Hund winselt, wenn alleine

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    Ich schreibe, weil ich befürchte, dass sich so langsam aber sicher ein kleines Problem anbahnt...


    Ich habe eine 5 Monate alte Pomeranian Hündin. Sie hat ein ganz tolles Wesen, sehr sozial und freundlich allen Hunden und Menschen gegenüber.


    Auch das Alleinsein war bisher gar kein Problem. Es hat sie bisher nie wirklich interessiert, ob ich 10min oder gar Mal 1,5 Stunden zum Einkaufen weg war. Ich habe eine Kamera zu Hause und konnte sie immer beobachten.

    Sie hat immer 1-3 Mal gebellt, wenn ich die Türe hinter mir zugezogen habe. Aber danach war Ruhe und sie hat sich ganz schnell mit anderen Dingen beschäftigt oder geschlafen.

    Ich war sehr bemüht ihr beizubringen, dass es normal ist, dass ich auch Mal weg bin. Wir haben das natürlich Schritt für Schritt aufgebaut. Aber es ging dann doch recht rasch, weil das Alleinsein nie ein Problem für sie darzustellen schien.


    Jetzt ist es so, dass meine Eltern mit ihrem Hund bei mir zu Besuch waren vor einigen Tagen. Wenn wir abends Mal essen waren, waren die beiden Hunde alleine zu Hause. Die beiden verstanden sich gut, haben hauptsächlich geschlummert.


    Nun sind meine Eltern seit 5 Tagen wieder weg und ich habe etwas überrascht festgestellt, dass mein Hund nun winselt, sobald sie alleine ist.

    Gar nicht laut (durch die Tür gar nicht groß zu hören), aber ich höre es über die Kamera, die mit meinem Handy verbunden ist.

    Jetzt bin ich ratlos und habe wieder das Alleine-Sein-Training von Null angefangen seit knapp 3 Tagen. Ich gehe für 2-3min raus und warte bis sie nicht mehr winselt. Dann gehe ich wieder rein und tue als wäre gar nichts gewesen. Sie freut sich auch gar nicht wirklich darüber, dass ich wieder da bin sondern sitzt da und schaut mich einfach an.


    Dann habe ich Mal etwas getestet... Ich bin raus, sie fing an zu winseln. Ich öffnete die Tür und sagte: "Shhhh! Leise sein!" Dann schloss ich die Türe wieder und sie war leise.

    Aber ich konnte über die Kamera sehen, dass sie nicht 100%ig entspannt wirkt...

    Sie steht im Flur, starrt zur Tür. Legt sich ab und zu Mal hin, steht wieder auf, läuft umher...


    Ich weiß nicht, wie ich ihr am besten helfen kann sich zu entspannen, wenn ich nicht da bin?

    Sie hat eine Komfortzone mit Körbchen und Spielsachen. Diese findet sie aber leider total uninteressant, wenn ich nicht da bin...


    Wie kann ich sie wieder am besten daran erinnern, dass es nicht schlimm ist Mal alleine zu sein? Es hat vor dem Besuch meiner Eltern immer sehr gut geklappt...


    Vielen Dank für Tipps!

  • Nur mal als Vergleich : Meine damalige Junghündin war mit 5 Monaten nicht einmal soweit stubenrein, als das ich sie für 1,5 Stunden alleine hätte lassen können. Soll heißen : Geduld. Der Hund ist noch sehr, sehr jung.

    Ja, das ist wahr! :)


    Meine Kleine war mit 16 Wochen schon weitestgehend stubenrein. Ein kleines Unglück passiert immer Mal, wenn sie aufgeregt ist (z.B. Besuch kommt). Aber sonst hält sie schon 3-3,5 Stunden aus, was ich wirklich erstaunlich finde.

    Ich versuche mir auch immer vor Augen zu halten, dass sie in ihrem jungen Alter schon sehr viel "kann".

    Da ist es ja nicht schlimm, wenn manche Dinge eben noch nicht so klappen.


    Jetzt ist sie ja auch quasi im Teenie-Alter und mir ist bewusst, dass ihr Wesen noch gar nicht gefestigt ist.


    Gleichzeitig bekomme ich von vielen Seiten immer zu hören: "Jetzt wo dein Hund noch so jung ist, kannst du viel bewirken!"

    Deswegen habe ich unterbewusst immer ein bisschen das Gefühl ich müsse "unerwünschtem Verhalten" sofort entgegen wirken... Bevor das Kind in den Brunnen fällt quasi.

    Aber du hast sicher Recht. Geduld mag hier vielleicht schon die Lösung sein.

  • ANZEIGE
  • Am besten nochmal mit viel kleineren Intervallen neu anfangen. Sekunden nicht Minuten, sodass sie gar nicht erst winselt


    Dem Hund ein *schh leise" zu zu rufen halte ich für den ganz falschen Weg. Dein Hund hat aktuell ein Trennungsproblem, da hilft es nicht ihm das weinen einfach zu verbieten. Das würde ich dringend unterlassen

  • Am besten nochmal mit viel kleineren Intervallen neu anfangen. Sekunden nicht Minuten, sodass sie gar nicht erst winselt


    Dem Hund ein *schh leise" zu zu rufen halte ich für den ganz falschen Weg. Dein Hund hat aktuell ein Trennungsproblem, da hilft es nicht ihm das weinen einfach zu verbieten. Das würde ich dringend unterlassen

    Sie bellt/winselt, sobald ich die Tür hinter mir zu mache und diese ins Schloss fällt... Das dauert leider keine 1-2 Sekunden.

    Nach etwa einer Minute hat sie sich dann etwas beruhigt und winselt etwa alle 30-60 Sekunden Mal kurz.

    Dies gilt aber auch nur für die Wohnungstür. Wenn ich die Badtür hinter mir schließe, interessiert es sie gar nicht.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Weißt du wie man so ein allein sein training auf baut?

    Du gehst für 1-2 Sekunden raus aus dem Raum machst die Tür ran oder zu und gehst sofort (!) wieder rein. Das so lange bis es dem Hund zu blöd wird.


    Dann mal Jacke anziehen aber nicht gehen. Schlüssel klimpern usw.


    Bei der klingt es danach das du zu schnell zu viel verlangst. Der Hund ist 5 Monate vergiss das nicht

  • Ok, wir werden das Mal so versuchen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!