Auslandshund hat riesen Stress

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,

    ich hoffe es ist noch wer wach, ich bin ratlos.


    Seit heute Mittag ist mein Pflegi, ein 3jahriges Labradormädel, bei mir. Sie hat unfassbar Stress. Wir haben sie natürlich in Ruhe gelassen, haben ihr etwas zum kauen gegeben, sie trägt ihr Kuscheltier rum und benutzt ihn als Schnuller. Aber sie hechelt wie verrückt, ihr Gesicht ist eine einzige Stressfalte. Wenn man sie streichelt (sie kommt gelegentlich an) dreht sie noch mehr hoch. Dazu starrt sie ständig auf die Hände weil sie möchte, daß man etwas wirft.

    Habt ihr Ideen wie ich sie runterbringen kann? Jetzt sind wir drinnen, ich atme tief, gähne, bin ruhig.... Und sie liegt wenigstens schonmal auf ihrem Kissen. Aber völlig unenspannt. eyerolling-dog-face Sowas habe ich echt noch nie erlebt. ? Ich hab fast Angst das sie n Herzanfall kriegt.

  • Puh, erstmal durchatmen!


    Kennt sie Wohnungshaltung?

    Ich würde mich ganz ruhig auf einen Sessel setzen, ein Buch nehmen, mir einen Tee kochen, klassische Musik anschalten und den Hund erstmal weitestgehend in Ruhe lassen :)

    Wenn sie sich neben dich legt und Körperkontakt sucht..fein, wenn nicht, dann würde ich den Hund zum jetzigen Zeitpunkt nicht weiter streicheln, wenn er sich aufdrängt.


    Eventuell hast du einen Kong den du befüllen kannst, an dem sie etwas knabbern/schlecken kann, um Stress abzubauen?

  • Aber leer ist sie?

    Schlecken hat evtl eine beruhigende Wirkung: vielleicht hast du einen Kong oder sowas was du stopfen kannst zum langsamen auslecken?

    Ansonsten: sie liegt bereits, ist ja ein erster Schritt in die richtige Richtung ?

  • ANZEIGE
  • Ein Kong, super Idee! Danke! ? Das probiere ich aus.

  • Gib ihr Zeit.


    Wie schon gesagt, vielleicht kennt sie Wohnungshaltung nicht. Die Schäferhündin, die ich letzten Sommer zur Pflege aufgenommen hatte, hat sich am ersten Abend sehr ähnlich verhalten. Sie kam nicht wirklich zur Ruhe, war ständig "auf Achse" (wir sind extra nochmal runter, vielleicht war auch die Blase einfach schon wieder voll?) ... irgendwann gegen Mitternacht kam sie dann soweit zur Ruhe, dass sie sich auf ihre Decke gelegt und gedöst hat. Ich saß die ganze Zeit auf meinem Bürostuhl, hab mich mit meinem Handy beschäftigt und über ihre Ankunft im DF berichtet. Wenn du magst, kann ich dir den Thread verlinken, vielleicht lenkt der ja ab =)

    Irgendwann sind wir dann ins Bett. Sie war dann wieder wach, ist noch etwas rumgelaufen - kam dann aber wieder schnell zur Ruhe und hat auf ihrer Decke weitergeschlafen. Bis sie sich nachts um 4 zu mir und meinem Rüden aufs Sofa gekuschelt hatte ... ach, ich vermiss sie :herzen1:

    Sprich, lass sie ankommen. Gib ihr ruhig etwas zum Knabbern oder ein Plüschtier als Schnuller - zeig ihr aber auch einen Platz, auf den sie sich legen darf. Setz sich zur Not dazu, beschäftige dich mit dir selbst oder deinem Handy und lass sie Hund sein.

    Die ersten Tage sind immer die anstrengendsten, aber das wird bestimmt! :gut:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Einfach in Ruhe lassen ist doch genau richtig. Deshalb mag ich es wenn die Hunde abends ankommen, dann lass ich kurz die Hunde sich kennenlernen, was zu trinken, fressen, kurz im Garten pinkeln und eine halbe Stunde nach Ankunft gehen wir alle ins Bett . Ruhe xD

    Je mehr du dir jetzt Gedanken machst desto unruhiger wird der Hund. Gute Nacht :bussi:

  • Ich danke euch allen für die Tipps.

    Das mit dem Spielzeug könnte sogar sein Junimond , sie starrt ständig auf die Hände und wartet aufs werfen. Und hat gestern schon versucht ein Tau zu verbuddeln.

    Ich habe ihr einen Kong zum schlecken gegeben und bin ins Bett. Irgendwann wird sie wohl eingeschlafen sein-ich war auf alle Fälle schneller ?

  • Ich danke euch allen für die Tipps.

    Das mit dem Spielzeug könnte sogar sein Junimond , sie starrt ständig auf die Hände und wartet aufs werfen. Und hat gestern schon versucht ein Tau zu verbuddeln.

    Ich habe ihr einen Kong zum schlecken gegeben und bin ins Bett. Irgendwann wird sie wohl eingeschlafen sein-ich war auf alle Fälle schneller ?

    Weißt du, wie sie vorher gelebt hat?

    Es kann sein, dass sie ein Spielzeugjunkie ist, da wäre es dann naheliegend, dass sie mit Spielzeug zur freien Verfügung nicht wirklich zur Ruhe kommt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!