 bis 25.12.2019 meine Begleiterin durch dick und dünn. Danke

  • Mehrhund


    Habe etwas rumtelefoniert, warte jetzt gerade bis die Leutchen da sind, dann geht's in irgendeine TK.

    Aber leider lassen die sich ein bisschen zu viel Zeit, das stresst mich gerade ein wenig. Haben anscheinend noch gemütlich zuende gefrühstückt eyerolling-dog-face

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!