• ANZEIGE

    Hej ihr Lieben,

    ich habe in den vergangenen 4 Tagen 5 lebende Flöhe an meinem Hund gefunden. Sauer

    Nach einem ordentlichen Flohbefall vor drei Jahren, bleibe ich mittlerweile bei einem einzelnen Floh recht ruhig, da es sich nur um einen Irrläufer handeln kann und ich weiß, dass sich ein richtiger Befall noch ganz anders zeigt...

    Trotzdem habe ich meinen Hund immer wieder abgesucht und in den letzten Tagen immer wieder mit einem Flohkamm gekämmt seit ich den ersten fand. Bis heute hat er keinerlei Flohkot im Fell. Alle Liegeplätze sind frisch gewaschen und bleiben nun auch sauber...kein Kot, nichts darauf zu finden. Außerdem ist mein Hund behandelt: er bekommt Programm, was der Vermehrung der Flöhe vorbeugt und zusätzlich ein Floh- bzw. Zeckenabwehrmittel.

    Ich finde es seltsam, trotz allem lebende Flöhe (unterschiedlicher Größe - sehr groß, klein,...) zu finden.

    Was meint ihr?

    Liebe Grüße und schon mal herzlichen Dank. Lisa

    • Neu

    Hallo,


    schau mal hier: Flohbefall?* . Dort wird jeder fündig!

    • ANZEIGE
    • Nicht, dass ich wüsste. Wir hatten auch keinen regelmäßigen Kontakt zu anderen Tieren generell.

      Ich bin mir echt unschlüssig, ob ich nun noch weitere Mittel einsetze und Maßnahmen ergreife oder erstmal abwarte und beobachte...

    • Außerdem ist mein Hund behandelt: er bekommt Programm, was der Vermehrung der Flöhe vorbeugt und zusätzlich ein Floh- bzw. Zeckenabwehrmittel.

      Ich finde es seltsam, trotz allem lebende Flöhe (unterschiedlicher Größe - sehr groß, klein,...) zu finden.

      Es kann schon sein, dass die gegen die ganzen Mittelchen, die von vielen Hundehaltern routinemäig angewendet werden, resistent werden.

      • Neu

      Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

      Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


      Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


      Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


      Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


      Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


      Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



      Anzeige
    • Vogelhäuschen am oder um das Haus herum?


      Das hat uns mal wochenlang auf Trab gehalten. Ich hab sämtliche Floh Mittel getestet die es zu kaufen gab. Wir haben unsere kompletten Schrankinhalte gefühlt 100x gewaschen und dennoch hatten wir ständig die Bude voll mit Flöhen.


      Irgendwann durch Zufall hat uns dann jemand darauf aufmerksam gemacht, mal nach Vogelhäuschen ums Haus herum zu schauen.


      Gesucht, oberhalb eines Weges zur Haustüre gefunden - und das war komplett voll mit Flöhen, die einen schon aus 1m Entfernung angesprungen haben.

    • Program tötet ja keine Flöhe und von daher kann es dann schon mal sein, dass man lebende "frische" findet. Ich weiß zwar nicht, ob das auch Resistenzen begünstigt, aber ich gebe es nicht durchgehend. Ich gebe es, wenn ich was finde ein paar Monate. Damit fühle ich mich safe. Hab damit einen sehr hartnäckigen Flohbefall wegbekommen.

    • Ich pudere meine Hunde einfach regelmäßig mit Kieselgur ein, dann sind evtl. heimisch werden wollende Flöhe ganz schnell Geschichte.

      So mach ich das auch, das funktioniert einwandfrei.


      Wenn die Vögel fertig sind mit Brüten, pudere ich bei Nisthilfen oder Nestern, die mehrjährig verwendet werden, auch diese mit Kieselgur ein:

      Irgendwann durch Zufall hat uns dann jemand darauf aufmerksam gemacht, mal nach Vogelhäuschen ums Haus herum zu schauen.


      Gesucht, oberhalb eines Weges zur Haustüre gefunden - und das war komplett voll mit Flöhen, die einen schon aus 1m Entfernung angesprungen haben.

      • Neu

      Hallo,


      schau mal hier: Flohbefall?* . Dort wird jeder fündig!

      Jetzt mitmachen!

      Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!